Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Jacques-Yves Cousteau

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jacques-Yves Cousteau



    Jacques-Yves Cousteau (* 11. Juni 1910 in Saint-André-de-Cubzac bei Bordeaux; † 25. Juni 1997 in Paris) war ein französischer Meeresforscher. In seinen Filmen war eine rote Wollmütze sein Markenzeichen.

    Zwei Dinge faszinierten den jungen Jacques: das Meer und die Fliegerei. Schon bald zeichnete sich der Berufswunsch des Piloten ab. 1930 besuchte er die Marineschule in Brest und trat 1933 in die Kriegsmarine ein, in der er bis 1950 diente und die er im Rang eines Korvettenkapitäns verließ. Seinen Berufswunsch Pilot musste er nach einem schweren Autounfall aufgeben.

    1937 heiratete er Simone Melchior, mit der er zwei Söhne hatte, Jean-Michel Cousteau und Philippe Cousteau. Nach deren Tod heiratete er 1991 Francine Triplet, mit der er bis zu seinem eigenen Tod verheiratet war. Während des Zweiten Weltkriegs war Cousteau Mitglied der Résistance und erhielt 1943 das Ehrenkreuz der Legion.

    Schon vor, während und vor allem nach dem Krieg ist Cousteau auch von der Welt unter Wasser fasziniert und beschäftigt sich mit der Neu- und Weiterentwicklung von technischen Geräten. So entwickelt er ein wasserdichtes Gehäuse für Filmkameras und dreht 1936 seinen ersten Unterwasserfilm. Mit Emile Gagnan, einem Ingenieur, entwickelt er den vom Taucher Hans Hass entworfenen Lungenautomaten weiter und für die Taucher der Marine den ersten Scooter, ein motorisiertes Fortbewegungsmittel unter Wasser. Es folgen U-Boote für die Unterseeforschung, sowie Gerätschaften für die Unterwasserfotografie, darunter eine tiefseetaugliche Kamera.

    1950 erhält er vom irischen Bierbrauer Guinness ein ausgemustertes Minensuchboot und baut dieses zu einem Forschungsschiff aus, das er Calypso nennt. Dieses Schiff ermöglicht ihm fortan seine Expeditionen zur Erforschung der See. Im gleichen Jahr wird er Präsident der französischen ozeanografischen Gesellschaft.

    Zeit seines Lebens dreht er über 100 Filme und schreibt mehrere Bücher. 1973 gründet er die Cousteau-Gesellschaft zur Erforschung und zum Schutz der Meere. Für sein Engagement erhält er zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen. 1996 sinkt die Calypso vor Singapur. Das wieder flott gemachte Schiff schenkt Cousteau der Universität Marseille. Im Jahr darauf stirbt Jacques-Yves Cousteau. Heute ist die Calypso in La Rochelle beheimatet.

    Auszeichnungen:

    1956 Oscar und Goldene Palme für seinen Film Silent World
    1959 Oscar (Bester Kurzfilm) für The Golden Fish
    1965 Oscar für The World Without Sun
    1970, 1972 Bambi
    1977 Internationaler Umweltpreis der UNO
    1985 Presidential Medal of Freedom (USA)
    1986 Windstar Award
    1987 Aufnahme in die Hall of Fame der Televison Academy
    Quelle:Wikipedia


    Ich denke das dieser Mann einen Thread im Wissenschaftsbereich verdient hat weil seine Verdienste nicht gerade gering waren. Er hat sehr viele schöne Dokumentationen mit faszinierenden Bildern(damals revolutionäre) gemacht und sich für die Natur und bedrohte Tiere eingesetzt. Seine "Calypso" ist legendär.

    Er war Meeresforscher, Naturfilmer, Ingeneur, Weltenbummler und Naturschützer. Ein großer Mann dessen Filme ich mir immer wieder gerne angucke.




  • #2
    Jaaaa!
    International hat er sehr viel für die Naturforschung getan.

