Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kosmoplan

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kosmoplan

    Russische Weltraumingenieure haben die Flugmaschine des 21. Jahrhunderts entwickelt. Der "Kosmoplan" hat eine runde Form. Er ist 75 Meter breit und 800 Tonnen schwer und soll nach Vorstellungen der Russen in Zukunft Flugzeuge und Raumschiffe ersetzen. Mit Raketenantrieben kann er sowohl in der Erdatmosphäre als auch im Weltraum fliegen und dabei 1200 Fahrgäste oder eine Last von bis zu 50 Tonnen transportieren. Und das mit einer Geschwindigkeit von 30.000 Stundenkilometern.
    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/73853/index.html

    Flüge mit hohen Geschwindigkeiten verursachen durch die Reibung in der Atmosphäre auch gewaltige Belastungen durch Hitzeentwicklung aufs Flugzeug, die an den exponierten Stellen, wie Tragflächen oder Leitwerk am größten sind, vor allem die so kritischen Ansatzstellen der Flügel sind gefährdet. Die Russen haben deshalb am Computer möglichst günstige Formen mit flüssig vom Rumpf zu den Flügeln übergehenden Tragwerken ausgetüftelt und sind neben der bekannten Delta-Form auf eine zweite, runde Form gestoßen, die von oben ein wenig an die Form eines Bocksbeutels erinnert. Diese Form hätte gegenüber der dreieckigen zwei wesentliche Vorteile, nämlich erstens den, dass sie mehr Platz bietet und sie zweitens beim Start auch die Bodeneffekte ausnutzen kann, was sie noch effektiver macht.

    Mit einem Kosmoplan könnte man nicht nur Reiseziele auf der Erde wesentlich schneller erreichen, sondern könnte auch weit mehr Nutzlast als bisher ins All befördern und somit die kosten drastisch senken, von etwa 7000 Euro pro Kilo auf gerade mal 300 Euro.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Die Russen wollen wohl zeigen das sie immer noch dabei sind. Leider haben sie aus der Vergangenheit nicht dazugelernt. Anstatt ihren Militärs ihre Löhne zu zahlen und die Infrastruktur zu verbessern stecken sie lieber ihr Geld in Forschung.

    Aber zum Topic: Sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus das Flugzeug/Raumschiff. Aber wenn es effizienter sein soll warum nicht. Nur frage ich mich wie die auf ein Gewicht von 800 Tonnen kommen. Obwohl schon von Gewichtsreduktion die Rede war. Welche Startgeschwindigkeit braucht denn das Teil?

    Ansonsten wenn das alles so stimmt und klappt richtungsweisend!

    Kommentar


    • #3
      Forschung ist etwas, das Wissen erzeugt und Wissen kann man manchmal teurer verkaufen, als Rohstoffe

      Ich hab keine Ahnung, wieviel das momentan schwerste Flugzeug wiegt, allerdings weiß ich, dass die Antonov noch mal etwa das 5fache des Kosmoplan heben kann, also sind die 800 Tonnen wohl noch nicht so übermäßig viel...
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Was bei den Russen fliegt, ist wohl meistens der Alkoholpegel... Nein, im Ernst, ich bin immer wieder erstaunt, was für kreative und technophile Visionen immer wieder in Russland generiert werden. Schade, dass das Geld (zur Zeit) nicht reicht, um einige davon zu verwirklichen...

        EDIT: Nachdem ich mir die Seite angesehen habe, bin ich doch etwas gar skeptisch:

        Das Ding soll:
        -senkrecht UND waagrecht starten und landen können
        -in den Orbit UND in den tiefen Weltraum fliegen können
        -und das auch noch in ein paar wenigen Jahren...

        Ich weiss ja nicht... erinnert mich ein wenig an die aufgehängte "Atlantik-Brücke" - auf den ersten Blick eine gute Idee, aber wenn man sich die Parameter dann mal genauer ansieht...
        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

        Kommentar


        • #5
          Auch wenn am Ende nichts daraus werden sollte, gefällt mir die Idee.
          Und möglich sollte es schon sein, wenn sogar Privatleute Nieder-Orbit-Shuttles bauen können.
          Ausserdem wird es wohl endlich auch mal wieder den Ergeiz der Amis, und wer weiss, vlt. auch den der Chinesen antreiben!
          können wir nicht?

          macht nix! wir tun einfach so als ob!

          Kommentar


          • #6
            Na, ich hoffe doch, dass das Ganze auch über die Planungsphase hinauskommt und wenn, dass das Ganze nicht wieder so ein Drama wie mit der "Buran" wird.
            Ich finde, die Russen als Väter der Raumfahrt haben wirklich mal wieder ein Erfolgserlebnis verdient.

            Schon in wenigen Jahren sehe ich das Ganze aber irgendwie auch nicht...

            Gruß, succo
            Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

            Kommentar


            • #7
              @ Bynaus: Die Russen haben sogar schon ein ferngesteuertes Modell, das hervorragende Flugeigenschaften besitzt. Insofern scheinen die was die Entwicklung angeht, schon ein wenig fortgeschrittener zu sein. Klar kann es passieren, dass es noch mehr, als 10 Jahre dauern wird, bis wirklich die ersten Passagiere damit befördert werden können, aber meinetwegen lass es 20 Jahre sein
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                Dir Russen verfügen zwar über hochkreative Ingenieure aber die Story halt ich für ne Zeitungsente - klingt zu gut um wahr zu sein.
                Seid gegrüßt Programme!

                Kommentar


                • #9
                  @Spocky: Ja, das Modell kann sich vermutlich einige Minuten in der Luft halten, durchaus, vielleicht sogar senkrecht starten und landen. Aber vom Modell bis zum 800 t-Monsterflugzeug ist es dann doch ein sehr weiter weg. Man müsste die Behauptungen physikalisch untersuchen (Energieaufwand für die beschriebenen Leistungen, Energiedichte des Treibstoffs... etc.), um wirklich eine zuverlässige Aussage über dieses Projekt zu erlangen.
                  Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                  Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Tron: Für eine Zeitungsente ist das ganze viel zu gut ausgearbeitet und die Quellen (immerhin lief das auf 3.Sat) sind eigentlich auch nicht für solche Fehlmeldungen bekannt. Übrigens gibt es tatsächlich immer noch so einiges, bei dem die Russen den Amis in der Raumfahrt überlegen sind, ob dus glaubst, oder nicht

                    @ Bynaus: Das ist mir schon klar. Als Computermodell scheints jedenfalls zu funktionieren und das Flugzeug-Modell hält sich nicht mur in der Luft, sondern kann auch Kunststücke vollführen, wie einKampfjet. Gut, dass die bei mehr Masse (=mehr Trägheit) nicht mehr in der Art möglich sind, versteht sich von selbst. Ich will aber einfach mal positiv in die Zukunft sehen
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      @Scotty:

                      Unterschlag ned, dass ich was von "hochkreativen Ingenieuren" geschrieben hab!!!

                      Das bedeutet aber noch lang ned, dass ich alles glaube was gut ausschaut.
                      Seid gegrüßt Programme!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X