Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bewusstein ohne Gefühle?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bewusstein ohne Gefühle?

    Hi@all,
    also es gab zwar schonmal einen Thread "Bewusstsein nach Tod?" oder so, aber da wurde das noch nicht behandelt. Und zwar hat das auch halb mit Star Trek zu tun. Besser gesagt Star Trek hat mich auf diese Frage gebracht. Und zwar gibt es ja in Star Trek zwei Spezies ohne Gefühle bzw. mit unterdrückten Gefühlen: Androiden (ohne Emo-Chip) und Vulkanier. Jetzt ist meine Frage: Haben diese Lebensformen überhaupt solch ein Bewusstsein wie wir? Ich habe nämlich in vielen Lexika gelesen, z.B. in Wikipedia:
    Bewusstsein (lat. conscientia „Mitwissen“) bezeichnet die Fähigkeit über mentale Zustände, also etwa Gedanken, Emotionen, Wahrnehmungen oder Erinnerungen zu verfügen.
    Quelle: Wikipedia
    Und auch für mich, wenn ich mal nachdenke, sind Emotionen doch ein zentraler Punkt des Bewusstseins.
    Was meint ihr dazu?
    Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
    Meine Homepage
    "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

  • #2
    Ich find auch das Gefühle ein Teil des Bewusstsein ist.
    Ohne ist man einfach kein ganzer Mensch.

    In hinsicht auf die Vulkanier: Wenn alle Gefühle wegfallen bleibt die Logik übrig.
    Das zusammenleben wär natürlich viel besser, wenn Hass, Neid,... wegfallen, aber das Leben wär sau langweilig.

    Ich würd aber nicht sagen das es ein zentraler Punkt ist, sondern ein wichtiger Teil des ganzen.
    Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
    Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
    Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke , daß es allein eine Sache der Definition für das Bewußtsein ist , ob dieses unbedingt über Emotionen verfügen muß .
      Genauso könnte ein Bewußtsein über Tele- und Empathie verfügen , also übersinnliche Wahrnehnung , nach unserer Beurteilung , aber was ist übersinnlich ?
      Übersinnlich ist im einfachen Sinne eigentlich nur das , was über unser Empfinden hinaus geht , aber woher können wir uns das Recht nehmen , die Gesamtheit unserer Sinne als Standart für alle Lebensformen festzulegen ?
      Das spricht wieder für die typisch menschliche Arroganz .
      Genauso sehe ich die Möglichkeit des Bewußtseins , also die Fähigkeit einer Intelligenz , sich ihrer Existenz bewußt zu sein , daß diese auch ohne Em,otionen auskpommen kann , und sie würde diese in etwa so vermissen , wie wir eine Mögliche Form übersinnlicher Wahrnehmung .
      Man kann solche Fähigkeiten nur vermissen , wenn man sich an diese erinnern oder für sich möglich verstehen kann , aber vollständig kann man nach dem Standart solcher Lebensformen nur sein , wenn man deren Fähigkeiten teilen also nachempfinden kann .
      Demnach würde auch der Mensch als Lebensform nicht wirklich vollständig sein , wenn die Lebensform , die uns in dieser Hinsicht beurteilt , über etwas verfügt , was wir als übersinnliche Wahrnehmung bezeichnen .
      Wenn also alle Anzeichen dieser Definition für ein Bewußtsein zutreffen müssen , um dieses anzuerkennen , würde eine solche Art das Bewußtsein eines jeden Individuums unserer Art anzweifeln , obwohl wir daran glauben , daß jeder von uns ein solches besitzt .

      Genauso könnte man nach einer allgemein wortwörtlich anerkannten Defintion suchen , die für alle Zeit und jede mögliche Lebensform ultimativ zutreffend ist .
      So etwas ist kaum möglich klarzustellen , da nicht jede Lebensform unbedingt alle Charakteristika erfüllen muß , um eine Lebensfrom sein zu können und eenso ist es wohl beispielsweise auch beim Bewußtsein .
      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

      Kommentar


      • #4
        Was würde ich jetzt nicht alles dafür geben keine Gefühle zu haben... die Welt wäre so schön einfacher...
        "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

        Kommentar


        • #5
          An First Borg :

          Wie meinst Du das denn jetzt ?
          Es gab zwar durchaus Zeiten , in denen es mir auch leichter gefallen wäre zu leben , wenn ich keine Emotionen gehabt hätte , aber dann gibt es auch wieder Zeiten in denen diese Emotionen alles Leid , welches ich durch diese erlebt habe , mehr als nur wieder aufwiegen .
          Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
          Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
          Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

          Kommentar


          • #6
            Ob es ein Bewußtsein ohne Gefühle geben kann? Keine Ahnung, unseres ist erst so geworden weil wir auch Gefühle haben. Ein Interaktionsprodukt zwischen Körper und Gehirn.

            Durch ständige Rückmeldungen vom Körper hat sich ein Körpergefühl oder Bewußtsein entwickelt.

            Antrophologen vermuten das unser Gehirn nur so ist wie es ist weil wir eine spezielle Anatomie haben.

            Schon alleine die körperliche Schwäche(relativ zu anderen Tieren) hat uns veranlaßt Werkzeuge und Waffen zu erfinden. Fleisch hat in Kombination mit dem Selektionsdruck "Körperliches Defizit" zum Gehirnwachstum beigetragen.

            Dadurch hat sich irgendwann in ständiger Körperinteraktion unser Bewußtsein gebildet.

