Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine Frage der Gravitation und Rotation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Frage der Gravitation und Rotation

    Hi!
    Warum liegen fast alle Umlaufbahnen der Planeten in unseren Sonnensystem so, als ob sie alle auf einer Scheibe sitzen würden? Wo gibt es keine varierende Umlaufbahnen, sondern nur der selber Typ?

    Beispiele:
    1. Typische Umlaufbahn in unseren Sonnensystem


    2. Untypische Umlaufbahn eines Planeten


    Liegt das etwa an der Rotation der Sonne?
    אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

  • #2
    Das liegt daran, das die die Gas- und Staubwolke, aus der unser Sonnensystem ursprünglich mal entstanden ist, sich durch ihre Rotation zu einer sog. Proto-Planetaren Scheibe "zusammengefaltet" hat. Aus dieser wiederrum sind dann nach und nach die Planeten "rauskondensiert".
    Wären dei Planeten gleichmässig verteilt aus der Wolke entstanden, wären die Bahnen in der tat willkürlich verteilt.
    Die Bildung einer Proto-Planetaren Scheibe kann man an der Vega beobachten, die ist wesentlich jünger als die Sonne.

    Kommentar


    • #3
      Danke.
      Was wäre aber, wenn ein Materienebel, nachdem die Sonne geboren worde,
      über die Sonne hinwegzieht und sich in ihrer Gravitation verfängt? Wäre dann das Beispiel aus dem 2 Bild möglich?
      אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

      Kommentar


      • #4
        Man kann das ganz einfach erklären. Ursprünglich war die Gaswolke, aus der unser System entstanden ist, ein richtig dreidimensionales Gebilde. Durch die Rotation der Wolke und der entstehenden Sonne, entstand nun senkrecht zu der Rotationsachse eine Scheibe, innerhalb der die Fliehkraft der Materie ausreichte, um nicht ins Zentrum fallen. Diese Kraft war oberhalb und unterhalb eben nicht groß genug. AUs dieser Scheibe bildeten sich dann die Planeten, die einfach den Impuls der Gasscheibe übernahmen. Wie konnten sie auch anders. Deshalb liegen eben alle echten Planeten (wenn man Pluto mal rauslässt) ziemlich genau in dieser Ebene.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Zustimmung an Kopernikus und Spocky.
          Im Weltraum kommts aber nicht wirklich drauf an, wie das Bild steht: Du kannst die Bahnen der Planeten auch so wie im zweiten Bild zeichnen, es gibt ja kein vordefiniertes "oben" und "unten", in der Regel wird aber die Projektion vom Sonnennordpol aus gewählt (Die Sonne rotiert ja auch, in der selben Richtung, wie die Planeten umlaufen), so dass die Planeten im Gegenuhrzeigersinn um die Sonne laufen.

          Dein Materienebel, der "über" der Sonne hinwegzieht, würde einfach irgendwann entweder in der sich drehenden Staubscheibe landen oder in die Sonne gesogen werden.
          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

          Kommentar

          Lädt...
          X