Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kommunikator - Welcher wird der Beste?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kommunikator - Welcher wird der Beste?

    Hallo liebe Moderatoren, Forums-Besucher und Gäste!

    Das ist bestimmt ein Thema das uns in Zukunft noch beschäftigen wird.

    Ich habe da so eine Vorstellung von einem großen Hauptkommunikator der viele Nebenstellen-Kommunikatoren hat und das ohne große Gerätschaft.
    Ein kleines Knöpflein im Ohr warscheinlich.

    MFG
    DON'TYOUFORGETME
    Beim Träumen geht es hin und wieder zu wie auf einer Achterbahn. Im RL auch! Und wenn Dir dann
    noch nicht schlecht davon geworden ist, dann bist Du echt
    SUPERSTARK!

  • #2
    mm..so was in der art gibt es ja schon...
    tut mir leid, ich verstehe das nicht.
    könntest du den sinn der frage näher wrklären?

    Kommentar


    • #3
      Aber nur sowas in der Art

      Hallo berry3,

      mir schwebt das alles jetzt mal vor endlich real zu werden.
      1. Ich bin gelangweilt, wenn ich so oft einsam vor mich dahinschwelge
      2. Ist es doch wirklich mal an der Zeit, so eine Kommunikations-Uniform zu
      realisieren.
      3. Die Technik ist doch schon da, da bin ich mir sicher, also LOS GEHT'S!



      Schöne nächtliche Grüße
      DON'TYOUFORGETME
      Beim Träumen geht es hin und wieder zu wie auf einer Achterbahn. Im RL auch! Und wenn Dir dann
      noch nicht schlecht davon geworden ist, dann bist Du echt
      SUPERSTARK!

      Kommentar


      • #4
        Reicht nicht ein Kommunikator? Welcher empfangen und senden kann?

        Warum zig Nebenstellen-Kommunikatoren? Und wie genau soll das aussehen?

        Kommentar


        • #5
          Also ein Dezentrales Kommunikationsnetz, welches wie Funk funktioniert?
          So gesehen eine Interessante Idee.
          Zuletzt geändert von DragoMuseveni; 08.12.2006, 16:03.
          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

          Kommentar


          • #6
            Zentralprozesseinheit und Sende- sowie Empfangsstellen

            Lieber Skymarshal und DragoMuseveni!

            Natürlich reicht am Anfang ein Kommunikator, aber damit er funktionieren kann benötigt man ja auch eine Einheit, die die Daten an die richtige Stelle senden kann. Und somit die Daten empfängt und an die richtige Stelle weiterleiten kann. Man kann sie auch als Dezentrale Einheit bezeichnen!

            Ich stelle mir da einen Computer vor, der das regeln kann und der später, wenn alles ausgereift ist per Sprachsteuerung die richtigen Kontakte herstellt.

            @ Skymarshal: Du hast schon recht, der Kommunikator ist dann ein Gerät, welches eine Zentralprozesseinheit beinhalten wird. Ich glaube, dass das anders nicht möglich sein wird. Wenn doch ohne Zentralprozesseinheit, dann bin ich natürlich gerne für Ratschläge offen. Vielleicht nennt sich das Teil ja dann "Kernstück" oder so... :-)
            Zuletzt geändert von DON'TYOUFORGETME; 08.12.2006, 18:04.
            Beim Träumen geht es hin und wieder zu wie auf einer Achterbahn. Im RL auch! Und wenn Dir dann
            noch nicht schlecht davon geworden ist, dann bist Du echt
            SUPERSTARK!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von DON'TYOUFORGETME Beitrag anzeigen
              Ich stelle mir da einen Computer vor, der das regeln kann und der später, wenn alles ausgereift ist per Sprachsteuerung die richtigen Kontakte herstellt.

              -)
              Mm..PC mit Sprachsteuerung.
              das wird aber noch ne weile dauern, da man ja doch Akzente besitzt und
              man anders spricht als die Anderen. Man bräuchte dann ein Identivikationsgerät.

              Kommentar


              • #8
                Was soll ein dezentraler Kommunikator mit 1000 verstreuten Einzelteilen bezwecken?

                Praktischer ist doch wenn man alles in einem Gerät hat.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo berry3 und Skymarshal!

