Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Belebtes Wasser

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Belebtes Wasser

    Auf arte kam heute ein Bericht über Wasser, insbesonders über sogenanntes "belebtes Wasser", dass seriöse Wissenschaftler für Humbug halten, das aber in der Praxis bewiesenermaßen Effekte erzielt (wie z.B. verstärkter Pflanzenwachstum, antibakteriell, usw.).

    Belebtes Wasser wird durch seine Verfechter so hergestellt, dass es E-M-Strahlung aussetzt oder auch mit Musik soll es funktionieren. Interessant - aber offenbar nicht wissenschaftlich genug - zeigen normales und belebtes Wasser unterschiedliche Kristallstrukturen, wenn es gefriert oder auch andere Muster, wenn es verdampft. "Unbelebtes" Wasser ist meistens dann chaotischer...

    Hier ein Artikel von Wikipedia, der sich aber größtenteils nur mit diesem komischen Österreicher beschäftigt und Sachen aus dem Bericht von arte weglässt, wo unteranderem auch über schweizer Ingenieure berichtet wurde, die das ganze praktisch umsetzen, auch wenn sie es nicht wissenschaftlich analysieren können, versuchen dies aber wohl zurzeit.

    Konnte bei arte.de leider nichts zu dem Bericht finden.

    Was haltet ihr davon?
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  • #2
    Ist für mich Blödsinn. Weil Wasser nach z.B Stephen Hawking "Ein kontinuirliches Medium" ist. Man kann nicht einfach so die Eigenschaften verändern. Nicht alleine im Element ohne andere Verbindungen einzugehen.

    Ok, man kann es noch zum kochen bringen, verdampfen lassen, unter Strom setzen oder gefrieren. Aber das ist ja nichts neues.

    Also ich finde das der Typ einen an der Murmel hat. Weil warum kann er seine angebliche Wunderentdeckung nicht erklären? Nicht begründen?

    Kommentar


    • #3
      Ich denke, dass wir Menschen noch nicht ALLE Zusammenhänge im Universum und auch in unmittelbarer Umgebung (Umwelt) erfasst haben. Deshalb glaube ich schon, dass derartige Dinge möglich sind, auch wenn sie nicht ausreichend "wissenschaftlich" erklärt werden können. Allerdings glaube ich auch nur in einem gewissen Rahmen an solche Dinge ...

      Kommentar


      • #4
        Naja, wenn wirklich was dran ist, dann lässt sich das mit wissenschaftlichen Tests beweisen bzw. zeigen. Wenn diese nichts ergeben, dann ist Humbug, anderseits wäre es sehr interessant, weil es ein Aspekt wäre, den man bisher nicht kennt...

        Bis also jemand solche erfolgreiche Tests gemacht hat, kann ich mir keine Meinung dazu bilden.
        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Bynaus
          Naja, wenn wirklich was dran ist, dann lässt sich das mit wissenschaftlichen Tests beweisen bzw. zeigen. Wenn diese nichts ergeben, dann ist Humbug, anderseits wäre es sehr interessant, weil es ein Aspekt wäre, den man bisher nicht kennt...

          Bis also jemand solche erfolgreiche Tests gemacht hat, kann ich mir keine Meinung dazu bilden.
          Allerdings gibt es keinen wissenschaftlichen Nachweis, dass derartig behandeltes Wasser irgendeine eine besondere Wirkung hat, oder dass überhaupt eine Veränderung des Wassers durch die vorgenommenen Manipulationen eintritt. Keine dieser behaupteten Wirkungen hielt mit wissenschaftlicher Methodik durchgeführten Untersuchungen stand.
          Quelle: Oben der Link

          Es ist ja nicht so das ich sowas gleich verteufeln will.

          Aber von "Wundergewässern" gab es ja schon viele...die letztendlich Humbug waren.

          Wenn es tatsächlich dieses Tests schon gegeben hat ist es bestimmt eine Finte.

          Vielleicht sollten mehrere unabhängige Institute das durchführen. Vielleicht haben sie das auch schon. Dann ist es so gut wie unwahrscheinlich was der Mann behauptet.

