Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HIV besiegt, AIDS weiterhin erfolgreich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HIV besiegt, AIDS weiterhin erfolgreich

    http://science.orf.at/science/news/141803


    An sich eine sehr geile sache, ich hoff dass da schnell etwas gutes dabei raus kommt, es gibt einfach zu viele Infektionen und so etwas kann sich in der Schwulenscene sicherlich genau so durchsetzen.


    congratz !



    *EDIT: http://science.orf.at/science/news/141800 <-- hier noch was passendes dazu.
    Rechtschreibfehler sind mein Markenzeichen ;)

  • #2
    Ich stelle mir da rein "technische" Probleme bei der Anwendung dieses Schutzgels beim homosexuellen, männlichen Geschlechtsverkehr vor.
    Kann mir nicht ganz vorstellen, dass das funktioniert. Allerdings kann man auf Basis dieser Wirkstoffe vielleicht andersweitig einsetzbare Schutzbarrieren herstellen...
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Ist sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Wie sehr es allerdings Auswirkungen auf die Verbreitung von HIV hat wird sich wohl erst herausstellen, wenn bekannt ist, wie hautverträglich diese Mittel ist und zu welchen Preisen es auf den Markt kommt.
      “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
      Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Kilana
        [...]und zu welchen Preisen es auf den Markt kommt.
        Das ist wie immer das Problem, denn selbst wenn man sich das in Dland leisten kann, löst man damit keine Probleme in Afrika, wo das GAnze nochmal ne Ecke schlimmer ist. Aber grundsätzlich ist's natürlich eine tolle Sache und ein Schritt in dei richtige Richtung.

        Kommentar


        • #5
          Überlegt mal wieviel Penizilin früher gekostet hat und welche ehre es war dass zu bekommen. Heute schmeissens es einem nach.


          Der Bedarf besteht und die Nachfrage ist schon lange ins unermessliche gestiegen. Insofern kann es einfach nicht mehr lang dauern bis es etwas wirksames gg HIV und AIDS gibt
          Rechtschreibfehler sind mein Markenzeichen ;)

          Kommentar


          • #6
            Es gibt ja heute jede Menge Dinge, die gegen HIV wirken, allerdings sind die auch tödlich für den gesamten Körper, weshalb sie dann doch nicht auch noch gegen AIDS wirken, insofern ist das von dir gesagte nichts neues, wie gesagt - in sofern.
            Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
            endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
            Klickt für Bananen!
            Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

            Kommentar


            • #7
              Zitat von konstapel Beitrag anzeigen
              http://science.orf.at/science/news/141803


              An sich eine sehr geile sache, ich hoff dass da schnell etwas gutes dabei raus kommt, es gibt einfach zu viele Infektionen und so etwas kann sich in der Schwulenscene sicherlich genau so durchsetzen.


              congratz !



              *EDIT: http://science.orf.at/science/news/141800 <-- hier noch was passendes dazu.


              und jetzt is ein jahr vergangen

              hat man nix mehr davon gehört
              wie bei den anderen impfungen und pillchen
              das is nur viel rauch um nix

              die tappen immer noch im dunkeln

              is echt traurig

              Kommentar


              • #8
                Dabei hätte es sich hier doch wirklich angeboten, das ganze seirienmäßig in Gleitcreme zu kippen.
                ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von konstapel Beitrag anzeigen
                  Überlegt mal wieviel Penizilin früher gekostet hat und welche ehre es war dass zu bekommen. Heute schmeissens es einem nach.

                  )
                  Ja toll!
                  In frankreich kannstes sogar ohne rezept kaufen.
                  Un was hat es gebracht.
                  Jetzt haben wir ne menge resistenzen
                  abgesehen davon zerstört das zeug unser imunsystem.

                  Und nur weil die nachfrage groß ist gibt es noch lange kein mittel gegen aids.
                  Die nachfrage is nämlich schon seit über 15 jahren groß.
                  Unsere herren wissenschaftler werden sich noch die zähne an dem virus ausbeißen.

                  Die haben jahrzehnte dran geforscht ob und wie retrovieren krebs verursacht.
                  und das mit sehr geringen erfolg.
                  Entweder ist unser menschlicher körper noch viel komplizierter als wir dachten,
                  oder unsere forscher sind viel viel weniger intelligent als wir glauben.
                  Warscheinlich trifft beides zu.

