Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Brauner Doppelzwerg"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Brauner Doppelzwerg"

    Das Universum ist einfach faszinierend.

    Soeben habe ich gelesen, dass der schon länger bekannte Braune Zwerg Epsilon Indi B eigentlich ein "Doppelplanet" ist. Er besteht aus zwei Braunen Zwergen, die sich in einem Abstand von 2.2 AU umkreisen. Zusammen kreisen sie in einem Abstand von 1500 AU um den sonnenähnlichen K5-Stern Epsilon Indi. Der Stern ist nur gerade 11.2 Lichtjahre von der Sonne entfernt.

    Quelle: http://www.astronews.com/news/artike...0309-018.shtml
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

  • #2
    Hmmm, könnte dieser Fund darauf hindeuten, dass es gar nicht mal so unwahrscheinlich ist, dass sich in einem Sonnensystem zwei große Körper in relativer Nähe zueinander bilden können?

    Das Erde.Mond-System ist ja wichtig für die Stabilisierung der Erdachse - mit einem kleineren Mond würde die Erde trudeln und die Erdoberfläche wäre wohl unbewohnbar... (AFAIR).

    Bisher dachte man aber immer, das Erde-Mond-System sein ziemlich seltener Glückstreffer.

    Die neue Entdeckung könnte aber darauf hindeuten, dass öfter mal zwei größere Planeten in relativer Nähe zueinander entstehen, oder?
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke, man darf von Braunen Zwergen nicht einfach auf terrestrische Planeten abstrahieren. Gerade die Bildung Brauner Zwerge verläuft (vermutlich) eher wie die Sternentstehung und weniger wie die Bildung von Planeten.

      Bei der Erde weiss man nur schon deshalb, dass es ein Glückstreffer ist, weil der Mond aus der Erde herausgeschlagen wurde - ein Ereignis, das wohl nicht überall vorkommt.
      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

      Kommentar


      • #4
        Was ist ein brauner Zwerg denn eigentlich? Ich dachte immer Zwerge seien Sterne.
        Ist der Pluto nicht ein Doppelplanet?
        Im vorzeitigen Ruhestand.

        Kommentar


        • #5
          Ob der Pluto überhaupt ein Planet ist, sei mal dahin gestellt...

          Braune Zwerge sind Sterne, die nicht über genügend Masse verfügen, um die Kernfusion zu zünden. Wenn dus genauer wissen willst:

          http://www.final-frontier.ch

          :-)
          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

          Kommentar


          • #6
            Danke, heute bin ich dafür aber zu müde.
            Wieso soltle der Pluto kein Planet sein? Okay, er ist kleiner als der Mond, aber dafür umkreist er die Sonnem, wie alle anderen Planeten. Oder was meinst du?
            Im vorzeitigen Ruhestand.

            Kommentar


            • #7
              Die Asteroiden umkreisen auch die Sonne - das ist kein Merkmal für 'nen Planeten.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Pluto ist einfach das grösste Objekt des Kuipergürtels. Das nächstkleinere Objekt (zurzeit: Quaoar) ist nur noch wenig kleiner als Pluto (1400 km verglichen mit 2200 von Pluto). Was ist jetzt, wenn ein Objekt kommt, das, sagen wir, 1800 km Durchmesser hat? Oder gar 2000? Ist das dann auch ein Planet? Oder was, wenn sich heraus stellt, dass es im Kuipergürtel noch tausende von Plutos gibt? Zurzeit ist er offiziell noch ein Planet - aber wenn ein Objekt gefunden wird, das ähnlich gross ist - dann wird man wieder darüber diskutieren müssen.
                Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                Kommentar


                • #9
                  @ Bynaus: Bei 1500 AU und einem sonnenähnlichen Zentralgestirn, wie lange dauert denn da eine Umrundung? Das müssten doch sicher einige Mio Jahre sein, oder?

                  @ CM: Der Pluto ist wohl kein Planet, aber er hat einen Begleiter und zusammen liegt deren gemeinsamer Schwerpunkt außerhalb beider. Insofern kann man ihn schon als Doppel-Wasauchimmer bezeichnen
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Doppel-Kometoid vielleicht...

                    1500 AU? Was gibt 1500^3/2? Soviele Jahre dauert eine Umrundung, wenn der Zentralstern die Masse der Sonne hat. (ist aber glaub ich ein bisschen weniger, da der Stern vom Typ K0 ist... wenn dem so ist, so müsste man die oben erhaltene Zahl einfach noch durch den Bruchteil der Masse dieses Sterns teilen)
                    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                    Kommentar


                    • #11
                      Das wären dann knapp 58.100 Jahre.

                      Nach welcher Formel wird das eigentlich berechnet?
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Achso.
                        Aber wie wird dann ein Planet allgemien definiert?
                        Ab wann ist es ein Planet und ab wann ein Planetoid?
                        Im vorzeitigen Ruhestand.

                        Kommentar


                        • #13
                          Darüber ist man sich wohl noch nicht so 100% im Klaren, aber es hängt wohl mit der Entstehungsgeschichte des Körpers zusammen. Ein Planet ist nur dann ein Planet, wenn er sich aus der Akkretionsscheibe heraus entwickelt hat, aber warten wir lieber mal ab, was Bynaus dazu meint.
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Bynaus meint das auch, aber anderseits haben sich wohl auch alle Planetoiden aus einer Akkretionsscheibe entwickelt. Also wird man den Planeten wahrscheinlich über die Grösse Definieren: Pluto mit 2000 km ist ein Planet, Ceres mit 1000 km ist keiner.

                            Die angegebene Formel ist das dritte Keplergesetz:

                            T1^2 / T2^2 = r1^3 / r2^3

                            Die Quadrate der Umlaufzeiten zweier Planeten verhalten sich wie die Kuben ihrer grossen Halbachsen. Zum Beispiel Erde-Jupiter:
                            11.86^2 / 1^2 = 5.2^3 / 1^3
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X