Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Space Odyssey - Mission zu den Planeten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Space Odyssey - Mission zu den Planeten

    Habt ihr die Sendung auch gesehen? Bei einigen Sachen kommt es mir spanisch vor, dass die so realistisch sein sollen. Ein Beispiel war die sache mit dem kometen, der durch den aufkommenden Gasdruck aus dem Inneren quasi expoldiert ist. Müsste es nicht eher so sein, dass sich seine Oberfläche zuerst erwähnt und es deshalb gar nicht zu den Verdampfungen aus dieser spalte kommen kann? Es hieß ja sogar noch, dass dort das Material wesentlich heller ist, weil da die Sonne gar nicht hinkommt...

    Wie stark müsste eigentlich ein Magnetfeld sein, damit es innerhalb der Corona vor der strahlung schützt?
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Spocky, dazu gibt es schon einen Thread:

    Filmempfehlung

    Aber du hast schon Recht. Man sollte hier wissentschaftlich analysieren.

    Also ehrlich gesagt war ich ein wenig gelangweilt. Weiß nicht warum. Die Inszenierung war schon fast filmreif und erinnerte mich ein wenig an "Apollo". Die Animationen waren echt gut. Musik auch. Aber irgendwie waren es mir zu wenig Fakten. Hatte ab 22.15 Uhr umgeschaltet aufs ZDF und "Berlin Mitte" geguckt.

    Das mit den Kometen kam bestimmt später oder? Kann mich jedenfalls nicht dran erinnern.

    Ich fand stark das das Raumschiff ein künstliches Magnetfeld zu Abschirmung von Teilchenwinden hatte. Genial waren auch die künstlichen "Polarlichter".

    Auch die Dimension der Raumschiffes mit 1,6 Kilometer Länge. Was war das für ein Antrieb? War ja nicht nur Solar oder?

    Kommentar


    • #3
      Ich habe das nur nebenbei verfolgt und habe auch umgeschaltet. Die BBC war mal besser, die neusten Dokumentationen werden immer reißerischer und flacher.
      Republicans hate ducklings!

      Kommentar


      • #4
        Ich weiß, dass es dazu schon einen Bewertungsthread gibt, aber ich wollte halt auch noch ein wenig mehr auf die wissenschaftlichen Einzelheiten eingehen und die gehen sicher unter, wenn die im anderen Thread diskutiert worden. Außerdem bleibt die Sache so um einiges übersichtlicher.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Ist schon ok Spocky!

          Habe dir ja letztendlich zugestimmt........

          Kommentar


          • #6
            Ich habs leider nicht gesehen, werd das aber via P2P noch nachholen und gib dann meinen Kommentar ab...
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              Ich fands eigentlich ganz gut.
              Aber es war ja auch keine rein wissenschaftliche Sendung, sollte auch unterhalten.
              Das zu wenig daten und Fakten genannt wurden finde ich auch etwas traurig
              Aber dafür waren die Effekte 1a
              Admiral Dennis Cobe
              UFP - United Federation of Planets

              Kommentar


              • #8
                Naja, ich hab's schon im anderen Thread geschrieben. Gerade das künstliche Magnetfeld kam mir irgendwie sehr PM-like vor. Vor allem dann der Effekt des Polarlichts... klaro, im All! Möchte mal wissen, was da leuchten soll.

                Auch war es zwar unterhaltend, aber solch eine Mission war sicherlich nicht realistisch, da es völliger Schwachsinn ist jahrelang z.B. zum Io oder gar Titan zu fliegen, nur um dann dort nach 4 Stunden schon wieder abzuhauen. Das macht wissenschaftlich und ökonomisch keinen Sinn.
                Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                Makes perfect sense.

                Kommentar


                • #9
                  Mir hats gefallen, gestern auf Pro7 kam im Anschluss noch ein Special mit dem Titel: BBC Space Odyssey The Robot Pioneers (oder so ähnlich). Hat die jemand gesehen?

                  Kommentar


                  • #10
                    Ja, teilweise.
                    War ja quasi ein Making-Of
                    Admiral Dennis Cobe
                    UFP - United Federation of Planets

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Harmakhis
                      Naja, ich hab's schon im anderen Thread geschrieben. Gerade das künstliche Magnetfeld kam mir irgendwie sehr PM-like vor. Vor allem dann der Effekt des Polarlichts... klaro, im All! Möchte mal wissen, was da leuchten soll.

                      Auch war es zwar unterhaltend, aber solch eine Mission war sicherlich nicht realistisch, da es völliger Schwachsinn ist jahrelang z.B. zum Io oder gar Titan zu fliegen, nur um dann dort nach 4 Stunden schon wieder abzuhauen. Das macht wissenschaftlich und ökonomisch keinen Sinn.
                      Die Polarlichter fand ich schon konsequent. Die Auroren der Erde werden ja auch durch die geladenen Teilchen, die von der Sonne stammen, wenn sie auf die Ionosphäre treffen. Würde allerdings bedeuten, dass die Pegasus auch eine Ionosphäre besitzt

                      Auf Io wars ja klar, dass der Aufenthalt nicht länger würde sein können. zoe hätte es ja beinahe schon nicht mal eine Stunde gepackt . Die Strahlung des Jupiters ist da einfach zu hoch.