                  Kommentar


                  • #10
                    Neues aus der aidsforschung

                    Ein US-Forscherteam hat nach eigenen Angaben die Ursache für die seltene natürliche Resistenz gegen die Immunschwäche Aids gefunden:
                    http://science.orf.at/science/news/59149





                    Geteilte Meinungen unter den Aids-Forschern
                    Robert Gallo kommentierte die Studie laut "New Scientist" zurückhaltend: Er glaube, dass CAF eine Mischung von Proteinen darstelle, die zudem von Patient zu Patient unterschiedlich sein könne.

                    Jay Levy, der CAF einst entdeckte, hält beide Meinungen für falsch - seinen Analysen zufolge könnten weder die Ergebnisse der ADARC-Wissenschaftler noch Robert Gallos die AIDS-Immunität erklären.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich denke nicht, dass sich das Gel durchsetzen wird. Das Problem ist einfach, dass man sich ja nicht nur beim vaginalen Geschlechtsverkehr ansteckt. Letztendlich steckt man sich durch den Kontakt mit Blut, Sperma, und inneren Körperflüssigkeiten an! Das bedeutet selbstverständlich auch Oralverkehr, Analverkehr , Spritzen, Blutkonserven, etc.
                      Da man bis heute eigentlich überhaupt nicht weiß, welche Dosen ausreichen, um sich mit HIV zu infizieren (man geht davon aus das es eine recht hohe Dosis sein muss) und wie das Virus eigentlich wirklich ganz genau in den Körper gelangt und was es dann tut (man weiß nur, dass es irgendwann in den T4- Zellen auftaucht) kann man nur schlecht etwas erfinden, was genau diesen Weg unterbindet.
                      zudem sind rhesusaffen mit uns zwar in mehr oder weniger großer Form verwandt, jedoch weiß man, dass zum Beispiel das ursprüngliche Virus bei Affen gar keine Erkrankung auslöst. Die haben nämlich eine kompetente Abwehr, die den Ausbruch der Krankheit verhindert. Sprich es kann sehr gut sein, dass Rhesusaffen ganz anders reagieren als ein Mensch das tun würde.
                      Des weiteren finde ich es sehr fraglich dieses Gel an Frauen zu testen (was einer Phase 2-3 Studie entsprechen würde). Vermutlich gäbe es dafür nie eine Zulassung und das Gel könnte im schlimmsten Fall ohne diese Tests auf den Markt kommen, was eine absolute Katastrophe wäre!
                      Die Leute wissen eh schon absolut nix über ihren Körper, Geschlechtskrankheiten und Verhütung und würden dann glauben sie könnten wildpoppen ohne das was passiert! Leider klingt das jetzt recht drastisch, aber es ist in der Welt bedauerlicherweise so.
                      Ein Beispiel:
                      In Afrika hat man in den 90ern intensiv versucht die Ausbreitung von HIV zu verhindern, in dem man Frauen erklärte wie man ein Kondom nutzt. Dazu streifte man sie oft über Bananen, um den Mechanismus klarzumachen.
                      Die Folge:
                      Die Frauen stellen bevor sie mit ihrem Mann schliefen einfach eine Banane mit Kondom neben das Bett!

                      Was den Autor des Textes angeht- ich finde dein explizites Stellungnehmen auf die Schwulenszene etwas fraglich. Es ist zwar richtig, dass HIV am anfang oft eine Erkrankung von Homosexuellen war, jedoch eher aufgrund der Verbreitungsgeschichte als aufgrund derer besonderen Vorlieben oder Neigungen. Mittlerweile steigen die Zahlen der infizierten Frauen fast an die der Männer heran und es findet sich kaum noch eine Deskrepanz zwischen den Homo- und den Heterosexuellen.
                      Daher solltest du, wenn du so etwas schreibst dich vielleicht lieber nicht so explizit auf Schwule beziehen, denn das könnte man durchaus falsch verstehen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Lady-Ashara Beitrag anzeigen
                        I
                        Was den Autor des Textes angeht- ich finde dein explizites Stellungnehmen auf die Schwulenszene etwas fraglich. Es ist zwar richtig, dass HIV am anfang oft eine Erkrankung von Homosexuellen war, jedoch eher aufgrund der Verbreitungsgeschichte als aufgrund derer besonderen Vorlieben oder Neigungen. Mittlerweile steigen die Zahlen der infizierten Frauen fast an die der Männer heran und es findet sich kaum noch eine Deskrepanz zwischen den Homo- und den Heterosexuellen.
                        Daher solltest du, wenn du so etwas schreibst dich vielleicht lieber nicht so explizit auf Schwule beziehen, denn das könnte man durchaus falsch verstehen.
                        Also halten wir uns dochmal an fakten. Wenn einer explizit stellung nimmt auf schwule muss das nicht irgendwie diskriminierend sein.
                        Die neuesten zahlen sagen ganz klar
                        Infektionswege (geschätzt) 2005
                        männer die mit männer sex haben 70%
                        heterosxuelle kontakte 20%
                        drogen iv. 9%
                        mutter kind transmission 1%
                        Quelle Robert koch institut
                        http://www.rki.de/cln_048/nn_196014/....pdf/47_05.pdf

                        Da steht auch dass weniger als fünf kinder im jahr 2005 an aids erkranken . Die meisten wohl angesteckt bei oder nach der geburt durch mutter kind transmission.