    National möchte ich da noch einige anfügen:
    Hans Hass
    Bernhard Grzimek
    Horst Stern
    (da gab's in den 70'ern noch einen, auf dessen Namen ich gerade nicht komme: Heinz Schiemann?)
    "Krieg ist immer das Eingeständnis eines Versagens. Es gehört auch nicht viel Intelligenz dazu, einem Schwächeren eine Keule über den Schädel zu ziehen." (E.C. TUBB)
    "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." (J.W.v.Goethe)
    Das Leben ist unendlich

    Kommentar


    • #3
      Natürlich gab es auch noch andere. Aber diesen Thread habe ich für Cousteau gewidmet. Was natürlich nicht heissen soll das wir uns nicht über andere Naturforscher/Filmer unterhalten können.

      Vielleicht meinst du Heinz Sielmann?

      Kommentar


      • #4
        Danke, Skymarshall!
        Genau den meinte ich! (Manchmal läßt einen das Langzeitgedächtnis im Stich. Wie soll das nur enden, wenn ich tatsächlich beim Pilawa-Quiz angenommen werde? )
        "Krieg ist immer das Eingeständnis eines Versagens. Es gehört auch nicht viel Intelligenz dazu, einem Schwächeren eine Keule über den Schädel zu ziehen." (E.C. TUBB)
        "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." (J.W.v.Goethe)
        Das Leben ist unendlich

        Kommentar


        • #5
          Ich helfe dir gerne auf die Sprünge.

          Das weiß ich weil ich sehr oft Tierfilme gucke. Auch schon als Kind immer.

          Kommentar


          • #6
            Cousteau hat sicher sehr viel für die Tierfilmerei getan. Leider ist er nicht ganz unumstritten, weil es Gerüchte gibt, dass er oft absichtlich Tiere zusammengebracht haben soll, die sich nicht vertragen, um dann bessere Bilder zu bekommen. Es wurde jedoch auch nie geklärt, ob die anschuldigungen echt sind, oder ob das nur von Neidern in die Welt gesetzt wurde.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              aktuell laufen die ganzen Cousteau-Meeres-Docus immer um 20.00 Uhr auf Arte für etwa ne stunde jeweils, bzw. seine wissenschaftliche Arbeit wird gewürdigt
              In our hands we hold the future, carry on!
              In our hearts, eternally, we keep the flame...
              burning deep inside forever, shining on!
              And in our hearts for all eternity we keep the flame burning!

              Kommentar


              • #8
                Cousteau, hatte am Anfang seine Dokus noch Schwarz-Weiß auf ARD gesehen.
                Jacques-Yves einer der besten Tierfilmer seiner Zeit! Seine Unterwasser-Aufnahmen, die ich später auch in Farbe genießen konnte, einfach Super und Unvergeßlich.
                ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
                " Die Götter sind Außerirdische!"
                Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
                Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

                Kommentar


                • #9
                  Weiß eigentlich jemand wie tief die "Calypso" tauchen kann?


                  Ich habe gestern nochmal ein Wiederholung von "Unser blauer Planet" gesehen wo wissenschaftliche U-Boote vorkamen die bis zu 5 Kilometer tief tauchen konnten.

                  Das war eine Folge über die Tiefsee. War sehr interessant. Aber ich mache zur Tiefsee noch einen Extra-Thread auf glaube ich.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ist die Calypso nicht schon gesunken? AFAIK Fuhr er am Ende mit der Calypso II durch die Gegend, aber dass das Boot tauchen können sollte, das ist mir neu
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Cousteau hat ees mit seinen Filmen geschafft in vielen Menschen ein Gefühl für die Schönheit der Unterwasserwelt und damit auch die Grundlage für beeindruckende Projekte wie etwa "Deep Blue" zu schaffen.

                      Ich hab seine Filme jedenfalls damals geliebt.
                      LANG LEBE DER ARCHON

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Spocky
                        Ist die Calypso nicht schon gesunken? AFAIK Fuhr er am Ende mit der Calypso II durch die Gegend, aber dass das Boot tauchen können sollte, das ist mir neu
                        Ups, ich meinte sein Tauchboot.

                        Oder Boote....

                        Zitat von Direwolf
                        Cousteau hat ees mit seinen Filmen geschafft in vielen Menschen ein Gefühl für die Schönheit der Unterwasserwelt und damit auch die Grundlage für beeindruckende Projekte wie etwa "Deep Blue" zu schaffen.

                        Ich hab seine Filme jedenfalls damals geliebt.
                        Ich denke auch das er die Grundlage für u.a. "Deep Blue" geschaffen hat.
                        Zuletzt geändert von Skymarshal; 24.08.2005, 14:09.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X