                      @ Admiral: Das Problem mit den Fakten ist, dass einfach kaum mehr bekannt ist und es anders wohl nicht mehr wissenschaftlich gewesen wäre.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        @Polarlicht: ja, eben. Was da leuchtet sind ja ionisierte Luftteilichen in den oberen Atomsphärenschichten. Und ich bezweifle mal, dass ne Klimaanlage immer eine Mini-Atomsphäre, um die Pegasus erzeugt hat.
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab jetzt mal den zweiten Teil gesehen (so etwa ab Ankunft Jupiter bis zum Schluss). Die Effekte sind ganz gut gelungen, und es gibt relativ wenige "Fehler", soweit ich das auf den ersten Blick beurteilen konnte. Das leuchtende Magnetfeld war tatsächlich ein wenig seltsam...

                          Wenn diese Mission IRL durchgeführt worden wäre, müsste man sich fragen, in welchem Delirium die Missionsplaner sich befanden. Einen Menschen auf Io abzusetzen! Vom wissenschaftlichen Standpunkt her wäre die Mission wesentlich ergiebiger gewesen, wenn man überall prinzipiell Robotsonden eingesetzt hätte und nur für ganz spezielle Aufgaben gelandet wäre. Auf Kallisto hätte man ganz ohne Strahlengefahr landen können.
                          Und wie Harmakhis schon gesagt hat, völlig unsinnig, jahrlang im Sonnensystem herum zu kurven und dann nur für ein paar Stunden zu bleiben... Zumindest hätte das Raumschiff eine Armada von kleinen Robotsonden an Bord haben müssen.
                          Eine weitere Glanzidee war der Flug durch die Cassini-Teilung (das hat Cassini-Huygens zwar auch überlebt, aber trotzdem)...

                          Das Raumschiff muss einen recht effektiven Antrieb haben... in wenigen Jahren zum Pluto und zurück... wurde gesagt, um welchen Typ es sich handeln soll? Es müsste fast ein Nuklear-elektrischer Antrieb sein, alles andere macht so weit draussen keinen Sinn.

                          Das sich drehende Ding am Raumschiff ist auch nicht so durchdacht: durch die Reibung würde das Raumschiff selbst irgendwann mitrotieren. Um dies zu verhindern, müsste man einen zweiten solchen Rotor basteln, der in Gegenrichtung dreht.

                          Die Grundidee, die hinter der Pegasus steckt, ist eigentlich gar nicht so dumm: Ein Raumschiff, das in der Lage ist, wissenschaftliche Geräte in relativ kurzer Zeit an jeden beliebigen Punkt im Sonnensystem zu bringen (und zurück zu kehren). In diesem Fall ist das ganze auch noch bemannt.

                          Dass der Komet in die Luft fliegt, ist gar nicht so unrealistisch, Kometen zerfallen hin und da wieder, aber meistens geschieht das, wenn sie schon sehr nahe an der Sonne sind und damit schon eine Koma haben. Aber natürlich muss das genau dann passieren, wenn die Astronauten auf dem Kometen landen... (ja klaaar...)

                          Alles in allem gar nicht so uninteressant, aber immer wieder übermässig und künstlich dramatisiert (klar, sonst gäbs ja keinen Film daraus).
                          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                          Kommentar


                          • #14
                            Klar zerfallen Kometen, aber was ich kritisiert habe war, dass der Komet dadurch zerfallen ist, dass der Druck von innen kam. Aus der Spalte, in der Zoe ist strömt ja ein Dampfstrahl sondergleichen heraus.
                            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                            Klickt für Bananen!
                            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, das war schon seltsam, aber wie gesagt, die "der Komet zerbricht" Szene war ohnehin nicht realistisch, da Kometen erst dann zu zerbrechen drohen, wenn sie nahe der Sonne oder nahe dem Jupiter vorbei fliegen...

                              Den ersten Teil hab ich auch gesehen und alles in allem ist es eine tolle Sache. Die Venus war sehr gut gemacht, der Mars ebenfalls... nur dass halt immer die Dramatik extra gesteigert werden muss - aber sonst wär der Film zwar korrekt, aber langweilig. Der Vorbeiflug mit dem Asteroiden war wirklich Klasse - ich hab instinktiv den Kopf eingezogen... Nur die "Aurora Pegasalis" war der Lacher... gut, man könnte zwar argumentieren, dass das Schiff immer auch etwas Atmosphäre verliert, die dann ionisiert werden kann... aber ich weiss nicht, ob das beobachtbar wäre.
                              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X