Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist die Stringtheorie beweisbar?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist die Stringtheorie beweisbar?

    http://www.raumfahrer.net/news/astro...04165136.shtml

    Die Strings sind ja winzige Gebilde, die so klein sein sollen, dass sie sogar die Planck-Konstante unterschreiten und so eigentlich nicht festgestellt werden können. Jetzt hegen einige Forscher die Hoffnung, das mit Hilfe der Hintergrundstrahlung umgehen zu können:

    Professor Easther und seine Kollegen heben hervor, dass die Stringtheorie messbare Effekte in der kosmischen Hintergrundstrahlung in Form von einem feinen Muster aus heißen und kalten Punkten hinterlassen könnte. Die Stringtheorie ist so schwierig experimentell zu bestimmen, dass die einzige Chance daraus besteht sie mittels mühelosen Versuchen zu bestätigen.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Schön wärs. Mal sehen, was da raus kommt und ob man das, was raus kommt, nicht ohne die Stringtheorie erklären kann...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

    Kommentar


    • #3
      Ich hab da auch noch so meine Zweifel. Wenn, dann sollten sich diese Effekte aber schon im Voraus berechnen lassen, so dass sie lediglich noch experimentell belegt werden müssen. Umgekehrt könnte es sein, dass man die Stringtheorie einfach nur anpasst und dadurch dann vollkommen eine physikalische Belegbarkeit verwäscht.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Ja, aber sieh es mal aus der Sicht der Stringtheoretiker: Wenn sie die Theorie anpassen (was ja an sich nichts falsches ist), dann passt sie wieder auf die Welt... Man kann ja nicht von ihnen erwarten, dass sie die "Theorie für alles" auf Anhieb richtig entwickeln...
        Es müssten einem doch noch andere Beweismöglichkeiten für die Stringtheorie einfallen. Ich bin kein Physiker, aber all diese zusätzliche Dimensionen, die müssen doch irgend einen Effekt haben, nicht? Hm...
        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

        Kommentar


        • #5
          Es gibt ja verschiedene Modelle innerhalb der Stringtheorie. Eine besagt, dass sie leicht vergogen sein könnten und so die Effekte der höheren Dimensionen auch ein klein wenig in die dritte Dimension reinreichen könnten. Allzuweit ist das aber nicht, ich weiß nicht mal, ob das überhaupt in eine messbare Großenordnung hineinreichen darf. Würde es nämlich zu weit reichen, dann würde unser Universum nicht mehr so funktionieren, wie es das tut .

          Ansonsten: Welchen effekt hat die 3. Dimension auf die 2.?

          Was das Anpassen angeht, so meinte ich damit, dass bestimmte Eigenschaften definitiv vorhersagbar sein müssten, wie dies ja auch bei der RT der Fall war.
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Ansonsten: Welchen effekt hat die 3. Dimension auf die 2.?
            Dass ich die Welt nicht verstehen kann, wenn ich sie nur 2-dimensional betrachte. Nehme ich da einen Körper aus der beobachteten "Ebene" weg, schwupp, er ist verschwunden, die Energieerhaltung verletzt... So etwas in der Art müsste es auch mit den aufgerollten Dimensionen geben.
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              In dem Fall könntest du sicher nur einen 2-dimensionalen Körper wegnehmen, da ja ein dreidimensionaler Körper nicht in der Ebene stecken kann. Allerdings wüsste ich auch nicht, wie man einen 2-dimensionalen Körper entdeckt.

              In den höheren Dimensionen dürfte es auch nur sehr kleine Körper geben, da die ja aufgerollt sind. 3-dimensionale Körper dürften dort recht rasch an Energie verlieren, so dass ihre Effekte kaum nachweisbar wären.
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Ich würde das eher so sehen (kann mich natürlich täuschen), dass jedes "Ding" erst einmal so viele Dimensionen hat, wie der Raum selbige hat. Das heisst, in einem 3D Raum kann es keinen echten 2D-Körper geben, etc. Wenn das Verhalten eines Körpers nicht vollständig in 3, bzw. 4 Dimensionen erklärbar ist, dann muss es noch höhere Dimensionen geben, was glaube ich auch der Ausgangspunkt der Stringtheorien war: Die Elementarteilchen lassen sich ja als Schwingungen in einem 11D-Raum beschreiben.
                Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                Kommentar


                • #9
                  Ausgangspunkt war, dass sich die RT und die QM nicht vereinigen ließen, wenn man lediglich die uns bekannten Dimensionen annahm, es aber in mehr Dimensionen ohne weiteres ging. Da aber mehr Dimensionen nicht direkt funktionieren, müssen sie wohl als Strings vorliegen.

                  Ein 2 D Körper kann ohne Probleme in einem 3 D Raum existieren, ich bezweifle aber, dass ein 3D Wesen einen erkennen könnte
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Ein 2 D Körper kann ohne Probleme in einem 3 D Raum existieren
                    Warum? Was bringt dich zu dieser Aussage? Kennst du ein Beispiel?

                    ich bezweifle aber, dass ein 3D Wesen einen erkennen könnte
                    Da stimme ich dir zu.

                    PS: Bist du eigentlich immer Online, wenn ich es auch bin?
                    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Bynaus
                      Warum? Was bringt dich zu dieser Aussage? Kennst du ein Beispiel?
                      Ich schließe darauf, weil es theoretisch möglich ist. Das Problem ist lediglich, dass wir keines aufspüren können, eines theoretisch konstruieren ist aber problemlos möglich.


                      Zitat von Bynaus
                      Da stimme ich dir zu.

                      PS: Bist du eigentlich immer Online, wenn ich es auch bin?
                      Offensichtlich Muss daran liegen, dass wir beide in der Uni sind
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich schließe darauf, weil es theoretisch möglich ist.
                        Woher willst du das wissen? Ich kann mir kein "Ding" vorstellen, das nur 2D wäre: "Woraus" soll "es" denn bestehen?

                        Muss daran liegen, dass wir beide in der Uni sind
                        Das wäre eine Hypothese, auf die wir uns einigen könnten.
                        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein 2D Körper kann natürlich nur aus 2D Bestandteilen bestehen, die wir ebenfalls nicht entdecken können. Auch wenns total unwissenschaftlich klingt, aber ich sehe einfach keinen logischen Grund, warum es sowas nicht geben sollte...
                          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                          Klickt für Bananen!
                          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                          Kommentar


                          • #14
                            Auch wenns total unwissenschaftlich klingt, aber ich sehe einfach keinen logischen Grund, warum es sowas nicht geben sollte...
                            Siehst du? Und ich sehe keinen logischen Grund, warum es so etwas geben sollte! Es gibt keinerlei Hinweise dafür - was in der Natur der Sache liegt - aber dennoch! Es ist etwa so, wie wenn man ein unentdeckbares Teilchen postuliert: Irgendwie sinnlos, wenn auch nicht zwingend falsch...
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar


                            • #15
                              Ist nicht die ganze String-Theorie ohnehin auch (noch) nur auf Teilchen aufgebaut, die nicht beweisbar sind
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X