Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Komet "73P/Schwassmann-Wachmann 3" - die Bild malt Untergangsszenario!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komet "73P/Schwassmann-Wachmann 3" - die Bild malt Untergangsszenario!

    Die Bild-Zeitung schürt Ängste vor einem möglichen Einschlag im Mai, die Fragmente von 73P/Schwassmann-Wachmann 3 werden aber mehr als 8 Millionen Kilometer an der Erde vorbeifliegen.

    "Komet rast auf Erde zu – Forscher in großer Sorge. 200 Meter hohe Flutwelle im Atlantik?" Es ist die übliche Story der Bild-Zeitung, die stets das Optimale aus irgendwelchen Neuigkeiten herausholen will, um Erregung zu schaffen, weil das die Leser wünschen. Wer sich wirklich informieren will, dürfte wohl nicht Bild lesen. Wer auf Erregung aus ist, dürfte nicht auf Wahrheit fixiert sein. Die "Artikel" von Bild auf ihre Wahrheit zu überprüfen, ist daher zwar lobenswert, wird aber nichts bewirken. Die meisten Leser werden wohl den Aussagen nicht wirklich glauben, aber sie schätzen es, mit vermeintlichen Skandalen, Katastrophen und anderen wunderlichen Ereignissen, Personen und Dingen konfrontiert zu werden. Die tägliche Dosis an Wunderbarem eben.

    Jetzt habe die stets emsig suchenden Bild-Journalisten eine neue Sensation ausgemacht – und man muss sich schon wundern, wie angestrengt sie Wahrscheinlichkeit mit dem Möglichen zu vereinen suchen. Der Komet mit dem wenig spektakulären Namen 73P/Schwassmann-Wachmann 3, der erstmals am 2. Mai 1930 von den Astronomen Arnold Schwassmann und Arno Arthur Wachmann entdeckt wurde, ist bereits 1995 in drei Mini-Kometen auseinander gebrochen, später wurden weitere beobachtet. Vor wenigen Tagen meldete die Nasa, dass mittlerweile der Komet in weitere 30 Teile zerfallen ist. Zwischen 12. und 28. Mai würden diese Teile nahe an der Erde vorbeifliegen – relativ nahe, müsste man sagen, denn näher als 8,8 Millionen Kilometer werden sie sich ihr nicht nähern. Kein Grund, in Aufregung zu verfallen.

    Das beeindruckt die Bild-Zeitung allerdings wenig, die schreibt: "Steht die Erde am Rand einer Katastrophe? Schon am 25. Mai, so die dramatische Warnung, könnte ein Kometen-Trümmer (so stand es im Artikel) in den Atlantik stürzen und eine 200 Meter hohe Flutwelle auslösen!" Bild beruft sich auf den "französischen Kometenforscher und Autor Eric Julien", der wohl einmal bei der französischen Luftwaffe gearbeitet, ansonsten aber durch UFO-Forschung hervorgetreten ist. Julien will sich einen Namen machen und hat für die Warnung vor der Mai-Katastrophe gleich eine Website gemacht: Saves Lives in May.

    Die Gefahr will der gute Mann irgendwie durch Kornkreise zeigen. Egal, die Bild findet den Gedanken an eine Flutwelle wie den Tsunami Ende 2004 offenbar attraktiv, führt zwar – so macht man das journalistisch – die gegenteilige Meinung der Nasa an, hält sich aber weiter an die vorhergesagte Katastrophe des französischen Experten. Und ist es nicht tatsächlich schön, wenn ausgerechnet ein "sterbender Komet" auf die Erde zurast und Unheil verspricht?
    Quelle:Telepolis

    Da steht ausserdem noch drin das die Entfernung 20 mal der Entfernung Erde-Mond entspricht. Also kein Grund zur Sorge!

    Kann man die Bild nicht wegen solcher Panikmacherei zur Rechenschaft ziehen?

  • #2
    Du liesst Bild?!



    naja wenn ich daran denke wie die menschen reagierten,

    Am 30. Oktober 1938 löste der Regisseur Orson Welles mit seiner Live-Sendung "The War of the Worlds" eines der spektakulärsten und folgenreichsten Ereignisse der Radio-Geschichte aus: Tausende amerikanischer Zuhörer glaubten an eine Invasion der Marsmenschen aus dem Weltall. Howard Koch, der das SF-Hörspiel für Orson Welles, den damals 23jährigen Leiter des (Radio) Mercury Theatre in New York, adaptierte, erinnerte sich: "Zwischen neun Uhr abends New Yorker Zeit und der Frühe des nächsten Tages flüchteten Männer, Frauen und Kinder in Dutzenden von Städten im ganzen Land vor Dingen, die nur in ihrer Phantasie existierten.


    freaky freaky freaky

    ob es nun auch so was geben wird abwarten

    Kommentar


    • #3
      sowas gab es schon eher ist nicht das erste mal!
      Solange nicht andere Wissenschaftliche Quellen Alarm schlagen sind mir diese Mediengewitter egal!
      Das ist genau wie diese Angeblcihen Epedemien ermal werden die In den Medien Breitgetretten, dann vergessen!
      Quatsch eben!
      "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von QDataseven
        Du liesst Bild?!
        Sehe ich so aus?

