Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zwei etwas seltsame Fragen :)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwei etwas seltsame Fragen :)

    Gibt es einen wissenschaftlichen Ansatz, der die Existenz von "Magie" erklären könnte? Also nicht einfach die Verwendung einer höher entwickelten und damit unverständlichen Technologie für den Betrachter, sondern die, sagen wir, zeitweilige Überwindung von physikalischen Gesetzen?

    Und wie müsste eine Umgebung aussehen, damit elektronische Geräte nicht funktionieren?

    Chu

  • #2
    Ja, es gibt einen wissenschaftlichen Ansatz, der die "Existenz" von Magie erklärt. Der sieht so aus, dass Magie Scharlatanie ist

    Damit elektrische Geräte nicht funtionieren ist ganz einfach. Man sollte sie einfach weit genug weg von Stromquellen halten. Dann funktionieren die ganz bestimmt nicht
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

    Kommentar


    • #3
      Die Antworten sind spitze!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von chulainn
        Gibt es einen wissenschaftlichen Ansatz, der die Existenz von "Magie" erklären könnte? Also nicht einfach die Verwendung einer höher entwickelten und damit unverständlichen Technologie für den Betrachter, sondern die, sagen wir, zeitweilige Überwindung von physikalischen Gesetzen?
        Physikalische Gesetze lassen sich nicht überwinden. Desshalb sind sie auch physikalische Gesetze

        Und wie müsste eine Umgebung aussehen, damit elektronische Geräte nicht funktionieren?
        starke elektromagnetische Felder oder Temperaturen über 60°C sind beide nicht sehr gesund für Elektronik
        Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

        - Florance Ambrose

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Sky
          Die Antworten sind spitze!
          Danke

          War selbst ganz erstaunt, dass ich so früh am Morgen nach durchgemachter NAcht noch so spitzfindig sein kann
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Naja, "sollten wir in einer Matrix leben", dürfte "Magie" keine so grosse Sache sein für jemanden, der den Quellcode kennt...

            Ansonsten: Magie taugt nur etwas in Fantasy-Geschichten.
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              also für die magiefrage sehe ich keine sinnvolle erklärung, ich glaube nicht, dass es sowas geben wird...

              bei der umgebung die feindlich für elektrische geräte ist, schlage ich vor mal an wasser zu denken und wenn sie unbeheizt z.b. im weltall wären würden wahrscheinlich auch keine geräte mehr funzen...(die betonung liegt auf unbeheizt)

              mfg Snetre

              Kommentar


              • #8
                Hi!
                Es gibt für Magie zu mindest wissenschaftliche Ansätze. Danach soll alles, was existiert, auch Zeit, Raum, Schwerkraft, Lebewesen etc. grundsätzlich aus Energiebahnen oder -wirbel bestehen. Durch Meditation und Training soll man dann diese Bahnen so lenken können, dass das herauskommt, was man gerade will. Da es aber auf eine Aktion immer eine Reaktion gibt, hat dieses Verhalten zur Folge, dass diese Energie, die man umlenkt, an anderer Stelle somit fehlt und unbeabsichtigte Folgen haben kann.
                Ciao, Tini

                Kommentar


                • #9
                  Oder man nimmt Arthur C. Clarkes Drittes Gesetz:

                  "Any sufficiently advanced technology is indistinguishable from magic"
                  "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                  "
                  Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von chulainn
                    Und wie müsste eine Umgebung aussehen, damit elektronische Geräte nicht funktionieren?
                    Elektrische Geräte funktionieren ja nur (wie der Name schon sagt ) wenn elektrischer Strom fließen kann. d.h. damit sie nicht funktionieren muss der Fluss der Elektronen zumindest gestört (oder gar komplett verhindert) werden. Dazu eignet sich wohl vieles von einem hinreichend starken elektromagnetischen Feld bis hin zu einer Umgebung die den Strom kurzerhand wegleitet oder erdet (wie zum Beispiel Wasser).

                    Was die Magie angeht kann ich nur sagen, dass der gegenwärtige Stand der Wissenschaft solche Wunder wohl nur relativ begrenzt zulässt (beschränkt sich auf Taschenspielertricks oder aufwendige Shows à la Copperfield)

                    Naja, dass man etwas mit heute üblichen Techniken nicht messen kann oder es nach gegenwärtigem Stand der Wissenschaft nicht geben kann, bedeutet aber nicht dass es unmöglich ist. Es gab ja mal Zeiten da war sowas wie Strom und Blitze ähnlich mystisch. Und Radioaktivität konnte man in der Anfangszeit auch nicht messen.
                    "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

