Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erstmals lebender Riesenkalmar fotografiert

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erstmals lebender Riesenkalmar fotografiert

    was mich immer wieder fasziniert
    die erforschung des meeres und was man da noch alles finden, endecken wird?
    wow

    die ganz kleinen kalamaris die esse ich sehr gerne

    aber den grossen bruda autsch


    http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,376948,00.html

  • #2
    auf dem foto sieht der irgendwie putzig aus
    Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
    Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
    Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

    Kommentar


    • #3
      Hallo und willkommen im Forum , Ihr beiden , auch wenn es bei ODataseven nach den Beiträgen zu urteilen wohl etwas spät ist .
      Und an dunkles etwas habe ich mal die Frage , wie man so lange ein Mitglied im Forum sein kann , aber erst ein gutes Vierteljahr später den ersten Beitrag schicken kann ?

      Nun ja ich habe mir auch dieses Bild gerade angesehen und muß sagen , daß dieser Riesenkalmar auf diesem Bild richtiggehend schön und majestätisch aussieht .
      Wenn man aber die Größe und Kraft eines solchen Riesenkalmars in seiner natürlichen Umgebung bedenkt , in der er sogar einem Pottwal zu schaffen machen kann , dann gebietet er sogar eine gewisse Erfurcht .
      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

      Kommentar


      • #4
        HI J_T_Kirk2000

        danke für die freundliche begrüssung

        eben in den nachrichten sagten die er sei so gross wie ein,
        ein familien haus und es habe sich in eine falle gefangen und
        biss sich den arm ab oder fuss , tenktakel ect...

        und die haben das jetzt hochgeholt und untersuchen es.

        man ich hätte so geile rezepte für das stück fleisch

        bin echt gespannt was die noch alles endecken und
        wie lange es noch dauern wird bis man wirklich,
        ohne probleme untergehen kann und um mehr zu endecken

        Kommentar


        • #5
          Ich denke mal , daß erst einmal der Forscherdrang stärker ist , als die Möglichkeit entsprechende Rezepte zu entwickeln .
          Abgesehen von einfachen Fischen , wie Hering , Forelle , Hecht , Scholle und weitere habe ich bisher noch keine Wassertiere oder -früchte gegessen und so , wie es bis jetzt aussieht , bin ich auch nicht besonders scharf darauf .
          Es ist wohl zum Teil auch psychosomatisch bei mir , daß ich beispielsweise mit einigen Fettarten nicht klar komme .
          Zum Beispiel gab es einmal in meiner Kindheit Schweinefleisch zum Mittag am Wochenende , was ja an sich nichts besonderes ist .
          Obwohl das Essen durchaus gelungen war , brachte ich einfach einen Happen Fett nicht dazu , diesen herunter zu schlucken , da die Konsistenz nach meinem Geschmack ekelhaft war .
          Als ich es dann mit Absicht versuchte , diesen herunterzuschlucken , hatte dies nur zum Erfolg , daß ich es gerade noch bis zur Toilette schaffte , wo ich mein ganzes Mittagessen wieder verloren habe .

          Seitdem bin ich ziemlich vorsichtig , was nahezu jegliche Sorten von Fleisch betrifft , deren Kosistenz diesem nahe kommt .
          Deshalb glaube ich ich kaum , daß ich jemals eine Auster oder Tintenfisch essen werde .
          Wenn jemand mit dieser Konsistenz kein Problem hat , dann ist man wohl klar im Vorteil .

