Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kreationismus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kreationismus

    Angesprochen wurde das Thema schon of in diversen Threads, ich mache hier mal einen eigenen dazu auf.
    Aktueller Spiegel-Artikel dazu.

    Als Europäer neigt man dazu über diese Spinner zu lachen, aber in den USA entwickelt sich das ganze langsam zu einem ernsthaften Problem. In einigen Regionen des Landes setzen sich langsam aber sicher Christliche Fundamentalisten durch, gegen deren rückständiges Weltbild Präsident Bush glatt als liberaler Bürgerrechtler durchgehen könnte. Bush hat zwar auch schon einige absurde Äußerungen dahingehend getätigt, das man ja das sog. "Inteligent Design" als gleichberechtigte Lehrmeinung akzeptieren müsse, aber Schlußendlich geht es den Fanatikern ummehr, nämlich darum die moderne Wissenschaft komplett loszuwerden. Noch läuft dieser Streit friedlich ab, aber wie die gewaltätigen Abtreibungsgegner in der Vergangheit immer wieder bewiesen haben, können solche Auseinadersetzungen insbesondere in den USA sehr schnell in Gewalt umschlagen. Ich frage mich mit Schrecken, wann die ersten Museen und Bücher brennen, die ersten Wissenschaftler erschossen werden.
    Und vor allem frage ich mich, ob eine Nation in der Lage ist, es auf Dauer zu überstehen, wenn ein Teil des Landes gesellschaftlich immer noch im 18.Jh. verharrt, während der Rest zu den modernsten Gebieten der Erde zählt. Könnte hier langfirstig eine Spaltung der USA drohen?

  • #2
    Die Welle ist längst nach Europa übergeschwappt. GEh nur mal ins Forum von Pray.de und schreib nur mal beiläufig den Satz "Darwin hat Recht". Du wirst ganz ganz viele böse Antworten darauf erhalten.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Aber Immerhin geht der Kreationismus nicht davon aus das die Dinosaurier zu groß für die Arche waren Ich glaube die Fanatisch Christlichen Amerikaner* brauchen solche Theorien um den Menschen alls Krone der Schöpfung und sich selbst zu erhöhen!

      http://www.skeptischeecke.de/Worterb...tionismus.html


      Nicht Alle nur die Fanatiker*

      Kommentar


      • #4
        Vielleicht wird es Zeit für eine Gegeninitiative... Ich finde, man sollte hier in die Offensive gehen: Vorträge, Broschüre, Spezialbücher... Man darf nicht zulassen, dass die Bevölkerung mit diesem Unsinn verblendet wird.
        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

        Kommentar


        • #5
          Rofl, danke für den Tip Spocky, das Forum ist ja geil. Der Thread zum Thema "Döner sind unchristlich" ist besonders gut, ich glaube, ich werde zum Abendessen aus Protest meinen Lieblings-Dönermann aufsuchen, da war ich eh schon zu lange nicht mehr...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Spocky
            GEe nur mal ins Forum von Pray.de und schreib nur mal beiläufig den Satz "Darwin hat Recht". Du wirst ganz ganz viele böse Antworten darauf erhalten.
            Naja, vielleicht manchmal auch nicht ganz zu unrecht.
            Es muss ja wohl noch erlaubt sein an "Darwin" zu zweifeln. Der Gute hat nunmal nur ein Modell bzw. Theorie aufgestellt und die kann richtig sein oder eben eventuell auch nicht. Natürlich sprechen sehr viele Fakten für die Theorien von Darwin & Co, allerdings gibt es auch einige Dinge die man damit nur verdammt schwer oder auch gar nicht vereinbaren kann. Das ist auch schon nicht wenigen Wissenschaftlern aufgefallen.

            Natürlich ist der Kreationismus mit Sicherheit nicht die Theorie die am Ende komplett richtig sein wird, jedoch bietet dieses Modell auch einige Erklärungen zu Fragen wo die viele Darwin-Anhänger lieber schweigen.
            Klar, ich finds auch Scheise welche Grabenkämpfe da drüben ausgefochten werden (obwohl das wahrscheinlich nach Bush wieder abebben wird), allerdings sollte man auch im Unterricht betonen dürfen das die Evolutionstheorie eben nur eine Theorie ist, die stimmen kann, oder eben auch nicht. Das es Fakten gibt, die für diese Theorie sprechen, aber halt auch einige die sich dem entgegenstellen.

            So, hoffe, mein Post wird jetzt keine allzu stürmischen Reaktionen auslösen, für eine fundierte wissenschaftliche Debatte darüber fehlt mir leider für die nächsten 2 Wochen die Zeit.

