Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mars Reconnaissance Orbiter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mars Reconnaissance Orbiter

    Am 10 August startet die NASA ihre nächste Marsmission, den Mars Reconnaissance Orbiter (MRO).

    Guckst du hier!

    Dabei handelt es sich um einen Orbiter, der auch ein bisschen unter die Oberfläche schauen können soll und noch bessere Erkenntnisse liefern, als die bisherigen Missionen dies konnten.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Ist ja alles schön und gut, die sollten aber lieber mal ihre Probleme mit den Space Shuttles lösen bzw. endlich mal einen längst fälliges Nachfolgemodell entwickeln. Da wäre das Geld momentan meiner Meinung nach besser angelegt.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Fawkes
      Ist ja alles schön und gut, die sollten aber lieber mal ihre Probleme mit den Space Shuttles lösen bzw. endlich mal einen längst fälliges Nachfolgemodell entwickeln. Da wäre das Geld momentan meiner Meinung nach besser angelegt.
      Nur mal so für einen Laien: Das Startdatum hat sich die NASA nicht ausgesucht. Wenn diese Sonde zum Mars soll, dann muss das am 10. August geschehen aufgrund der günstigen Planetenkonstellation.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Chris Levitt
        Nur mal so für einen Laien: Das Startdatum hat sich die NASA nicht ausgesucht. Wenn diese Sonde zum Mars soll, dann muss das am 10. August geschehen aufgrund der günstigen Planetenkonstellation.
        Eben - und abgesehen davon, was hat das eine mit dem anderen zu tun ? Zudem sind diese unbemannten Missionen auch AFAIK deutlich billiger.

        Kommentar


        • #5
          Ja, billiger sind sie definitiv und der größte Teil des Geldes für diese Mission ist ohnehin schon ausgegeben, also wäre es Geldverschwendung, sie nicht zu starten

          Außerdem ist das Personal bei dieser Mission bei den Space Shuttles gar nicht beteiligt und würde da wahrscheinlich auch keine große Hilfe sein
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Wird auch nicht schon ein Nachfolger fürs Shuttle entwickelt?
            "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

            Kommentar


            • #7
              Zitat von FirstBorg
              Wird auch nicht schon ein Nachfolger fürs Shuttle entwickelt?
              Falls du das CEV meinst - da soll wohl noch dieses Jahr ein Konzept vorgestellt werden ... ich hatte aber irgendwie den Eindruck, daß es nicht so ganz ein Shuttle Ersatz wäre, zumindest nicht im Hinblick auf mögliche Nutzlast für die ISS ( insbesondere die Module )

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht sollten die vollautomatische Frachtschiffe entwickeln... Speziell für Frachten wie Module, Versorgung etc.
                Ich denke mal wenn es vollautomatisch ist, dürfte das auch platz sparen und könnte dann sogar wiederverwertbar sein.
                Dann könnte man ja auch eine richtige Raumfähre entwickeln, die für einen benannten Flug ausgelegt sind. Die haben dann viel weniger Frachtraum. Grade genug Platz um die Mission auszuführen und ein paar Experimente zu machen.

                Ich sollte zur Nasa, oder Esa, oder meine eigene Raumfahrtagentur gründen
                "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von FirstBorg
                  Vielleicht sollten die vollautomatische Frachtschiffe entwickeln... Speziell für Frachten wie Module, Versorgung etc.
                  Ich denke mal wenn es vollautomatisch ist, dürfte das auch platz sparen und könnte dann sogar wiederverwertbar sein.
                  Dann könnte man ja auch eine richtige Raumfähre entwickeln, die für einen benannten Flug ausgelegt sind. Die haben dann viel weniger Frachtraum. Grade genug Platz um die Mission auszuführen und ein paar Experimente zu machen.

                  Ich sollte zur Nasa, oder Esa, oder meine eigene Raumfahrtagentur gründen
                  Oh, auf die Idee mit einem reinen Frachttransport sind schon andere gekommen

                  Zitat von Spiegel
                  Bis dahin könnte auch das erste europäische Versorgungsschiff gestartet sein. Schon im nächsten Jahr will die Esa die erste unbemannte Raumfähre zur ISS schicken. Das Schiff mit dem Namen "Jules Verne" gehört zum vollautomatischen Transportsystem ATV (Automatic Transport Vehicle), mit dem die ISS in Zukunft versorgt werden soll.


                  http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,367249,00.html

                  Nur für Module langt das AFAIK nicht. Dafür brauchen sie dann doch noch das Shuttle- obwohl ich mich gerade frage warum man die Frachter nicht als Module konstruieren kann und einfach dran läßt Groß genug scheinen die ja zu sein.

                  Edit - ist aber etwas off topic merk ich gerade ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von FirstBorg
                    Ich sollte zur Nasa, oder Esa, oder meine eigene Raumfahrtagentur gründen
                    Falls ichj bis dahin noch kein Geologe bei der ESA bin, würde ich mich dann bei deiner Raumfahrtagentur bewerben. Dann flieg ich mit einem Schiff rauf zum Mars und untersuch das Teil mal anständig
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Sieht wohl so aus als sei der Start erneut verschoben worden - erneut wegen einem Problem mit der Rakete als auch wegen dem Wetter - weiß jemand wann sich das Stertfendter endgültig schließt ?

                      http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,369292,00.html

                      Kommentar


                      • #12
                        Bis Ende August. Danach müsste man 2 Jahre warten.

                        Kommentar


                        • #13

                          Hiermal ein Bild der Atlas V-Rakete.

                          So sieht der Orbiter aus:
                          'To infinity and beyond!'

                          Kommentar


                          • #14
                            Na ja, genau genommen sieht die Atlas V momentan so aus:

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich denke, was die Raumfahrt vorran bringen würde, ist ein Shuttle-System, dass ohne teure Raketen aus eigener Kraft in den Orbit kommt. Also etwas, das wie ein Flugzeug startet und dann aus eigener Kraft genug tangentiale Geschwindigkeit erreicht um im Orbit zu bleiben.

                              X-37 und X-43 sinnvoll kombiniert könnten so etwas vielleicht schaffen.
                              Allerdings bräuchte so ein Gefährt drei unterschiedliche Antriebe... Einfache Strahltriebwerke für den Start, Scramjets um auf Geschwindigkeit und nah an den Rand der Atmosphäre zu kommen und Raketentriebwerke für das letzte Stück des Weges und zum Manövrieren außerhalb der Atmosphäre. Sicherlich lässt sich durch Luft-Atmende Antriebe (Jets, Scramjets) viel Gewicht sparen, so dass man es vielleicht eines Tages schaffen kann, die Atmosphäre zu verlassen. Das würde sicherlich eine Menge kosten sparen und auch der Umwelt zu gute kommen
                              "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
                              En Taro Adun!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X