Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Magnetischer Pol / Geomagnetischer Pol

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magnetischer Pol / Geomagnetischer Pol

    Bisher habe ich ja immer geglaubt, dass es dazwischen bei der Erde keinen Unterschied gibt, aber als ich jetzt was über die Antarktis gesucht habe, bin ich u.a. darauf gestoßen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdpol

    Gleiches beim Nordpol:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Nordpol

    Irgendwie werde ich aus der Erklärung nicht so ganz schlau. Gut, die Magnetpole sind ja noch klar, die lassen sich messen, aber was es nun genau mit den geomagnetischen Polen auf sich hat will nicht so ganz in meinen Kopf. Sie sind berechnet, als befände sich in der Erde ein Stabmagnet, also wäre das Erdmagnetfeld regelmäßig. Müssten sich die beiden Gegenspieler dann nicht aber auch genau gegenüber befinden? Wie wird das denn bitte ermittelt?
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Das Erdmagnetfeld (100%) besteht aus dem inneren (99%) und dem äusseren (1%) Feld. Das äussere wird in der Ionosphäre durch den Sonnenwind erzeugt. Das Innere Feld hat jedoch nicht nur eine Dipolkomponente (ca. 95%, IIRC), sondern auch Quadrupol-, Oktopol- etc. Komponenten (4%). Ich nehme an, der geomagnetische Nordpol ist der theoretische magnetische Nordpol für den Fall, dass das Feld nur aus der Dipolkomponente bestehen würde und nicht lokal von weiteren Komponenten überlagert würde. Die beiden geomagnetischen Pole liegen sich deshalb auch genau gegenüber (78N, 110E bzw. 69W). Die wahren magnetischen Pole (definiert als dort, wo die Feldlinien des Erdmagnetfeldes senkrecht eintauchen) können auch woanders liegen, nicht zwingend gegenüberliegend ("antipodal").
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
    Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

    Kommentar


    • #3
      Oh, ich sehe gerade meinen Fehler. Ich hatte ja gedacht, dass die geomagnetischen Pole sich nicht exakt gegenüberliegen würden, aber ich hatte jetzt nicht mehr daran gedacht, dass die 110E ja nicht genau den 110W gegenüberliegen. Irgendwie war ich da gestern Abend doch noch ein wenig auf dem Schlauch gestanden...

      Wobei exakt ist das ja immer noch nicht und ich weiß jetzt auch nicht, ob das nur Rundungsfehler sind, aber zumindest ist der Unterschied nicht mehr so krass.

      Ist aber schon heftig, wie weit tatsächlicher und theoretischer Pol auseinanderliegen...
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar

      Lädt...
      X