                        Das ist ein grund warum ich gegen eine zu frühe "aufklärung" der kinder mit dem thema aids bin.
                        Der schaden ist höher als der nutzen. Kinder sollten ein möglichst sorgenfreies leben führen. Auch wenn man das thema aids nochso kindgerecht verpackt
                        bleibt es eine bedrohung. Bedrohungen erzeugen angst. Angst führt zu irrationalen handlungen.

                        zitat:
                        Insgesamt sterben in Deutschland mehr Menschen aus eigener Entscheidung als durch Verkehrsunfälle, Drogen und AIDS zusammen.
                        http://www.frnd.de/

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tau-Ceti Beitrag anzeigen
                          Das ist ein grund warum ich gegen eine zu frühe "aufklärung" der kinder mit dem thema aids bin.
                          Der schaden ist höher als der nutzen. Kinder sollten ein möglichst sorgenfreies leben führen. Auch wenn man das thema aids nochso kindgerecht verpackt
                          bleibt es eine bedrohung. Bedrohungen erzeugen angst. Angst führt zu irrationalen handlungen.

                          http://www.frnd.de/
                          Öhm willst du Kinder in Watte packen und hoffen, dass sie niemals Angst kriegen?
                          Wenn ich sehe, welche Filme ohne Altersbeschränkung sind und was Kinder im Tagesprogramm im Fernsehen können- das macht mir Angst!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Lady-Ashara Beitrag anzeigen
                            Öhm willst du Kinder in Watte packen und hoffen, dass sie niemals Angst kriegen?
                            Wenn ich sehe, welche Filme ohne Altersbeschränkung sind und was Kinder im Tagesprogramm im Fernsehen können- das macht mir Angst!
                            In watte packen wohl kaum aber unnötig angst machen auf jeden fall.
                            Kinder sterben in erster linie an ungelösten problemen, angst und depressionen
                            zitat:
                            40 Kinder und Jugendliche versuchen jeden Tag, sich das Leben zu nehmen. Täglich sterben drei Kinder oder Jugendliche durch Suizid.....


                            Ich frage mich warum willst du 8-10 jährige über aids aufklären.

                            Wenn jährlich weniger als 5 kinder an aids erkranken ist das risiko sehr gering.
                            Wenn man sieht dass diese kinder durch ihre eigene mutter infiziert werden und dass sie das größte ansteckungsrisiko mit 8 jahren (erstmal) schon längst hintersich haben sollte man vielleicht aids kranke mütter besser aufklären.

                            Wenn du sagst dass du das kindgerecht verpacken willst dann ist deine absicht ja ok.
                            Aber wie willst du das machen den, ganzen "horror" mit 50 millionen toten und den ganzen krankeiten kannst du denen ja nicht erzählen, die kinder würden sich nicht mehr aus dem haus trauen.

                            Was bleibt da noch übrig ? Dass sie sich vor fremden blut in acht nehmen sollen. Ok das könnte man ihnen sagen , ist dann aber keine wirkliche aidsaufklärung.

                            Und du musst bedenken dass nicht jeder sowas kindgerecht verpacken kann .
                            Dass kinder dann anfangen fragen zu stellen, oder anschließend einen bericht im fernsehen aufschnappen. Ups, das is dann aber nicht mehr kindgerecht.

                            Kommentar


                            • #15
                              *g*
                              Ich will dich sehen, wenn du Kinder hast ^^ Naja du hast deine Meinung und ich glaube nicht, dass es viel Sinn macht, mit dir darüber zu diskutieren. Ich habe dir geschrieben, wie wir es machen- es kommt gut auch (auch bei den Eltern) und bislang hat uns noch keiner gesagt, dass sein Zwerg sich nicht mehr aus dem Haus traut.
                              Es gibt zwar auch Eltern, die ihren Kindern die Mittelalterwoche verbieten, weil da über böse HExen gesprochen wird aber ich denke das ist und bleibt eine Ausnahme ^^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X