Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Humphreys' Kosmologie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Humphreys' Kosmologie

    Ich habe neulich was von einem Wissenschaftler namens Russel Humphreys gelesen, der von Beruf Physiker ist und sowohl an die Schöpfung im Sinne der Bibel, als auch an die Relativitätstheorie glaubt. Er schafft es sogar, beides unter einen Hut zu bringen, indem er die Erde am zweiten Tag der Schöpfung nahe an den Ereignishorizont eines schwarzen Loches heranbringt, wodurch auf der Erde nur 6 Tage vergingen, während im Rest des Universums einige Milliarden Jahre vergingen. Jetzt hab ich auch was im Internet zu ihm gefunden:

    http://www.millack.de/Thomas/Evolution/15_Humphreys.htm

    Ich lach mich schlapp
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    lol rofl mao wasn spass

    jaja s gibt immer sachen die man noch nicht gewusst hat

    Kommentar


    • #3
      Es ist eigentlich schon eine Kunst, Bibel und Urknalltheorie unter einen Hut zu bringen. Wenn man fest davon überzeugt ist, klingt für einen diese Schwarze-Loch-Ereignishorizont-Theorie bestimmt plausibel.
      Signaturen sind irrelevant

      Kommentar


      • #4
        Ebenfalls nicht erklärt blieben dann ja immer noch die grossen Zeiträume, die auf der Erde nachweislich vergangen sind, seit sie entstanden ist. Ich denke da an Sedimentationszeiträume, Gebirgsbildungen etc. Das alles könnte man ja ohnehin nicht in 6 Tagen durchziehen... Aber Kreationisten sind nun mal Kreationisten - das beste wäre, sie würden es sein lassen und beim Glauben allein bleiben.
        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

        Kommentar


        • #5
          Ja, ich will diese Theorie ja nicht verteidigen.
          Signaturen sind irrelevant

          Kommentar


          • #6
            Ich habe die Lösung:

            Gott hielt sich nahe am Ereignishorizont auf. Muss er ja, denn Gott ist überall.

            Für einen Teil Gottes waren also wirklich nur sechs Tage vergangen.

            Die Bibel ist gerettet.
            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

            Kommentar


            • #7
              LuckyGuy findet irgendwie für alles eine Lösung.
              Signaturen sind irrelevant

              Kommentar


              • #8
                Die modernen Kreationisten versuchen unter ID alles mögliche wissenschaftlich mit ihrem Glauben zu vereinen und das klingt manchmal derart holprig, dass es schon eher eine Charikatur ist
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Wenn es solche Versuche nicht gäbe hätten wir aber doch viel wenige rzu lachen Also bin ich irgendwie froh, dass es die Bibelseiten und die Voyagercenters dieser Welt gibt... auch wenn das Lesen manchmal direkt weh tut
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X