                    Kommentar


                    • #11
                      Man müsste ermal fragen was nennst du Magie?
                      WEnn du damit Dämonen oder Sprüche meinst die man aufruft um etwas zu bewirken dann denke ich
                      Zitat von Spocky
                      Ja, es gibt einen wissenschaftlichen Ansatz, der die "Existenz" von Magie erklärt. Der sieht so aus, dass Magie Scharlatanie ist
                      Es gibt aber bestimmte ereignisse die für die Leute die sie erleben "magisch" wirken(z.b. Geburt eines kindes, Tod , angst u.s.w.)!
                      tatsache ist das soetwas sehr Subjektiv ist und man eigentlich über sowas Keine Sinnvollen aussagen machen kann!
                      Das ist gefühlssache also Unwissenschaftlich, was nicht heist das es nicht real ist. nur eben sehr Subjektiv
                      "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm, ich denke auch, dass Magie viel mit dem Unterbewusstsein zu tun hat. Eine Freundin von mir hat sich mal ne Zeit lang mit weißer Magie ( weiß, nit schwatt, nit dat hier jemand wat misinterpretiert ). Sie hatte zu der Zeit einige Konflikte, die sie nicht lösen konnte. Sie hat dann halt wie man das so schön kennt nen Kreis um sich und ihre Kerze und Kelch gezogen und dann ihre Probleme auf Zettel geschrieben und diese dann einander verbrannt. So stand halt die Anleitung auch in ihrem Buch Jedenfalls hatte sie die Nacht darauf ganz seltsame Träume, die ihr irgendwie einige Zugänge ins Unterbewusstsein gelegt hatten und sie kam plötzlich auf Gründe, die total tief vergraben waren, Kindheitstraumata etc. Ich denke nicht, dass das was mit Magie zu tun hat, sondern sie einfach ihren Geist bewusst dafür geöffnet hat. Sie war wahrscheinlich einfach bereit, diese Traumata zu reflektieren. Nun ja, wenns ihr mit weißer Magie geholfen hat, wieso auch nicht ^^ Danach gings ihr wirklich besser ^^ So'n bisschen Aberglaube shclepp ich jedoch auch mit mir rum, weshalb ich nie im Leben Gläserrücken wmachen würde. Da hät ich doch zuviel Angst und auch vielleicht unbegründeten Respekt vor höheren Mächten ^^ Menshc mir fällt grad ein, dass ich mit in dme kreis saß udn Zettel verbrannt hab. LOL. Ich dacht grad, ich hätte nur daneben gesessen o.O Hatt ich gar nicht. Krassö. Bei mir passierte jedoch nix ^^ Schade eigentlich, wer weiß, was ich noch so ausgegraben hätte an Traumata ^^

                        Ansonsten halte ich so etwas wirklich eher für kognitive Prozesse. Der Mensch nutzt ja nur einen kleinen Teil seiner Gehirnkapazität aus, vielleicht interpretieren wir es einfach nur als Magie, wenn unser Geist sich erweitert. Hm.

                        Keine Ahnung. Magie wäre toll, aber ich glaube auch, dass sie wie Religion auch nur ein Erklärungsversuch für Dinge ist, die wir nicht beeinflussen können. Eine Art Traum. Aber gerade in unser jetzigen, wissenschaftlichen Welt hat keiner mehr den Bedarf danach, weil man halt alles erklären kann.

                        So ein kleiner Hang zum Glauben an höheres oder mystisches sollte uns jedoch erhalten bleiben. Er macht das Leben manchmal erträglicher.
                        Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Sukie
                          Ansonsten halte ich so etwas wirklich eher für kognitive Prozesse. Der Mensch nutzt ja nur einen kleinen Teil seiner Gehirnkapazität aus, vielleicht interpretieren wir es einfach nur als Magie, wenn unser Geist sich erweitert. Hm.
                          Das soll ja nicht mehr als ein Gerücht sein. Das Gehirn wird eigentlich voll genutzt. Muß sogar schon 90% Reize rausfiltern damit es nicht überfordert wird.

                          Das ist gefühlssache also Unwissenschaftlich, was nicht heist das es nicht real ist. nur eben sehr Subjektiv
                          Wissenschaftliche Realität kann aber nur empirisch sein. Was manche Leute meinen zu können oder gesehen zu haben ist dabei völlig unrelevant.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Skymarshall
                            Wissenschaftliche Realität kann aber nur empirisch sein. Was manche Leute meinen zu können oder gesehen zu haben ist dabei völlig unrelevant.
                            Ich hab nie etwas Anderes Behauptet!
                            Ich meinte nur Das es verschiedene Definitionen von "Magisch" gibt.
                            Genauso wie "Wunder" "wunder der Geburt" "Wunderschöne Musik" und so weiter.
                            Wissenschaftlich Spielt das Keine Rolle( das ist auch gut so)!
                            Die tatsache das die Welt da ist kann als Erstaunlcih Wahrgenommen werden, oder eben als Alltäglich.
                            ich meinte damit eher das Irrationale!
                            "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                            Kommentar


                            • #15
                              @Suki: Die Sache mit dem Zettel und der Kerze ist im Grunde eine wirksame psychologische Strategie, um Konflikte und Sorgen zu bewältigen. Es ist eine Art Ritual und steht für die Klienten für den Abschluss eines Problems. Wenn zum Beispiel jemand nicht über den Verlust seines/r Ex-PartnerIn hinwegkommt, wird ihm in einer bestimmten Psychotherapie genau das vorgeschlagen. Das hat aber nichts mit Magie zu tun. Magie wäre im engeren Sinne für mich Telepathie und Telekinese, um mal einen "wissenschaftlichen" Ansatz dafür zu bieten. Aber das wurde irgendwo auch schonmal diskutiert.
                              But someday we'll catch a glimpse of eternity, as the world stands still for a moment.
                              And I guess we will be making history, when we all join hands, just to watch the sky.
                              For a moment...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X