          An QDataseven :

          Ich habe mir gerade Deine Signatur angesehen und für den ersten Moment dachte ich , daß Du aus der Bibel zitieren wolltest , aber dann erkannte ich Deinen Sinn für Humor , welcher in der Tat ziemlich gut zu sein scheint .
          Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
          Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
          Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

          Kommentar


          • #6
            ja ist mir auch mal passiert,
            edeka, sam, lecker hänchenschenkel,
            sonderpreis.

            ich 4 stück gekauft 5 DMaber riesen dinger sicher aus nem clonhuhn

            ich geh nachhause mach die erste packung auf,
            so ein grün gibt es nicht, so grün wie ich angelaufen bin ohweia

            ich habe 2 Monate kei nFleisch mehr angefasst nur salat gemüse ect...

            seitdem immer chek 100 % bevor ich wieder zubeisse

            Thema, allein die ganze unterwasserwelt,
            mit ihren lichtern -Lebewesen die leuchten so geile farben,
            obwohl es stockfinster dort ist woow
            so gross die welt so klein die welt und
            wir wissen immer noch nicht was es unter wasser alles gibt.



            @J_T_Kirk2000
            jep habe

            hab schon manch einen zum weinen gebracht,
            es ist schön wen man lacht

            Ein Ire, ein Däne und ein Deutscher stehen in der Kneipe.
            Die Tür geht auf, der neue Gast, Jesus, tritt ein.
            "Ich heile durch Handauflegen" verkündet er.

            Der Ire sogleich "Hier ist mein Tennisarm".
            Jesus legt seine Hand auf den Arm - und?
            "Super", sagt der Ire, "der Schmerz ist weg".

            Kommt der Däne zu Jesus "Mach' mal meinen Nacken wieder ganz".
            Gesagt, getan. Jesus heilt durch sein Handauflegen auch den Dänen
            und dreht sich zum Deutschen um.

            Darauf antwortet der Deutsche:
            "Fass mich ja nicht an, ich bin noch 6 Wochen krank geschrieben!"

            Kommentar


            • #7
              Joa, es ist schon faszinieredn, was so unterm Meeresspiegle alles so lebt. Aber viel erstaunlicher finde ich die Tatsache, dass man bis heute nur einen Bruchteil des Mysteriums Tiefsee erforscht hat. Wer weiss, welche Geheimnisse da noch lauern mögen auf die Menschheit.

              Zum Thema Witze: zwei Freunde unterhalten sich. A: Wusstes Du, dass Jesus lebt?" B:"Wie, heisst das jetzt, wir haben keine Osterferien mehr?"
              Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

              Kommentar


              • #8
                bin echt gespannt was die noch alles endecken und
                wie lange es noch dauern wird bis man wirklich,
                ohne probleme untergehen kann und um mehr zu endecken
                Es wurden bereits Früher solche Giganten gesichtet das führte dan zu den Legenden über Seeungeheuer, es ist auch vorgekommen das solche Kreaturen an den Strand angespült worden sind.

                Hier noch etwas über Riesenkalamare
                http://www.weichtiere.at/Kopffuesser/kalmar.html

                Kommentar


                • #9
                  Das die Existenz des Riesenkalmars inzwischen einwandfrei bewiesen wurde, freut mich doch sehr... das ist nämlich auch der Beweis dafür, dass die Kryptozoologie mehr als eine Parawissenschaft ist und der Spruch "In jeder Legende steckt ein Körnchen Wahrheit" zu Recht besteht. Hoffentlich wird man dann weitere angebliche "Legenden" in der zoologischen Forschung ernster nehmen und wirklich wissenschaftlich versuchen neuen Tierarten auf den Grund zu gehen. Gerade die Regenwälder und die Tiefsee bieten auch noch genug Raum für selbst größere Arten.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Da wären ja noch genug Mythen. Der Yeti (nein, nicht der aus Tirol, dass ist Reinhold Messner ), der Big-Foot oder Nessie.
                    Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

                    Kommentar


                    • #11
                      Cool, solche Meldungen treffen mein Interesse voll und ganz!
                      Hab auch schon so einiges Mystisches über Riesekalmare gehört und finde es wirklich erstaunlich wie gross diese Tiere werden können (bis zu 12 Meter ).
                      Dieser hier hatte, laut Spiegel eine Länge von 8 Metern, also auch noch ein beachtliches Exemplar! Und wer weiss wa sin den Tiefen der See noch so alles für Brummer lauern!
                      Dass die Japaner den Kalmar jedoch über ganze 4 Stunden in den Seilen gefangen gehalten hatten finde ich übertrieben und respektlos! Der Kalmar musste doch sicher Todesängste ausstehen!
                      Aber Japaner zeigen betreff den Meerestieren wenig Einsicht, wenn es da um das ethnisch korrekte Verhalten geht (siehe Walfang)!

