Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Living Planet (ESA)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Living Planet (ESA)

    Das ESA Programm namens "Living Planet" erreicht diesen Frühling einen Meilenstein. Denn es wird entschieden, welche der sechs möglichen Missionen durchgeführt wird. Es gibt 6 mögliche Missionen und mich würde einfach mal interessieren, welche ihr als am sinnvollsten erachtet.
    • EarthCARE
    • SPECTRA
    • WALES
    • ACE+
    • EGPM
    • SWARM.

    Für mich wäre wegen die EGPM-Mission die wichtigste, da akuteste. Viele gehen ja davon aus, dass zukünftige Kriege nicht mehr um Landbesitz oder Religion gehen, sondern um frisches Wasser. Mit Hilfe der EGPM Mission sollte es zumindest möglich sein, diese Gefahr zu mildern. Was meint ihr?
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Hier sind kurze Beschreibungen aller Missionen. Ich selber finde es schwierig zu sagen welche am sinnvollsten ist, daher will ich micht nicht festlegen. Allerdings glaube ich nicht das EGPM so einen bedeutenden Beitrag dazu leisten kann, dass die Menschheit in Zukunft keine Wasserknappheit hat. Bei der Mission geht es - wie ich es verstanden habe - vielmehr um die Beobachtung und das Verstehen von verschiedenen Wetterphänomenen (wie zum Beispiel Regen). Aber sinnvoll sind die Missionen sicherlich alle auf ihre Art.

    Kommentar


    • #3
      Mich persönlich würde Swarm noch interessieren; ich will endlich wissen, wann sich das Erdmagnetfeld umkehrt

      Als sinnvoll erachte ich aber EarthCARE.

      Kommentar


      • #4
        Ich kann es dir sagen, wann es sich umkehrt, nämlich genau jetzt im Moment. Das Maghnetfeld macht nicht einfach plapp und hat dann eine andere Polarität, sondern es wird zunehmend schwächer, beginnt zu trudeln und verschwindet dann kurzfristig, um dann in anderer Polarität wiederzukehren. Die Abschwächungsphase ist gerade schon voll im Gange.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Ahso, ok, vielen Dank! Wusste ich gar nicht.
          Und wie lange dauert denn dieser Transformierungsprozess etwa? Und wie lange muss man beim Übergang ohne Magnetfeld auskommen?

          mfg d14 aka LIR

          Kommentar


          • #6
            Der Vorgang dauert insgesamt einige tausend Jahre. Wie lange die Zeit ohne Magnetfeld ist, ist unbekannt, da dies bisher noch nicht gemessen werden konnte.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar

            Lädt...
            X