Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Urknalltheorie steht in Frage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Urknalltheorie steht in Frage

    Hatte eigentlich mit dem Gedanken gespielt eine Seite über die Entstehung des Universums zu erstellen...aber die Ereignisse überstürzen sich ja...das gibt's ja nicht.

    Was haltet ihr von den verschiedenen Urknalltheorien?

    Meint ihr, so ne kleine Page, wie www.fizzz.org, würde sich trotzdem lohnen?

    Uralte Galaxien stellen "Urknall-Theorie" in Frage

    Licht, das die Erde aus den Tiefen des Universums erreicht, hat mitunter eine Milliarden Jahre dauernde Reise hinter sich gebracht. Das ermöglicht es Astronomen, mit ihren Teleskopen weit in die Vergangenheit zu blicken.

    Zwei internationale Forscherteams machten nun auf diese Weise eine überraschende Entdeckung. Sie fanden große und uralte Galaxien, die offensichtlich schon drei Milliarden Jahre nach dem Urknall entstanden. Das Problem: Gemäß der gängigen Theorie dürften sie zu jener Zeit noch gar nicht existiert haben.

    Mehr hier: http://science.orf.at/science/news/117877
    Zuletzt geändert von dr³; 12.07.2004, 00:19.

  • #2
    ich frag mich sowieso, wie die forscher auf das jetzige alter von ca.15 milliarden jahre kommen. haben die irgendwo ein schild gesehen wo das steht?
    wenn ich 15 mrd. jahre in jede richtung sehen, heist das ja, dass ich das zentrum eines kreises bin,oder? das würde doch heisen, dass das universum älter als 30mrd.jahre ist. oder wie wird das gerechnet?

    Kommentar


    • #3
      Die Entdeckung von alten, massereichen Galaxien stellt nicht die Urknalltheorie in Frage, sondern lediglich die Modelle, mit denen bisher die Massenverteilung und die Galaxienbildung im frühen Universum beschrieben wurde.

      Kommentar


      • #4
        Auf das Alter von 13.7 Milliarden Jahre kommt man, wenn man die Expansionsbewegung der Galaxien zurückrechnet auf den Zeitpunkt, an dem sie alle am gleichen Ort waren. Das ist alles, @Anla'Shok
        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

        Kommentar


        • #5
          Es gibt da noch ein paar weitere Aspekte, die dieses Alter stützen, so etwa auch die Häufigkeitsverteilung der natürlichen radioaktiven Elemente, die ein Alter von 10-15 Ga implizieren sollen.

          Was die 3 Ga bis zur Entstehung der ersten Galaxien angeht, so finde ich, dass das schon eine sehr lange Zeit ist. Kanns sein, dass du vielleicht 3 Ma meinst?
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Für 3 Ma ist die Auflösung der Vorgänge jener Zeit viel zu gering - es müssen schon 3 Ga sein. Ich schliesse mich Kopernikus an: Damit ist die Urknalltheorie nicht in Frage gestellt, bloss unsere bisherigen Vorstellungen darüber, was seit dem Urknall passiert ist.
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar

            Lädt...
            X