            Aber ich denke das es auch ein Bewußtsein geben kann welches ohne Emotionen bestehen kann. Allerdings nur ein künstliches.

            Bei Lebewesen setzen ich Gefühlsempfinden vorraus. Tiere sind bestes Beispiel. Sie haben auch Schmerzen oder empfinden Freude. Selbst kleine Mäuse.

            Wenn Lebewesen die Gefühle besitzen dort drin gestört werden werden sie krank. Die "Seele" verkümmert.



            Zitat von First Borg
            Was würde ich jetzt nicht alles dafür geben keine Gefühle zu haben... die Welt wäre so schön einfacher...
            Ich kann mir ein Leben ohne Gefühle nicht vorstellen - will ich gar nicht. Es gehören auch unschöne Emotionen wie Schmerzen oder Trauer dazu. Solange die nicht überwiegen ist es doch erträglich.

            Kommentar


            • #7
              das is ja das dumme... die überwiegen... schon seit wochen.
              "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

              Kommentar


              • #8
                An First Borg :

                Ich weiß ja nicht , weshalb das bei Dir so ist , wie Du schreibst , aber heißt es nicht auch , daß die Nacht immer dann am dunkelsten ist , kurz bevor die Sonne aufgeht ?
                Im wissenschaftlichen Sinne mag dies zwar nicht zutreffen , aber es ist auch eher als Trost in schwierigen Zeiten gedacht .
                Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                Kommentar


                • #9
                  Nur bei mir ist das ne Nacht wo es keine Sonne mehr gibt.
                  "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                  Kommentar


                  • #10
                    War auch auf der Suche

                    Hallo,

                    endlich einmal eine interessante Frage, die ich mir auch vor einigen Wochen stellte. Dann habe ich im Internet recherchiert, weil mich die Leute auf die Frage hin immer ziemlich dämlich angeguckt haben, was mir peinlich war.
                    Da habe ich dann diese Seite gefunden: http://www.e-komplex.de die sich
                    sehr interessant anhört. Habe mich so ein wenig in das haufenweise Material von dem Typen eingelesen, mir sein erstes Buch schenken lassen und ich muss sagen, unglaublich. Der behandelt genau diese Fragen, die du hier stellst. Gefühle sind die Verbindung zwischen Körperlichkeit und Geist und der E-Komplex umschreibt Phantasie, Kreativität und Mitgefühlsfähigkeit usw. eines Menschen, alles Dinge, die in unserer Gesellschaft als Merkmal für Schwächlinge gebranntmarkt werden, obwohl sie die Garanten für unsere Entwicklung sind. Was man mit ihnen machen kann, beschreibt der Typ auf seinen Seiten und in seinen Büchern. Sehr zu empfehlen.

                    Magda

                    Kommentar


                    • #11
                      An First Borg :

                      Wie ich schon schrieb , weiß ich nicht , auf was Du anspielen willst , denn dafür was Du schreibst , kann es diverse Gründe geben , aber ich habe zumindest in meiner eigenen Gefühlswelt erfahren müssen , daß der Spruch , besser einmal unglücklich verliebt als nie verliebt , nicht gerade zutreffend ist .
                      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Wie Kirk denke ich auch nicht, dass Gefühle unbedingt zu einem BEwusstsein gehören, immerhin schreibt man Gefühle auch Lebewesen zu, denen man ein Bewusstsein nicht zuschreibt. Insofern wären Gefühle definitiv kein hinreichendes Kriterium und wenn man eines Tages "Vulkanier" finden sollte, dann ganz sicher auch kein notwendiges mehr.

                        Ich kenne eine Definition des Bewusstseins ganz ohne Gefühle, wobei die auf das Ich-Bewusstsein anspielt, nämlich die, dass sich jemand seiner selbst bewusst ist, wenn er sein Spiegelbild erkennt. Das funktioniert außer beim Menschen nur bei Menschenaffen, Walen und Delfinen.
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar


                        • #13
                          Hm - ich bin mir nicht sicher, aber gibts nicht eine spezielle Form der Depression die diesem Zustand sehr nahe kommt ? Ich meine mal sowas gelesen zu haben, die betroffenen sind dann extrem Antriebsschwach ( weil Motivation zu was auch immer ist ja auch gefühlsgesteuert )

                          Kommentar


                          • #14
                            Antriebsschwach... ja.. willkommen in meiner Welt... und das obwohl ich morgen nen Vortrag halbwegs fertig haben soll....
                            "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

                            Kommentar


                            • #15
                              Das eigene Spiegelbild zu erkennen ist ja eigentlich nur ein Teil des Selbstbewußtseins .
                              Sich seiner eigenen Existenz bewußt zu sein , besteht doch eigentlich auch schon im rein kognitiven Sinne , wofür man nicht einmal in den Spiegel schauen muß .
                              Zumindest im übertragenen Sinne geht es manchen Leuten doch auch angeblich so , daß sie sich nach einem ziemlöich extremen Abend am nächsten Morgen nicht einmal selbst im Spiegel wieder erkennen (wie schon erwähnt nur im übertragenen Sinne) .

                              Müßte nicht eigentlich jedes Individuum ein zumindest begrenztes Bewußtsein haben , welches seinen kognitiven Potentialen entspricht ?
                              Dies würde zumindest für die Behauptung sprechen , daß alles , was existiert , auch eine Seele hat .
                              Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                              Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                              Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X