        Ich dachte du ziehst dir immer so nen Dreck rein!




        naja wenn ich daran denke wie die menschen reagierten,

        Am 30. Oktober 1938 löste der Regisseur Orson Welles mit seiner Live-Sendung "The War of the Worlds" eines der spektakulärsten und folgenreichsten Ereignisse der Radio-Geschichte aus: Tausende amerikanischer Zuhörer glaubten an eine Invasion der Marsmenschen aus dem Weltall. Howard Koch, der das SF-Hörspiel für Orson Welles, den damals 23jährigen Leiter des (Radio) Mercury Theatre in New York, adaptierte, erinnerte sich: "Zwischen neun Uhr abends New Yorker Zeit und der Frühe des nächsten Tages flüchteten Männer, Frauen und Kinder in Dutzenden von Städten im ganzen Land vor Dingen, die nur in ihrer Phantasie existierten.


        freaky freaky freaky

        ob es nun auch so was geben wird abwarten
        Davon hatte ich auch mal gehört.

        Naja, ich glaube das die meisten Leser das nicht für ernst nehmen. Und solange es nur die Bild so überspitzt würde ich mir auch keine Sorgen machen.


        Allerdings kann man solche Szenarien nicht ausschließen. Ich finde Abwehrmaßnahmen sollten schon entwickelt werden. Für die Zukunft.

        Kommentar


        • #5
          Jaja... was tut man nicht alles für ein paar zusätzliche LeserInnen...

          Ich denke auch, so lange es NUR die Bild meldet wird es niemand ernst nehmen, insofern ist es harmlos.

          Den grössten Spass werde ich mir allerdings nicht nehmen lassen: Am Morgen des 26. Mai die folgende Webseite besuchen:

          http://www.savelivesinmay.com/EricJulien-En.htm

          Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
          Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Skymarshall
            Sehe ich so aus?

            Ich dachte du ziehst dir immer so nen Dreck rein!



            Davon hatte ich auch mal gehört.

            Naja, ich glaube das die meisten Leser das nicht für ernst nehmen. Und solange es nur die Bild so überspitzt würde ich mir auch keine Sorgen machen.


            Allerdings kann man solche Szenarien nicht ausschließen. Ich finde Abwehrmaßnahmen sollten schon entwickelt werden. Für die Zukunft.

            Dank Bild bin ich reich geworden, ich habe mein ganzes geld gespart


            Ich finde Abwehrmaßnahmen sollten schon entwickelt werden. Für die Zukunft

            ja das will ich auch so haben,
            aber dank der dummheit des menschen werden wir es wohl nicht erleben.

            die bekämpfen sich gegenseitig anstelle das sie ihre energie,
            in die technologien und schutz massnahmen naturkathastrophen ect.. stecken, aber wenn wir mal in einer situation kommen sollten ob meteorid oder ausserirdische oder natukathastrophen, denke ich wird es relativ sein jehnachdem wo man lebt das es unterscheidliche reaktionen geben wird.

            ich werde cool bleiben und mir nen film reinziehen z.b. Independence Day

            Kommentar


            • #7
              Es ist jedes Jahr das selbe. Ein Tag nachdem der Film "Armageddon - Das Jüngste Gericht" in TV lief schreibt die Bild Zeitung sowas.

              Und wenn es eines Tages wirklich unerwartet passiert können wir sowie so nixs machen. Man kann nur hoffen falls wir wirklich mal einen Komet/Asteriod finden der auf die Erde zu 100% zu rast das wir bis dahin sehr gute Abwehrtechnik haben.
              " Ich hab ein Herz für alle Voyager Fans ! "

              ***MilchkaffeeLieutanant des VoyagerTantenClubs***

              Kommentar


              • #8
                Eigentlich müssten wir alles daran setzen das uns so ein Ding trift!
                Denn so wie ich das sehe, ist es die einzige Möglichkeit zu verhindern, dass der Mensch unser Oekosystem zerstört.
                Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                - Florance Ambrose

                Kommentar


                • #9
                  ...oder nur so kleine Bruchstücke in gewisse Teile der Erder fliegen...
                  Schwäbisches Sprichwort: Schau lieber durch a Mikroskop als durch a Zielfernrohr, do kommt mehr dabei raus.
                  Die Unwissenheit des einen, ist die Wissenschaft des anderen.
                  Es gab nur einen Gott, der lebte 10^-43s.

                  Kommentar


                  • #10
                    Kreml, Washington DC, eine gewisse Farm in Texas....
                    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                    - Florance Ambrose

                    Kommentar


                    • #11
                      Abwehr maßnahmen: alle bildleser an die einschlagstelle bringen.. durch das viele Bild lesen gab es gehirnerweichung und wenn der Komet dann einschlägt sollte diese weiche masse den größten schaden erhindern

                      Kommentar


                      • #12
                        In dem Artikel stand doch sicherlich was von "der Bild-Experte meint" oder ähnlichem, richtig? Also ich habe mal festgestellt, dass immer dann, wenn "Bild-Experte" dran steht, die Aussage zumindest fragwürdig ist. Ich habe mal einen Artikel gelesen, in dem 3 Bild Experten und ein normaler zitiert wurden und ratet mal, wer am Ende Recht behielt
                        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                        Klickt für Bananen!
                        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X