Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Galaxy Evolution Explorer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Galaxy Evolution Explorer

    Die Raumsonde «Galaxy Evolution Explorer» hat am Montag ihre Reise zur Erforschung der Sternen-Geschichte begonnen. Die Sonde wurde gegen 8 Uhr Ortszeit von einem Flugzeug des Typs L-1011 in rund 12 000 Meter Höhe vor der Küste des Bundesstaates Florida ausgesetzt, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA in Pasadena (US-Bundesstaat Kalifornien) mit.

    Elf Minuten danach trennte sie sich von der dritten Stufe ihrer Pegasus-XL-Startrakete und schwenkte auf eine Umlaufbahn von 690 Kilometern Entfernung zur Erde ein, die sie alle 96 Minuten einmal umkreisen wird. Ihr Signal wurde nach 21 Minuten aufgefangen, und nach einer Dreiviertelstunde nahm das Solarsystem der Sonde «Kontakt» mit der Sonne auf.

    Nach einem Testmonat soll der Satellit 28 Monate lang der Geschichte der Sterne nachspüren. «Der Galaxy Evolution Explorer ist entscheidend, um zu verstehen wie Galaxien, die Grundstrukturen unseres Universums, sich bilden und funktionieren», sagt NASA-Wissenschaftlerin Anne Kinney.

    Die Sonde ist mit einem Teleskop ausgerüstet, das eine Million Galaxien beobachten soll, um dem Ursprung der Sterne auf die Spur zu kommen. Sie repräsentieren einen kosmischen Zeitraum von 10 Milliarden Jahren.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Ich finde es interessant dass man mit einem teleskop heute Galxien sehen kann die sehr weit enfernt sind und man damit in die Vergangenheits chaut, jeden Abend wenn man die Sterne beobachtet sieht man eien Situation wie sie eigentlich garnicht aktuelle ist. Man aknn also wenn man weit genug schauen würde eine Galaxie sehen die gerade erst entsteht, die vielleicht erst wenige Jahrtausende nach dem Urknall (falls man diese Theorie vertitt) ist. Stellt euch vor man könnt ein so gutes Fernglasd haben dass man Wesen auf anderen Planeten sehen kann, man würde dann mehrere Tausend JAhre in die Vergangenheit sehen. *lol* Colle Vorstellung :-)
    "3 Tage, sie waren nur 3 Tage auf deren Schiff und konnten sich nicht beherrschen?!" (T'Pol / Unexpected)
    " Waren sie schon mal in einem Alien Hospital?" - "Ja, in San Francisco!" (Mayweather, T'Pol / 2 Days and 2 Nights)

    Kommentar


    • #3
      Ein solches "Fernglas" wurde sogar schon theoretisiert. Man würde allerdings nicht mit optischen, sondern mit Gravitationslinsen arbeiten. Dazu müsste man eine Sonde mit Teleskop zur Brennpunktentfernung der Sonne schicken (irgendwo hier gabs mal nen Thread darüber) und hätte einen wesentlich stärkeren Vergrößerungseffekt, als mit den optischen Spiegeln.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar

      Lädt...
      X