                      Amüsant finde ich jedoch die Erkenntnisse bezüglich des Sexlebens der Riesenkalmare: Da kriegt jeder Kalmar egal welchen Geschlechts, dem ein männlicher Kalmar begegnet, gleich von diesem eine Sameninjektion in die Haut ( ), aufgrund des seltenen Vorkommens der Tiere!
                      P.S. Bitte helft Greenpeace und den Weltmeeren, macht hier wenigstens bitte mit: http://oceans.greenpeace.org/de/werd...cean-defender/
                      http://ctk.greenpeace.org/od-de/ctk-...referrer%5fid=
                      Das Volk sollte sich nicht vor dem Staat fürchten, der Staat sollte sich vor dem Volk fürchten! aus "V for Vendetta"

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ich habe mal gelesen das Kalmare bis zu 20 m groß werden können. Und nicht 8 Meter-12 Meter wie im Artikel.

                        Riesenkalmare haben die größten Augen im Tierreich. Und die dicksten Nervenaxone.

                        Neben ihren Saugnäpfen haben sie noch Wiederhaken an den Tentakeln und können einen Menschen innerhalb von Sekunden in Stücke reissen.

                        Ihr Maul ist ein "Papageienschnabel". Damit zermalmen sie Krebstiere und Fische.

                        Pottwale weisen auch Verletzungen auf. Allerdings gewinnen die aufgrund ihre Masse und Größe meistens. Riesenkalmare sind die Hauptnahrung von Pottwalen.

                        Interessant das sie jetzt lebend entdeckt(und fotografiert) worden sind.


                        Wissenschaftler wollen schon seit langem Kameras auf die Rücken von Pottwalen schnallen und die gewaltigen Kämpfe zwischen Walen und Riesenkraken filmen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Was mich immer wieder erstaunt; wie können diese Riesenkalmare die imensen Druckverhältnisse ertragen, ich meine damit auch die Druckunterschiede?
                          Schon erstaunlich. Haben die Zellen irgendeine bestimmten Zellflüssigkeit, die das kompensieren können?
                          "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
                          DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
                          ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Skymarshall
                            Wissenschaftler wollen schon seit langem Kameras auf die Rücken von Pottwalen schnallen und die gewaltigen Kämpfe zwischen Walen und Riesenkraken filmen.
                            Das wäre ja hochinteressant mitanzusehen. Weiß eigentilch jemand wie lange sich ein Pottwal von so ner Riesenkrake ernähren kann, denn laut Beschreibung sind die auch nicht klein.

                            Ich glaube es wird doch noch viele Jahre dauern, bis wir eine Technik erfunden haben um wirklich so tief ins Meer vorstoßen um dort die Tierwelt zu erforschen. Da hatten die Japaner sicher Glück dass ihnen der Bursche in die Falle gegangen ist. Aber auch ich finde solche Artikel wie dem vom Spiegel höchstinteressant.
                            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                            das geht aber auch so

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von EREIGNISHORIZONT
                              Was mich immer wieder erstaunt; wie können diese Riesenkalmare die imensen Druckverhältnisse ertragen, ich meine damit auch die Druckunterschiede?
                              Schon erstaunlich. Haben die Zellen irgendeine bestimmten Zellflüssigkeit, die das kompensieren können?
                              Die Druckunterschiede dürften bei langsamen Wechsel kein Problem sein, da Kraken bzw. Kopffüßler allgemein ja über keine Luft in ihrem Körper und auch (fast) keine empfindlichen Skelletteile verfügen.
                              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                              Makes perfect sense.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X