          Kommentar


          • #6
            Hm, also ich bin da auch sehr sehr skeptisch. Wenn nun E-M Strahlung aus unbelebten Wasser, belebtes machen soll, ist demnach jeder von der Sonne beschienene Tümpel belebtes Wasser ? Und Musik ? Töne gibts auch im Ozean. Oder zählen normale Töne nicht ? Woher soll das Wasser "wissen" ob wir irgendwelche Töne als Musik empfinden .... Nun ja

            Kommentar


            • #7
              Scheint für mich so in die Richtung zu gehen von etwas, das ich mal vor ein paar Jahren gesehen habe, wo angeblich das Wasser die Emotionen dessen speichern kann, der es zuletzt berührte. Das wurde inzwischen als Humbug widerlegt. Man hat einfach beim Erstellen dieser Austrocken-Bilder jeweils bestimmte Bedingungen gewählt, die von Testperson zu Testperson schwanken mussten...
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Ich hab darüber letztens auch mal einen Artikel in der Zeit gelesen...Wasser ist wirklich wohl etwas komplizierter gestrickt als man denkt. Es gibt wohl wirklich verschiedene Wasserformen und es gibt auch einige Gruppen, die sich damit beschäftigen, aber das Thema ist halt noch nicht so bekannt.

                Ich selbst hab davon aber überhaupt keine Ahnung
                "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                Member der NO-Connection!!

                Kommentar


                • #9
                  @Bynaus, Skymarschall & Co: das so abzutun ist doch sehr unwissenschaftlich! Nur weil Wissenschaftler sagen, dass ist nicht so, muss es nicht so sein - vor allem, da nach dem arte Bericht es bis auf die Uni Graz scheinbar keine Wissenschaftler gibt, die das ernsthaft in Betracht ziehen. Daraus kann man schließen, dass die meisten Kritiker wohl kaum ergebnisoffen an die Sache rangehen.

                  Es gibt bewiesene Effekte, wie eben der von mir genannte verstärkte Pflanzenwachstum bei Flüßen z.B. oder die antibakterielle Wirkung - nicht wissenschaftlich bewiesen, aber z.B. durch Bäcker und Ingenieure, die diese Technik trotzdem verwenden in der Praxis eindeutig nachweisbar und wenn kein Weißkittel das ernstnimmt.

                  Diese schweizer Ingenieure arbeiten zurzeit auch an einer Messmethode um dieses Wasser - das nicht unbedingt etwas mit dem Granderwasser zu tun hat, sondern auch natürlich vorkommt - technisch, ohne die unsicheren Verdunstungs- oder Kristallbilder nachweisen zu können. Dabei messen sie irgendwie - wie hab ich net verstanden - bestimmte Frequenzen im Wasser und haben zumindest gesehen, dass belebtes und und unbelebtes Wasser unterschiedliche Frequenzverteilungen und Intensitäten ausweisen. Sie sind aber scheinbar noch nicht so weit daraus Regeln ableiten zu können, was unteranderem daran liegt, dass es halt Techniker und keine Wissenschaftler sind, denen etwas das Know-How fehlt.

                  Damit hängt ja auch die Hömopathie zusammen, die ja auch ein Indiz - wenn nicht gar Beweis - dafür ist, dass Wasser verschd. Qualitäten haben kann, verschd. Informationszustände vielleicht. Es gibt genug Effekte bei Wasser oder bei mit Wasser verbundenen Techniken, die in der Praxis als gegeben hingenommen werden, aber die die Wissenschaft nicht ernst- und wahrnimmt.

                  Für mich ist u.a. ein Hinweis darauf, dass Wissenschaft und Kirche sich ähnlicher sind, als sie zugeben wollen... Sie werden beide zu großen Teilen von Dogmen beherrscht.

                  Aaahhh...warum finde ich im Netz nix von diesen zwei Ingenieuren?!

                  EDIT: Links...
                  http://moderntimes.orf.at/web/Beitra.../beitrag1.html
                  http://www.arte-tv.com/de/woche/244,...year=2005.html
                  http://www.scharlatanprodukte.de/wasser_info.htm
                  http://www.tvinfo.de/exe.php3?sidnr=...c7c6d89022fb84
                  http://www.fischer-wirbelwasser.de/W...belwasser.html

                  Da sehe ich gerade, dass am nächsten Donnerstag um 18:15 Uhr der Bericht auf arte wiederholt wird. Da kann man sich das ganze ja nochmal ztu Gemüte führen und ich werde es hoffentlich nicht vergessen und auch auf die Namen achten.
                  Zuletzt geändert von Harmakhis; 04.02.2005, 15:25.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Harmakhis
                    @Bynaus, Skymarschall & Co: das so abzutun ist doch sehr unwissenschaftlich!
                    Bynaus hat sich übrigends enthalten!

