Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ionenantrieb

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ionenantrieb

    Ich habe vor nicht allzulanger zeit von einem sog. Ionenantrieb gehört und mich gefragt: "Wie schnell kann man mit ihm fliegen?", "Wie funktioniert er?", und "Was unterscheidet ihn vom Warpantrieb?"
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!!!
    I'm the MasterOfMoon!

    Coya anochta zab.

  • #2
    zur funktionsweise:

    xenongas (was in einem tank mitgenommen wird) wird ionisiert (ein elektrisches hochfrequenzfeld trennt elektronen aus dem gas und wandelt somit die gasatome in positiv geladene ionen um), dann in einem elektronischen feld auf eine geschwindigkeit von etwa 30km/h beschleunigt und ins all ausgestoßen, wodurch natürlich schub in die gegenrichtung entsteht. (der strom dazu wird durch solarzellen gewonnen)
    das ist sehr effektiv (man kann u.a. auch startgewicht sparen), aber dafür ist die beschleunigung nicht allzu groß. man braucht also eine gewisse zeit, um eine ordentliche geschwindigkeit zu erreichen.
    die sonde Deep Space 1 ist z.b. mit einem ionenantrieb ausgerüstet. der rückstoß beschleunigt sie in ca. 300 tagen auf eine geschwindigkeit von 12.960 km/h (was immerhin zehnmal schneller als mit normalen treibstoffantrieb ist).

    > bild
    > DS1-HP der NASA

    wie der warpantrieb funktioniert steht in diesem thread, der unterschied zwischen beiden antrieben ist dann eigentlich klar, weil sie im prinzip völlig verschieden funktionieren

    venn
    Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Venn
      zur funktionsweise:

      xenongas (was in einem tank mitgenommen wird) wird ionisiert (ein elektrisches hochfrequenzfeld trennt elektronen aus dem gas und wandelt somit die gasatome in positiv geladene ionen um), dann in einem elektronischen feld auf eine geschwindigkeit von etwa 30km/h beschleunigt und ins all ausgestoßen, wodurch natürlich schub in die gegenrichtung entsteht. (der strom dazu wird durch solarzellen gewonnen)
      das ist sehr effektiv (man kann u.a. auch startgewicht sparen), aber dafür ist die beschleunigung nicht allzu groß. man braucht also eine gewisse zeit, um eine ordentliche geschwindigkeit zu erreichen.
      die sonde Deep Space 1 ist z.b. mit einem ionenantrieb ausgerüstet. der rückstoß beschleunigt sie in ca. 300 tagen auf eine geschwindigkeit von 12.960 km/h (was immerhin zehnmal schneller als mit normalen treibstoffantrieb ist).

      > bild
      > DS1-HP der NASA

      wie der warpantrieb funktioniert steht in diesem thread, der unterschied zwischen beiden antrieben ist dann eigentlich klar, weil sie im prinzip völlig verschieden funktionieren

      venn
      Danke
      Du hast mir sehr geholfen...
      I'm the MasterOfMoon!

      Coya anochta zab.

      Kommentar


      • #4
        sehr gern geschehen, ich hab ja auch dazu gelernt


        vielleicht hat auch irgendwer noch was hinzuzufügen... ?
        Zuletzt geändert von Venn; 23.03.2002, 23:17.
        Lambdas changed my life. (Barbara H. Partee)

        Kommentar


        • #5
          ja ich.. diese Antrieb wurde eigntlich zu Testzwecken gebaut, und an dieser RaumSonde DeepSpace1 installiert.

          Doch durch einen Ausfall einer anderen Sonde musste diese Sonde als Relais station dienen um von einem Forschungs oder Wettersatelit die Daten über ihn zu senden...


          Die Funktion hat die Forscher überrascht...



          zum unterschied zum Warpkern... Er ist real..

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Admiral Ross
            ja ich.. diese Antrieb wurde eigntlich zu Testzwecken gebaut, und an dieser RaumSonde DeepSpace1 installiert.

            Doch durch einen Ausfall einer anderen Sonde musste diese Sonde als Relais station dienen um von einem Forschungs oder Wettersatelit die Daten über ihn zu senden...


            Die Funktion hat die Forscher überrascht...



            zum unterschied zum Warpkern... Er ist real..
            Ja, nur er ist von beiden real...noch!!!

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Garak


              Ja, nur er ist von beiden real...noch!!!


              tu mir nen gefallen..

              unterlass bitte diese Einzeiler... das nervt ich habe jetzt schon 4 post gesehen die mit nen halben einzeiler von dir stammen...




              der Warpkern ist unreal. BIS wir die Energie aufbringen können.. und das ist bis dato nicht Möglich. und wird auch durch Fusion nicht oder kaum Möglich sein


              edit: so besser?
              Zuletzt geändert von Admiral Ross; 24.03.2002, 23:30.