            Kommentar


            • #7
              Natürlich ist der Kreationismus mit Sicherheit nicht die Theorie die am Ende komplett richtig sein wird, jedoch bietet dieses Modell auch einige Erklärungen zu Fragen wo die viele Darwin-Anhänger lieber schweigen.


              Entschuldigung, aber du solltest dich besser informieren, bevor du so was behauptest. Es gibt nichts, was der Evolution offen wiederspricht, auch wenn die Kreationisten das gerne so hätten...

              So, hoffe, mein Post wird jetzt keine allzu stürmischen Reaktionen auslösen, für eine fundierte wissenschaftliche Debatte darüber fehlt mir leider für die nächsten 2 Wochen die Zeit.
              "Hit and run" nennt sich das... Im Ernst: du solltest dich besser mit den Grundlagen befassen, bevor du den Unsinn der Kreationisten nachbetest.

              EDIT: Sieh dir mal deinen Postingzähler an... wenn das kein Zufall ist?
              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

              Kommentar


              • #8
                Ja, sicher kann man da noch einiges Anzweifeln, aber hör dir bitte erstmal die Argumente an, die dir entgegengebracht werden, bevor du dir ein endgültiges Urteil bildest.

                Übrigens kann man den Kreationismus widerlegen. Dazu genügt bereits die Bibel, die 2 Schöpfungsberichte aufweist, die sich gegenseitig widersprechen. Welcher von beiden ist nun richtig?

                Da die Hardcore Kreationisten aber behaupten, dass JEDES WORT in der Bibel wahr ist, reicht alleine das schon als Gegenbeweis aus.
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Da die Hardcore Kreationisten aber behaupten, dass JEDES WORT in der Bibel wahr ist, reicht alleine das schon als Gegenbeweis aus.
                  Allso die Bibel ist ja nur eine Geschichtensamlung, besonders die Storrys aus der Zeit vor der Sintflut sind witzig da kommen Riesen usw voe. Besonders die Geschichte mit Cain und Abel, bei der Abel getötet wird und Chain ins Lande Nod zieht und dort Menschen trift? Wo kommen die den her? Hat Gott mehrere Adam und Evas erschafen? Die Biebel ist absulut unglaubwürdig.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Bynaus
                    Vielleicht wird es Zeit für eine Gegeninitiative... Ich finde, man sollte hier in die Offensive gehen: Vorträge, Broschüre, Spezialbücher... Man darf nicht zulassen, dass die Bevölkerung mit diesem Unsinn verblendet wird.
                    Meinst du vielleicht sowas in der Art?

                    http://www.intelligentdesign.net/

                    Kommentar


                    • #11
                      @ GGG: Ja, wirklich beschämend, wie einige Menschen einen derartigen Unsinn für bare Münze nehmen können. Wahrscheinlich haben viele von ihnen die Bibel nie komplett gelesen, oder sie wollen die Wahrheit einfach nicht sehen. Wie singt noch Xavier Naidoo? "Vielleicht seh'än sie nicht gut"..."oder es fehlt ihnen der Sinn" und das in einem Lied, in dem er sich wundert, wie Menschen im Namen Gottes Morde begehen. Soll er doch mal die Bibel lesen, da steht drin, dass sie sollen.

                      Wie gesagt, jedes nichtreligiöse Buch mit dem Inhalt der Bibel würde in Deutschland verboten werden...
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Bynaus
                        Es gibt nichts, was der Evolution offen wiederspricht, auch wenn die Kreationisten das gerne so hätten...
                        "Offen" springt dir bei dem Thema kaum was ins Gesicht, aber wie sagt unser Spacejay doch so schön: Es gibt eine Fülle von Indizien die fast schon so wie Beweise sind

                        Aber mal zwei kleine "Ungereimtheiten" die mir so spontan einfallen (und über die es sich leicht diskutieren lässt) :

                        1934 wurde in Texas ein „fossiler Hammer“ gefunden. Das Ding war komplett von 140 Millionen Jahre alten Sandstein umschlossen. Passt irgendwie ned.

                        Dann hast du vielleicht schon von den Fußspuren von Menschen und Dinosauieren gehört, die sich ja nach der Evolutionstheorie so um mindestens 60 Millionen Jahre verpasst haben sollen, sich aber dummerweise im den selben Gesteinsformationen recht nahe beieinander finden haben lassen...


                        Zitat von Bynaus
                        "Hit and run" nennt sich das...
                        Vielleicht
                        Aber wir können das Thema gerne zurückstellen bis ich meinen Weihnachtsurlaub angetreten habe. Dann stehe ich dir 24 Stunden täglich zur Verfügung, wenns denn sein muss.
                        Darfst es mir schon glauben, wir sind momentan recht ausgelastet im Sachgebiet...