                    Nur weil Wissenschaftler sagen, dass ist nicht so, muss es nicht so sein - vor allem, da nach dem arte Bericht es bis auf die Uni Graz scheinbar keine Wissenschaftler gibt, die das ernsthaft in Betracht ziehen. Daraus kann man schließen, dass die meisten Kritiker wohl kaum ergebnisoffen an die Sache rangehen.
                    Ich weiß nicht welche Wissentschaftler das untersucht haben. Nur das es laut Wikipedia nicht bestätigt werden konnte.

                    Es gibt bewiesene Effekte, wie eben der von mir genannte verstärkte Pflanzenwachstum bei Flüßen z.B. oder die antibakterielle Wirkung - nicht wissenschaftlich bewiesen, aber z.B. durch Bäcker und Ingenieure, die diese Technik trotzdem verwenden in der Praxis eindeutig nachweisbar und wenn kein Weißkittel das ernstnimmt.
                    Wenn die Effekte doch bewiesen werden können, warum nicht im Labor?

                    Diese schweizer Ingenieure arbeiten zurzeit auch an einer Messmethode um dieses Wasser - das nicht unbedingt etwas mit dem Granderwasser zu tun hat, sondern auch natürlich vorkommt - technisch, ohne die unsicheren Verdunstungs- oder Kristallbilder nachweisen zu können. Dabei messen sie irgendwie - wie hab ich net verstanden - bestimmte Frequenzen im Wasser und haben zumindest gesehen, dass belebtes und und unbelebtes Wasser unterschiedliche Frequenzverteilungen und Intensitäten ausweisen.
                    Dann bin ich ja mal gespannt. Und wie sollen diesen Frequenzverteilungen zustande kommen?

                    Welche Frequenzen sind damit denn eigentlich gemeint? Gruß-Frequenzen? Wellen? Spannungen von Strömen?

                    Sie sind aber scheinbar noch nicht so weit daraus Regeln ableiten zu können, was unteranderem daran liegt, dass es halt Techniker und keine Wissenschaftler sind, denen etwas das Know-How fehlt.
                    Aber Techniker arbeiten doch auch mit Wissentschaftlern zusammen. Ingeneure sind ja auch Wissentschaftler wenn man es genau nimmt oder nicht?



                    Damit hängt ja auch die Hömopathie zusammen, die ja auch ein Indiz - wenn nicht gar Beweis - dafür ist, dass Wasser verschd. Qualitäten haben kann, verschd. Informationszustände vielleicht.
                    In der Homäopathie werden Naturheilverfahren angewendet. Dort wird deutlich gesagt welche Bestandteile verwendet werden. Und Homäopathie ist auch nur begrenzt wirksam.

                    Es gibt auch welche die gurgeln mit Morgenurin weil sie meinen das wären Wunderkräfte und sie könnten Effekte spüren.


                    Es gibt genug Effekte bei Wasser oder bei mit Wasser verbundenen Techniken, die in der Praxis als gegeben hingenommen werden, aber die die Wissenschaft nicht ernst- und wahrnimmt.
                    Also wenn es diese Effekte tatsächlich gibt dann müssen auch eine Ursache haben.

                    Für mich ist u.a. ein Hinweis darauf, dass Wissenschaft und Kirche sich ähnlicher sind, als sie zugeben wollen... Sie werden beide zu großen Teilen von Dogmen beherrscht.
                    Das sagt jemand der an einen strengen Determinismus glaubt.....

                    Wo sind denn die Ursachen? Warum kennen die "Entwickler" dieses Wassers die Ursachen nicht?

                    Das ist genauso als wenn ich ne Torte backe aber nicht weiß was ich reingetan habe.

                    Sehr glaubthaft und überhaupt nicht geschäftsorientiert.....


                    Der Wasserkatalysator von Scharlatanprodukte (blue waterkat) bietet eine optimale Möglichkeit das uns gelieferte Leitungswasser so umzuclustern, dass es die oben genannten und gewünschten Eigenschaften in einer sehr stabilen Struktur aufweist.
                    Diese Seite benennt sich auch schon richtig. Die Leute wollen uns weis machen was sauberes Wasser ist und was nicht. Herkömmliche Filtertechniken versagen und Leitungswasser macht uns so krank. Alle anderen sind doof und haben keine Ahnung.

                    Nur "Blue Waterkat" schafft hierbei den Ausweg.....

