Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Galaktische Fontäne: Wie kommt die Materie nun wieder zurück?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Galaktische Fontäne: Wie kommt die Materie nun wieder zurück?

    Hallo.
    Mal ne Frage, wenn eine Galaktische Fontäne ensteht und dadurch Materie hochgeschleudert wird, wie kommt die denn wieder runter?
    Wie ich es verstanden habe, wird die Materie nämlich über die Galaktische Scheibe hoch geschleudert und fällt dann wieder runter, wie regen, obwohl kaum ein Stern in der Nähe ist und die teilchen durch Gravitation beeinflussen könnte.
    אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

  • #2
    Wer sagt, das sie wieder zurückkommt ?
    Kommt wahrscheinlich wie immer auf das Verhältnis Anziehung<->Fluchtgeschwindigkeit an !

    Wenn die Fluchgeschwindigkeit hoch genug ist, hat die Galaxis ein "paar Kilo" weniger Masse...

    The BorgKing.
    RESISTANCE IS FUTILE...

    Kommentar


    • #3
      Die Materie kommt in der Tat wegen der Anziehungskraft wieder zurück. Ob die Fluchtgeschwindigkeit hoch genug ist, um die Galaxie zu verlassen, weiß ich nicht. Auf jeden Fall soll die Spitzengeschwindigkeit bei 2000 km/s liegen. Bei der Erde liegt die Fluchtgeschwindigkeit bei etwas über 11 km/s. Es ist also durchaus möglich, dass es reicht, aber vielleicht weiß Bynaus ja mehr darüber.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        was ist eine Galaktische Fontäne???

        Kenne jetzt nur Jetstrahlen, die vermutlich mit Schwarzen Löchern in Verbindung stehen und da die Lichtjahrhunderttausende aus der Galaxis rausragen kommt da wohl nix zurück

        Ansonsten dürfte die Anziehungskraft der ganzen Galaxis schon auf eine ganze Strecke wirken, es gibt ja keine "toten Punkte" die sie neutralisieren und so... auf zig mio Lichtjahre ist ja normalerweise nix mehr dazwischen
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Das ist ne Galaktischefontäne:

          http://www.astro.uni-bonn.de/~deboer...xt.html#galfon

          Kommentar


          • #6
            Gestern lief erst wieder eine Wiederholung des Themas von Alpha Centauri. Ich merk mir jetzt einfach mal vor, dass ich den Link hier morgen reinsetze, oder wenn von euch jemand will, kann er ja auf br-online.de selbst danach suchen.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Aha, interessant... aber die Lösung steht doch im Text:
              Kann der galaktische Halo das Gas gravitativ binden, dann wird es zwangsläufig (mangels ausreichender Energiezufuhr) bis zur Bildung neutraler Komplexe rekombinieren und abkühlen.
              Ein Rückfall findet nur statt, wenn diese gravitatorische Bindung gelingt Andernfalls strömt es wohl ähnlich wie die Zentrums-Jets "unendlich" lang/weit weiter
              »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

              Kommentar


              • #8
                Du musst allerdings auch bedenken, dass diese Fontänen wesentlich geringere Geschwindigkeiten aufweisen. Die Jets haben annähernd Lichtgeschwindigkeit, während hier noch lange keine relativistischen Geschwindigkeiten erreicht werden. Die Galaxien ihrerseits haben so viel Masse, dass die gravitative Bindung kein größeres Problem darstellen sollte.

                Hier ist auch der gestern versprochene Link zur Alpha-Centauri Sendung:
                http://www.br-online.de/cgi-bin/ravi...=1&f=030820.rm
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Das spielt ja erstmal bei der o.g. Formulierung keine Rolle
                  Um die Bedingungen der gravitatorischen Anbindung habe ich mir keine Gedanken mehr gemacht, obwohl sich sicher auch dafür Formeln finden lassen, von wegen ungefähre Fluchtgeschwindigkeit usw...

                  Außerdem musst du bedenken, dass große Teile der Maße der Galaxis andersweitig verteilt sind und die Wolken somit schon fast außer Reichweite sein müssten, es addieren sich zwar Kräfte aber so viele Größenordnungen mehr als Sternenhaufen (100.000e von Sternen auf mitunter 100 LJ Durchmesser ) dürfte die Anziehungskraft der Galaxis nicht mehr sein, immerhin ist die Dichte ja auch sehr gering, viel "Luft" drin und so
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Sicher ist da viel Platz dazwischen, aber letztenendes zählt eben nur die Masse und nicht die Dichte eines Körpers. Die Erdanziehung ist ja auch an der Erdoberfläche am größten und nicht etwa ein Stück innendrinnen. Dort beginnt ja schon wieder die Masse aus der Gegenrichtung zu ziehen.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja, aber so wie ich die Beiträge über Schwarze Löcher die ich diese Woche gelesen habe verstanden habe, spielt schon die Dichte in Bezug auf den Wirkungsradius eine Rolle... wenn die gleiche Masse über 50.000 Lichtjahre und über 100.000 Lichtjahre verteilt ist, hat man 150.000 Lichtjahre vom Zentrum der Masse weg nicht zwingend die gleiche Wirkung (da ein Teil der Masse eben bis zu 200.000 LJ weit weg ist und nicht mehr nur 175.000.
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Sicher, es ist immer der Mittelpunkt, also das Massenzentrum dasjenige, zu dem es alles hinzieht. Das ist richtig. Darum ist die Gravitation ja auch an den Polen stärker (es liegt also durchaus nicht daran, dass sie alles freiwillig stehlen, sie können nicht anders ) Die volle Wirkung der Anziehung bekommt man erst zu spüren, wenn die komplette Masse auf einer Seite des angezogenen Körpers liegt. Das ist auch richtig.

                        Was man auch nicht außer Acht lassen darf, ist die Rotationsebene. Es ist leichter, gegen die Masse anzugehen, wenn man das in der Rotationsachse parallel zu ihr tut. Darum verbrauchen Raketen am Äquator weniger Treibstoff. Die galaktischen Fontänen gehen nun aber senkrecht zur Rotationsebene raus und da dürfte die Anziehungskraft der galaktischen Scheibe schon noch sehr ausgeprägt sein, zumal sie ja auch wesentlich flacher ist, als die Erde.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X