                        Zitat von Bynaus
                        Im Ernst: du solltest dich besser mit den Grundlagen befassen, bevor du den Unsinn der Kreationisten nachbetest.
                        Diesen "Unsinn" bete ich nicht nach. Genausowenig wie ich "Darwin" komplett nachbete. Ich hab eine eigene Meinung, die ich wohl nur mit sehr sehr wenigen Menschen komplett teile. Das die zum Teil dann doch recht weit von Darwins Ideen weg ist will ich nicht abstreiten.
                        Mit dem Grundlagen habe ich mich natürlich befasst. Vielleicht bin ich nicht so versiert wie du oder andere hier im Forum, aber deswegen darf ich ja wohl noch ein paar Zweifel haben

                        Zitat von Bynaus
                        EDIT: Sieh dir mal deinen Postingzähler an... wenn das kein Zufall ist?
                        Wieso denn 667 ist doch völlig normal
                        Wobei mir uns hier über die Bedeutung von „666“ ja wohl nicht auszulassen brauchen, das wär ein Fall für „dein“ neues Unterforum (wenn es denn kommt , den Thread musste aber noch in deine Liste aufnehmen )

                        Zitat von Spocky
                        Dazu genügt bereits die Bibel, die 2 Schöpfungsberichte aufweist, die sich gegenseitig widersprechen. Welcher von beiden ist nun richtig?
                        Meinst du die beiden Berichte in 1. Mose Kapitel 1 und 2?

                        Zitat von GGG
                        Besonders die Geschichte mit Cain und Abel, bei der Abel getötet wird und Chain ins Lande Nod zieht und dort Menschen trift? Wo kommen die den her?
                        1. Mose 4 so um Vers 16?

                        Also bei mir steht da nur das er ging und dort wohnte, nix von irgendwelchen Volksmassen
                        Naja, vielleicht noch Kains Frau in Vers 17?
                        Ja wo kommt die den bloß her?
                        Schon mal daran Gedacht, das Adam und Eva ganz eventuell noch ein paar mehr Kinder hatten als die paar von denen uns die Bibel berichtet? Glaubt man den Aussagen der Bibel (wozu ja keiner gezwungen ist, will hier keine falschen Eindrücke erwecken) dann sieht man auch, das die Menschen damals viel älter wurden (was auch nicht vollkommen unmöglich ist, wenn man einige Theorien der „Kreationisten“ & Co mal weiterdenkt). Demnach hat man auch mehr Zeit zum Kinderkriegen und in 500 Jahren kommt da schon einiges zusammen.
                        Da werden wohl auch für Kain ein paar Nachbarn rausgesprungen sein
                        Ach ja: Man hat schon mal das eine oder andere Skelett gefunden, das ein wenig über 2m groß war. „Riesen“ müssen nicht mal so unwahrscheinlich gewesen sein.

                        Kommentar


                        • #13
                          "Offen" springt dir bei dem Thema kaum was ins Gesicht, aber wie sagt unser Spacejay doch so schön: Es gibt eine Fülle von Indizien die fast schon so wie Beweise sind
                          Ja ja der gut Spacejay

                          Ach ja: Man hat schon mal das eine oder andere Skelett gefunden, das ein wenig über 2m groß war. „Riesen“ müssen nicht mal so unwahrscheinlich gewesen sein.
                          Riesen in der Bibel noch mehr darüber
                          Von diesen Funden habe ich schon gehört es wird sogar behaubtet das Goliath von diesem Stam abstamte.

                          1934 wurde in Texas ein „fossiler Hammer“ gefunden. Das Ding war komplett von 140 Millionen Jahre alten Sandstein umschlossen. Passt irgendwie ned.
                          Der Hammer von Texas
                          Ich war ca 2001 bei einer Austelung da habe ich den Hammer gesehen, vieleicht war es nur ein Replik.

                          Also bei mir steht da nur das er ging und dort wohnte, nix von irgendwelchen Volksmassen
                          Naja, vielleicht noch Kains Frau in Vers 17?
                          Ja wo kommt die den bloß her?
                          Schon mal daran Gedacht, das Adam und Eva ganz eventuell noch ein paar mehr Kinder hatten als die paar von denen uns die Bibel berichtet? Glaubt man den Aussagen der Bibel (wozu ja keiner gezwungen ist, will hier keine falschen Eindrücke erwecken) dann sieht man auch, das die Menschen damals viel älter wurden (was auch nicht vollkommen unmöglich ist, wenn man einige Theorien der „Kreationisten“ & Co mal weiterdenkt). Demnach hat man auch mehr Zeit zum Kinderkriegen und in 500 Jahren kommt da schon einiges zusammen.
                          Ich will auch 500 werden Methusalem wurde ja angeblich 900 oder so da mus wohl eine Andere zeitrechnung mit im Spiel sein ein 10 Tage Jahr?
                          Zuletzt geändert von GGG; 17.10.2005, 21:31.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von GGG
                            Ja ja der gut Spacejay
                            Jaja, das mir der Gute noch mal nützlich sein würde hätte ich auch nicht gedacht