                    Schmeissen mit Begriffen wie "Kristallinen Strukturen" , "Heilende Energien" , "Mikrowirbeln" und "Cluster" um sich und meinen das man sowas glauben soll. Können selber nicht erklären was das diese Dinge sind.

                    Ich glaube das die Leute die solches Wasser verwenden eher diese Effekte sehen wollen. Genauso wie welche an Kartenleger oder Horoskope glauben.


                    Da sehe ich gerade, dass am nächsten Donnerstag um 18:15 Uhr der Bericht auf arte wiederholt wird. Da kann man sich das ganze ja nochmal ztu Gemüte führen und ich werde es hoffentlich nicht vergessen und auch auf die Namen achten.
                    Naja, kann mir das ja mal angucken.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Harmakhis
                      Auf arte kam heute ein Bericht über Wasser, insbesonders über sogenanntes "belebtes Wasser", dass seriöse Wissenschaftler für Humbug halten, das aber in der Praxis bewiesenermaßen Effekte erzielt (wie z.B. verstärkter Pflanzenwachstum, antibakteriell, usw.).

                      Belebtes Wasser wird durch seine Verfechter so hergestellt, dass es E-M-Strahlung aussetzt oder auch mit Musik soll es funktionieren. Interessant - aber offenbar nicht wissenschaftlich genug - zeigen normales und belebtes Wasser unterschiedliche Kristallstrukturen, wenn es gefriert oder auch andere Muster, wenn es verdampft. "Unbelebtes" Wasser ist meistens dann chaotischer...

                      Hier ein Artikel von Wikipedia, der sich aber größtenteils nur mit diesem komischen Österreicher beschäftigt und Sachen aus dem Bericht von arte weglässt, wo unteranderem auch über schweizer Ingenieure berichtet wurde, die das ganze praktisch umsetzen, auch wenn sie es nicht wissenschaftlich analysieren können, versuchen dies aber wohl zurzeit.

                      Konnte bei arte.de leider nichts zu dem Bericht finden.

                      Was haltet ihr davon?
                      Dazu hätte ich den bericht sehen müssen. grundlegend finde ich es etwas unglaubwürdig, aber ned für unmöglich.
                      ich bin nicht so krass, das ich alles grundlegend ablehne, was ich ned kenne, nur weils mit meinem aktuellem wissensstand im konflickt gerät (wenn das so währe hätte ich wohl schon in der grundschule arge probleme gehabt, weil da plötzlich n lehrer steht und mir sachen erzählt, von denen ich nie zuvor gehöhrt habe - ich hätte den ja jeden tag auslachen müssen ^^)

                      Der artikel bei wicki ist nicht wirklich hilfreich, das liegt aber eben auch daran, das dort ganz normale menschen auch reinpfuschen. Und daher ist in wickipedia eben nicht alles so wirklich glaubhaft..

                      Kommentar


                      • #12
                        @Bynaus, Skymarschall & Co: das so abzutun ist doch sehr unwissenschaftlich!
                        Ich lege Wert auf die Feststellung, dass ich nichts befürwortet noch abgestritten habe. Ich habe bloss gesagt, dass, wenn etwas dran ist, sich das mit wissenschaftlichen Teste beweisen lassen müsste... Das ist alles, und bevor das nicht getan ist (bzw. bevor es nicht zweifelsfrei getan ist) kann ich mir darüber keine Meinung bilden. Es wäre, wie auch schon gesagt, interessant, wenn Wasser diese Fähigkeiten hätte, aber wenn es sie nicht hat, dann kann ich das auch akzeptieren.
                        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Skymarshall
                          Ich weiß nicht welche Wissentschaftler das untersucht haben. Nur das es laut Wikipedia nicht bestätigt werden konnte.
                          Wie gesagt, Wikipedia ist nicht unbedingt eine Garantie für objektive Bewertungen...

                          Wenn die Effekte doch bewiesen werden können, warum nicht im Labor?
                          Das weiß ich nicht, da überall nur steht, dass es nicht bewiesen ist, aber wer, was und warum finde ich nirgends. In arte - und auch in einer anderen Doku (ZDF IIRC), gab es jedenfalls Bäcker, Ingenieure, die merkliche Veränderungen des Wasser bezeugen konnten. Warum sollte z.B. solch ein Bäcker - der ja handfeste Ergebnisse, bessere Brötchen, hat - lügen?

                          Dann bin ich ja mal gespannt. Und wie sollen diesen Frequenzverteilungen zustande kommen?

