Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tatooine entdeckt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tatooine entdeckt

    Erster Planet unter drei Sonnen entdeckt

    Ein extrasolarer Planet der Jupiter-Klasse wurde unter drei Sonnen in der Cygnus Konstellation etwa 149 Lichtjahre von der Erde entfernt entdeckt. Der Entdecker nennt diesen neuen Typ von Planeten in Anlehnung an den ersten Star Wars Film "Tatooine Planeten".
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Hat Tantooine aus Star Wars nicht 2 Sonnen gehabt?

    Ich meine immer 2 Sonnen gesehen zu haben.

    Ansonsten sehr interessant das ganze. Vor allem das angeblich unter den Bedingungen keine Planeten enstehen können. Vielleicht haben die Sonnensysteme sich gegenseitig angezogen.

    Kommentar


    • #3
      Hat Tantooine aus Star Wars nicht 2 Sonnen gehabt?
      So ist es...

      Der Planet ist aber nicht einmal annähernd bewohnbar... mit Oberflächentemperaturen so um die 1000°C - ausserdem ist es ein Gasriese.

      http://www.planeten.ch/?name=HD188753_A_b
      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

      Kommentar


      • #4
        Und er ist ja auch ein bisschen schnell unterwegs, eine umdrehung in drei tagen? Selbst wenn man da leben könnte, müsste einem ja schlecht werden...

        Achso: Was ich zum Thema Planeten immer fragen wollte: Hat man nicht vor Jahren einen Jupiter-klasse Planeten als wesentliche Voraussetzung für stabile kleinere Planeten genannt? Immerhin wurden in letzter Zeit eine ganze Menge dieser Gasriesen entdeckt.
        können wir nicht?

        macht nix! wir tun einfach so als ob!

        Kommentar


        • #5
          Ich meine das war aber nur, damit große Gasriesen durch ihre Gravitation das innere Planetensystem sozusagen vor kometen und asteroiden schützen.
          Das macht ja Jupiter zb... da is doch vor 2 Jahren oder so Schumaker Levi 9 rein gekracht...
          "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

          Kommentar


          • #6
            Ja, FirstBorg hat Recht, es ging dabei hauptsächlich um den Staubsaugereffekt eines großen Gasriesen. Was die Stabilität einer Umlaufbahn angeht, so kann ein solcher die eher behindern. Man vermutet ja auch, dass sich wegen des Jupiters aus dem Material im Asteroidengürtel kein Planet bilden konnte.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              War die Vermutung nicht eher, das das Material im Gürtel mal ein Planet war, der hopps ging?
              "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

              Kommentar


              • #8
                Ja, das gabs auch mal, aber das ist auch schon ein paar Jährchen her

                Die inzwischen gängige Lehrmeinung ist die, dass dies nie ein Planet war
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Hat man nicht vor Jahren einen Jupiter-klasse Planeten als wesentliche Voraussetzung für stabile kleinere Planeten genannt?
                  Ja - aber nur für diejenigen Jupiter-"Klasse"-Planeten, die auch in einer ähnlichen Bahn wie Jupiter ihren Stern umkreisen. Von diesen kennt man nicht besonders viele:

                  http://www.planeten.ch/?liste=NearJupiters

                  Wenn ein solcher Gasriese so viel näher dran ist (etwa so wie der "Tatooine Planet"), dann ist er eher störend - denn er kann sich nicht an dieser Stelle gebildet haben, muss also nach innen gewandert sein - und hat dabei vermutlich alle erdähnlichen Planeten aus der Bahn geworfen.

                  Das macht ja Jupiter zb... da is doch vor 2 Jahren oder so Schumaker Levi 9 rein gekracht...
                  Eher 10 als 2 Jahre...

                  War die Vermutung nicht eher, das das Material im Gürtel mal ein Planet war, der hopps ging?
                  Wie Spocky schon geschrieben hat: das vermutete man am Anfang, als man die ersten Asteroiden entdeckte. Heute weiss man, dass es unmöglich ein Planet gewesen sein kann, da rund 75% des Materials die ursprüngliche chemische Zusammensetzung des Gesamt-Sonnensystems hat - wäre dieses Material jemals in einem Planeten drin gewesen, hätte eine Differentiation ("Entmischung") stattfinden müssen.
                  Ein Teil der Asteroiden hat eine solche Entmischung hinter sich (die restlichen 25%), aber auch das reicht niemals für einen Planeten. Alle Asteroiden zusammen ("Ursprüngliche" und "Entmischte") haben nicht einmal die halbe Masse des Mondes...
                  Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                  Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                  Kommentar


                  • #10
                    Wow, das das so wenig ist, war mir jetzt auch neu

                    Aber wenigstens weiß ich jetzt wieder, woran man das erkannt hat, das war mir nämlich entfallen gewesen, also wiedermal Danke @ Bynaus
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Bynaus
                      Eher 10 als 2 Jahre...
                      Schon 10?
                      Hmm ich werde alt


                      Zitat von Bynaus
                      Wie Spocky schon geschrieben hat: das vermutete man am Anfang, als man die ersten Asteroiden entdeckte. Heute weiss man, dass es unmöglich ein Planet gewesen sein kann, da rund 75% des Materials die ursprüngliche chemische Zusammensetzung des Gesamt-Sonnensystems hat - wäre dieses Material jemals in einem Planeten drin gewesen, hätte eine Differentiation ("Entmischung") stattfinden müssen.
                      Ein Teil der Asteroiden hat eine solche Entmischung hinter sich (die restlichen 25%), aber auch das reicht niemals für einen Planeten. Alle Asteroiden zusammen ("Ursprüngliche" und "Entmischte") haben nicht einmal die halbe Masse des Mondes...
                      Ahja, danke.
                      Dachte bis jetzt es war mal ein Planet. Nuja, jetzt weiss ichs besser
                      "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von FirstBorg
                        Schon 10?
                        Hmm ich werde alt
                        11 Jahre.

                        16.-22. Juli 1994

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X