Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ISS zu tief

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ISS zu tief

    Und man kriegt sie nicht hoch:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,380489,00.html

  • #2
    Das Ding is noch nich mal richtig begonnen, und is schon kurz vorm abschmieren, isscha man merkwürdig....
    Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!
    Ich bin ein Signaturvirus/ Kopiere mich, damit ich mich vermehren kann!!
    ASDB: Work Together

    Kommentar


    • #3
      Trotz dieser offensichtlich zu geringen Umlaufbahn der ISS , glaube ich nicht , daß eine reelle Gefahr besteht , daß diese wieder zurück kommt .
      Ich glaube viel eher daran , daß sich einige schlaue Leute damit beschäftigen , das Problem der Raketenmotore aus der Welt zu schaffen , um dann die entsprechenden Kurskorrekturen vornehmen zu können .
      Als Laie würde ich sagen , wenn die Motoren zunächst ansprangen , aber dann wieder ausgingen , könnte es erorderlich sein , die Triebstofftanks der ISS wieder aufzufüllen .
      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

      Kommentar


      • #4
        Vielleicht könnte man auch zusätzliche kleine Booster für die Korrektur anbringen?

        Naja, das werden die doch beheben können. Ansonsten wird die ISS wohl irgendwann ganz absinken.

        Kommentar


        • #5
          Die wird man schon irgendwie hoch bekommen!
          Die Frage ist nur, wie man das macht ohne, dass sie in stücke reist! Man könnte vielleicht an ein paar Stellen wie schon von Skymarshall gesagt zusäzliche Booster anbringen. Man muss nur bedenken, dass die ISS nicht dazu gebaut ist, von Booster durch die Gegend geschoben zu werden!
          Und die Booster müsste man dann erstmal hochbekommen, anbauen,...
          Das dauert, aber ich denke nicht, dass die ISS in absehbarer Zeit runterkommt!
          Hoffe ich!
          "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
          [Albert Schweitzer]

          Kommentar


          • #6
            Könnte man der ISS nen nen überdimensionales Brett anbauen, sodass sie auf der Restatmosphäre "surfen" kann und nicht absinkt?

            Kommentar


            • #7
              Nein...
              Naja, gut, man wird einfach versuchen müssen, die Triebwerke der Sojus nochmals zu zünden, dann muss es klappen... Ansonsten wäre das wohl der spektakuläre Schlussstrich der internationalen Zusammenarbeit in der bemannten Raumfahrt...
              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

              Kommentar


              • #8
                Man könnte doch auch in einer nacht und Nebelaktion die Atlantis (oder welches Shuttle is grad "startbereit"?) hochschicken die ein paar Düsen mitnimmt... vielleicht sogar der Atlantis etwas mehr Treibstoff mitgeben, und mit ihren Boostern die Station anheben... gibt nur etwas stress auf die Andockluke zwischen ISS und Shuttle
                "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                Kommentar


                • #9
                  Ich glaub den USA war nen Absturz recht, dann müssen sie sich nicht mehr mit ihren Space Shuttles blamieren^^.

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, die Booster müssen ja nicht so groß sein denke ich. Vielleicht könnte man sich magnetisch von außen befestigen. Nur irgendjemand müßte sie hochbringen.

                    Kommentar


                    • #11
                      An Phaidon :

                      Das klingt ja echt fast so , als ob sie minimale Fehler im Fest-Stoff-Booster eingebaut hätten , die dann zum Abplatzen von Außenstücken des FSB und somit zur Beschädigung des Hitzeschutzes des Space Shuttles führten .
                      In Folge der Beschädigungen am Hitzeschutz ist dann beim Wiederintritt das Shutlle verglüht und die Besatzung kam dabei um .
                      Auch wenn insgeheim Regierungs- oder Militärbehörden schon größere Verwerflichkeiten aus Eigeninteresse durchführten , kann ich mir kaum vorstellen , daß jemand in der Tat einen solchen "Unfall" aufgrund von anderen Projektinteressen provoziert .
                      Letztendlich bremst es doch die Raumfahrtentwicklung jenseits der Erdatmosphäre für die USA aus , wenn sie ihre Space Shuttles nicht mehr einsetzen könnten .
                      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        @Kirk: es waren Stücke vom Tank (dem braunen Gebilde), die abbrachen und den Hitzeschild der Columbia beschädigten, nicht vom Feststoffbooster.

                        Naja, es wäre trotzdem Schade um die ISS, jetzt wo man schon bald 100 Milliarden investiert hat. Womöglich wird die Raumstation aber ohnehin nicht fertig gebaut: nach einem neuen Bericht sollen nur noch 8 statt 18 (noch früher warens mal 28) Flüge zur ISS führen... das reicht nicht, um sie fertig zu bauen. Die NASA hat bereits weitere 5 Milliarden für die Fortführung der ISS Flüge beantragt...
                        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                        Kommentar


                        • #13
                          Sorry , daß ich mich dahingehend irrte , was diese Teile angeht .
                          Okay , sie waren vom Tank , anstatt der Feststoffbooster , aber ein Interesse , die damalige Shuttlemission durch einen solchen Effekt zu gefährden erscheint mir dennoch nicht besonders logisch .
                          Insbesondere dann wäre es durchaus ineffektiv , wenn es um einen Wettlauf in der raumfahrtentwicklung geht und die Amerikaner keinesfalls das Nachsehen haben wollen , denn ein solcher Rückschlag bezüglich der Einmottung der Space Shuttles , würde durchaus einer solchen Entwicklungsbremse des Raumfahrtprogramms entsprechen .
                          Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                          Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                          Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Sorry , daß ich mich dahingehend irrte , was diese Teile angeht .
                            Ist ja überhaupt kein Problem... Ich sehe es auch so wie du: es ist äusserst unwahrscheinlich, dass da irgend eine Absicht dahinter steckte. Genau so ist es auch jetzt. Ich denke, in einigen Tagen wird man die Triebwerke der Sojus wieder flottgemacht haben und dann geht das Anheben sehr schnell.
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von FirstBorg
                              Man könnte doch auch in einer nacht und Nebelaktion die Atlantis (oder welches Shuttle is grad "startbereit"?) hochschicken die ein paar Düsen mitnimmt... vielleicht sogar der Atlantis etwas mehr Treibstoff mitgeben, und mit ihren Boostern die Station anheben... gibt nur etwas stress auf die Andockluke zwischen ISS und Shuttle
                              Im Moment ist doch gar kein Shuttle startbereit, die Tanks wurden ja in New Orleans überarbeitet.

                              Ich denke Phaidon meinte, dass den USA ein Absturz der ISS recht wäre...aber ich denke dafür war sie zu teuer

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X