                          Welche Frequenzen sind damit denn eigentlich gemeint? Gruß-Frequenzen? Wellen? Spannungen von Strömen?
                          Es hatte irgendetwas mit Bioelektrik zu tun... und auch einfach mit Elektrosmok.

                          Aber Techniker arbeiten doch auch mit Wissentschaftlern zusammen. Ingeneure sind ja auch Wissentschaftler wenn man es genau nimmt oder nicht?
                          Mit Wissenschaftlern aus Graz arbeiten sie ja scheinbar zusammen inzw. aber es gibt halt noch keine fertige Studie.

                          In der Homäopathie werden Naturheilverfahren angewendet. Dort wird deutlich gesagt welche Bestandteile verwendet werden. Und Homäopathie ist auch nur begrenzt wirksam.
                          Weisst du eigentlich was Homöpatie ist? Naturheilverfahren... richtig, aber konkret bedeutet das, dass ein Wirkstoff soweit mit Wasser verdünnt, sodass nach traditioneller wissenschaftlicher Meinung so gut wie kein einziges Teilchens des Wirkstoffs noch in der Portion des Wassers ist, die zur Behandlung verwendet wird.
                          Theorie der Homöpatie ist, dass Wasser sich halt die heilenden Eigenschaften von den Wirkstoffen "merkt" (z.B. in diesen Clustern) und es dadurch immernoch zu einer Wirkung kommen kann, obwohl kein Wirkstoff vorhanden ist.

                          Das sagt jemand der an einen strengen Determinismus glaubt.....
                          Das verstehe ich irgendwie nicht ganz.

                          Man muss natürlich bei diesem Feld unterschieden zwischen esoterischen Spinnern und ernsthaften Menschen, die das wirklich untersuchen. Schließlich gibt es sogar Wissenschaftler an der russischen Akademie der Wissenschaft und auch an amerikanischen Universitäten die sich zumindest im kleinen - oder ausgeschloßen, damit beschäftigen.

                          @Bynaus: dann habe ich das falsch verstanden. Sorry.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Harmakhis
                            In arte - und auch in einer anderen Doku (ZDF IIRC), gab es jedenfalls Bäcker, Ingenieure, die merkliche Veränderungen des Wasser bezeugen konnten. Warum sollte z.B. solch ein Bäcker - der ja handfeste Ergebnisse, bessere Brötchen, hat - lügen?
                            Naja, der Typ der das behauptet ist ja mit der Regierung wohlgesonnen. Und wenn der Bäcker/Ingeneur einen Bonus für ne tolle Aussage bekommt um das Geschäft zu beleben?

                            Es hatte irgendetwas mit Bioelektrik zu tun... und auch einfach mit Elektrosmok.
                            Kannst du mir mal verraten was an keimfreien Wasser biologisch ist?

                            Elektrosmog. Sogar ohne elektrische Spannungen.......

                            Mit Wissenschaftlern aus Graz arbeiten sie ja scheinbar zusammen inzw. aber es gibt halt noch keine fertige Studie.
                            Tja, da bin ich mal gespannt wie die ausfällt.

                            Weisst du eigentlich was Homöpatie ist?
                            Du denn? MR.Harmakhis the Orakel!!!

                            Naturheilverfahren... richtig, aber konkret bedeutet das, dass ein Wirkstoff soweit mit Wasser verdünnt, sodass nach traditioneller wissenschaftlicher Meinung so gut wie kein einziges Teilchens des Wirkstoffs noch in der Portion des Wassers ist, die zur Behandlung verwendet wird.
                            Theorie der Homöpatie ist, dass Wasser sich halt die heilenden Eigenschaften von den Wirkstoffen "merkt" (z.B. in diesen Clustern) und es dadurch immernoch zu einer Wirkung kommen kann, obwohl kein Wirkstoff vorhanden ist.
                            Naja, hier z.B steht was anderes...Naturheilpraxis

                            Das verstehe ich irgendwie nicht ganz.

                            Man muss natürlich bei diesem Feld unterschieden zwischen esoterischen Spinnern und ernsthaften Menschen, die das wirklich untersuchen. Schließlich gibt es sogar Wissenschaftler an der russischen Akademie der Wissenschaft und auch an amerikanischen Universitäten die sich zumindest im kleinen - oder ausgeschloßen, damit beschäftigen.

                            Nach den jetztigen Informationen, besonders dieser Scharlatan-Seite(Welche wohlmöglich ein Gag ist) stehe ich dem Ganzen sehr skeptisch gegenüber.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X