                            Zitat von GGG
                            Ich war ca 2001 bei einer Austelung da habe ich den Hammer gesehen, vieleicht war es nur ein Replik.
                            Jub genau diesen Fall meine ich. Mich würde es interessieren, wie die "Darwin-Anhänger" sowas erklären können...

                            Zitat von GGG
                            Von diesen Funden habe ich schon gehört es wird sogar behaubtet das Goliath von diesem Stam abstamte.
                            Nun, Goliath passt ganz gut zu dem Rest.
                            Spacejay würde wahrscheinlich gleich wieder auf Auserirdische kommen (also passt auf, das er den Thread nicht entdeckt ), aber soweit würde ich dann doch nicht gehen. Anderseits zu behaupten das alles sei Erfindung ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei

                            Zitat von GGG
                            Ich will auch 500 werden Methusalem wurde ja angeblich 900 oder so da mus wohl eine Andere zeitrechnung mit im Spiel sein ein 10 Tage Jahr?
                            969 JAhre um genau zu sein
                            Es muss nicht unbedingt eine andere Zeitrechnung im Spiel sein. Wie gesagt es gibt "Theorien" die sowas durchaus möglich machen könnten. Da muss man aber die Bibel schon ziemlich für "wahr" halten, weil Aspekte wie z.B. die Sinflut auch mit reinspielen. Grob gesagt glaubt man z.B. das die Welt vor der Sinflut ein wenig anders ausgesehen hat als heute. In der Athmosphäre war AFAIK mehr "Wasser" vorhanden, sodass die Sonneneinstrahlung die menschlichen Zellen oder Gene (irgendwie so in der Art) nicht so schädigen konnte wie es heute der Fall ist. Dann kommt noch die "Verschlechterung" der Erbguts mit der andauerenden Mischung mit relativ nahen Verwandten ins Spiel. So kann es schon hinkommen, das die Menschen mal vor der Sinflut sehr alt wurden, es damit danach aber massiv bergab ging. Die Zeitangaben in der Bibel sprechen zumindest dafür. Natürlich muss man dieses Buch zuvor aber für wahr halten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                              1934 wurde in Texas ein „fossiler Hammer“ gefunden. Das Ding war komplett von 140 Millionen Jahre alten Sandstein umschlossen. Passt irgendwie ned.
                              Den hat Gott wohl dort liegen lassen, als er die Welt schuf
                              Nein ehrlich: Dafür gibt es sicherlich eine rationale Erklärung, die die leiben Geologen unter uns sicherlich finden werden. Vielleicht ist es auch nur eine Fälschung oder purer Zufall, dass der Hammer irgendwie darein gekommen ist.

                              Dann hast du vielleicht schon von den Fußspuren von Menschen und Dinosauieren gehört, die sich ja nach der Evolutionstheorie so um mindestens 60 Millionen Jahre verpasst haben sollen, sich aber dummerweise im den selben Gesteinsformationen recht nahe beieinander finden haben lassen...
                              Wurde das nicht schon längst irgendwie erklärt?
                              Es gibt auf jeden Fall keinen Fossil-Fund oder irgendwie andersartige Bewiese, dass es Menschen oder Hominiden zur Zeit der Dinosaurier gab.


                              Diesen "Unsinn" bete ich nicht nach. Genausowenig wie ich "Darwin" komplett nachbete. Ich hab eine eigene Meinung, die ich wohl nur mit sehr sehr wenigen Menschen komplett teile. Das die zum Teil dann doch recht weit von Darwins Ideen weg ist will ich nicht abstreiten.
                              Mit dem Grundlagen habe ich mich natürlich befasst. Vielleicht bin ich nicht so versiert wie du oder andere hier im Forum, aber deswegen darf ich ja wohl noch ein paar Zweifel haben
                              Nochmal, es gibt NICHTS, was der Evolutionstheorie widerspricht. Es mag zwar einige Sachen geben, die wir nicht zu 100% zu Erklären vermögen, heute jedenfalls nicht, aber dies wird sicherlich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten geschehen.
                              Und diese Theorie ist ja nicht nur auf Darwin alleine zurückzuführen. Auch andere Forscher stellten unabhängig zu Darwin solche Theorien auf.
                              Möp!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X