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von Admiral Ross




                tu mir nen gefallen..

                unterlass bitte diese Einzeiler... das nervt ich habe jetzt schon 4 post gesehen die mit nen halben einzeiler von dir stammen...




                der Warpkern ist unreal. BIS wir die Energie aufbringen können.. und das ist bis dato nicht Möglich. und wird auch durch Fusion nicht oder kaum Möglich sein
                hey hey! Junge... bleib mal cool mann. Wenn ich mich recht erinnere, war da einst ein kleiner Ross auch nicht so brav

                Prometheus NX
                Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Prometheus NX


                  hey hey! Junge... bleib mal cool mann. Wenn ich mich recht erinnere, war da einst ein kleiner Ross auch nicht so brav

                  Prometheus NX

                  ich bin cool ich habe da weder beleidigend noch sonst was gesagt... es war nur ein Hinweiss

                  und außerdem bin ich jetzt älter und weiser.... okay nur älter und weiser wie man einzeiler zu Dreizeiler formatiert..

                  huch ich muss weg

                  Kommentar


                  • #10
                    Ne Ross...Du warst in obigem post schon nen bißchen unbeherrsct fand ich auch..nicht mal nen Smiley...da fällt mir eigentlich nur ein: Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen

                    Trotzdem haste recht...Du garag hättest ruhig ein bißchen mehr schreiben können...na ja...


                    ontopic:
                    also mit sonem Amntrieb kann man schon recht schnell werden...ich glaub 1/2C ist da schon drinne...cool ist auch, das man gleichmäßig beschleunigt und nicht einmal Schub gibt und sich dann treiben lässt. Der Vorteil an der kontinuierlichen Beschleunigung ist, das man damit Schwerkraft simulieren könnte (wenn der Fahrstulh anfährt, merkt man, das man nach unten gedrückt wird, der ionenantrieb macht genau dasselbe, nur eben in der Schwerelosigkeit...das ist quasi ne Schwerkraftquelle), aber wie realistisch das ist weiß ich auch nicht..
                    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                    Member der NO-Connection!!

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von notsch
                      also mit sonem Amntrieb kann man schon recht schnell werden...ich glaub 1/2C ist da schon drinne...cool ist auch, das man gleichmäßig beschleunigt und nicht einmal Schub gibt und sich dann treiben lässt. Der Vorteil an der kontinuierlichen Beschleunigung ist, das man damit Schwerkraft simulieren könnte ....das ist quasi ne Schwerkraftquelle), aber wie realistisch das ist weiß ich auch nicht..
                      Ich glaube da liegt ein kleiner Rechenfehler deinerseits vor. Auch der Ionenantrieb hört irgendwann auf zu beschleunigen. Erstens, weil sonst kein "Topspeed" da wäre und zweitens, weil man sonst viel zu viel von dem Ionenlieferant mitschleppen müßte. Also spätestens wenn man den vermutlichen Wert von 1/2 c erreicht hat geht auch hier der Gravodruck verloren.
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        @Notsch

                        Zur Information:
                        Auch ein ganz normaler Treibstoffantrieb würde in dem Sinne Schwerkraft bei der Beschleuingung erzeugen. Weil die Beschleunignung die Masse eines Körpers entgegengesetzt der Flugrichtung drückt.

                        Zuletzt geändert von Dr. Schweizer; 25.03.2002, 16:15.
                        Schröders Hand ist tot.

                        Kommentar


                        • #13
                          ein weiteres problem könnte sein, das wenn man linear beschleunigt dann auch max. linear bremsen kann (wenn man das will). fall nicht würde eine sonde mit 1/2 c durch all jagen ohne irgendwelche ergebnisse und das kann wohl auch nicht der sinn und zweck sein. das bremsen würde natürlich auch wieder "material kosten". selbst wenn man das während des fluges einsammeln würde, wäre dadurch wahrscheinlich der "Luftwidersand" großer als die beschleuigung.

                          Kommentar


                          • #14
                            Original geschrieben von Dr. Schweizer
                            @Ross

                            ich hab doch nichts gesagt.. ich sag zwar viel aber denoch nicht immer alles .... hups..

                            das war NOTSCH!!! *schrei*


                            hab mal bei der nasa nachgeschaut...

                            *man der Flug kostet ja ne Menge.. *

                            also max Geschwindigkeit

                            10,000 miles per hour

                            "81.5 kilograms of xenon propellant, and it takes about 20 months "

                            mehr hab ich eben nicht rausfinde könne...

                            http://nmp.jpl.nasa.gov/ds1/


                            wobei ich hab gehört nur 1/10 c....

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, ihr habt ja alle recht, aber ich hab damals im Spektrum der Wissenschafte nglaube ic hson begeisterten Artikel über DS1 gelesen und da stand dann drinne, das man damit noch viel höhere Geschwindigkeiten erzielen kann als DS1...natürlich verbunden mit längeren Beschleunigungszeiten und größeren Tanksd...aber hey...die haben das nunmal geschrieben und so unreslistisch klingt das nun auch nicht...
                              "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                              "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                              Member der NO-Connection!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X