                  @ Skymarshal:
                  Du hast schon recht, der Kommunikator ist dann ein Gerät, welches eine Zentralprozesseinheit beinhalten wird. Ich glaube, dass das anders nicht möglich sein wird. Wenn doch ohne Zentralprozesseinheit, dann bin ich natürlich gerne für Ratschläge offen. Vielleicht nennt sich das Teil ja dann "Kernstück" oder so... :-)

                  @ berry3:
                  Genau, Sprachsteuerung und hauptsächlich -erkennung sind hier die Hauptbegriffe. Der Kommunikator wird also ein Programm enthalten, das in soz. Null Komma Nichts fähig ist Stimmen zu erkennen und Befehle dieser Stimmen zu verstehen sowie zu verarbeiten und daraufhin die richtigen Verbindungen herzustellen.

                  Schöne Grüße
                  DYFM
                  Beim Träumen geht es hin und wieder zu wie auf einer Achterbahn. Im RL auch! Und wenn Dir dann
                  noch nicht schlecht davon geworden ist, dann bist Du echt
                  SUPERSTARK!

                  Kommentar


                  • #10
                    Es gibt bereits ein Handy Netz das funktioniert wen man das Weltweit haben will müsten sich die Netzbetreiber zusamenschliesen, da sie das wohl kaum tun werden gibts auch keine "Kommunikations-Uniform "

                    Ich finde es nicht so tol einen Komunikator zu haben der nur durch Sprachsteuerung funktioniert und so wintzig ist das es keine Tasten gibt, ich mag eher handfestes mit Tastatur aber auch nicht zu groß.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von GGG Beitrag anzeigen

                      Ich finde es nicht so tol einen Komunikator zu haben der nur durch Sprachsteuerung funktioniert und so wintzig ist das es keine Tasten gibt, ich mag eher handfestes mit Tastatur aber auch nicht zu groß.
                      Soll das heißen, du willst mit einer Bildröhre und einer überdemensionalen tastatur rumlaufen..Na viel Spaß

                      Mm, man könnte ja auch eine SMS funktion mit dem komunikator machen oder eine Art Anrufbeantworter. Wenn ein Kommunikator aus ist, wird eine Nachricht hinterlassen.
                      Aber wo soll das hinführen?
                      Die ganze Welt kommt nicht mehr zur ruhe..über all Kommunikatorgeräusche?nein danke!

                      Kommentar


                      • #12
                        Soll das heißen, du willst mit einer Bildröhre und einer überdemensionalen tastatur rumlaufen..Na viel Spaß
                        Bildröhre??? soweit ich weis gibt es keine Tragbaren Geräte mit Bildröhren das waren die 80er , aber ein Kleines Farbdisplay auf einem kleinen Komunikationsgerät ist ja wohl nicht zu viel verlangt. Ich wünsche mir einfach ein kleines (nicht zu kleines) Multimedia Komunikationsgerät.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                          Bildröhre??? soweit ich weis gibt es keine Tragbaren Geräte mit Bildröhren das waren die 80er , aber ein Kleines Farbdisplay auf einem kleinen Komunikationsgerät ist ja wohl nicht zu viel verlangt. Ich wünsche mir einfach ein kleines (nicht zu kleines) Multimedia Komunikationsgerät.
                          Hallo berry3 und GGG!

                          Die Haupteinheit des Kommunikators wird ja wohl auch nicht mitgenommen, das ist wenn es mal funktioniert ein größerer Rechner bzw. eine große Rechen-und Umschaltmaschine und eher für stationäre Bleibe gedacht. Natürlich kann diese Einheit auch bewegt werden. (Wenn sie bewegt werden muss). Wenn z.B. Bluetooth mal fähig ist größere Distanzen zu schaffen, dann klappt es vielleicht darüber? Ich meine da ist die Technik doch schon zu etwas schönem kleinen hingeraten. Aber das funktioniert eben nur auf kleinen Distanzen bisher. Warscheinlich wird es ja eh darauf hinauslaufen, dass nicht alle einen Kommunikator mit Kommunikator-Uniform haben werden.

                          Einen schönen Abend noch!
                          DYFM
                          Beim Träumen geht es hin und wieder zu wie auf einer Achterbahn. Im RL auch! Und wenn Dir dann
                          noch nicht schlecht davon geworden ist, dann bist Du echt
                          SUPERSTARK!

                          Kommentar


                          • #14
                            Also wenn ich das hier so lese, so wirkt das alles für mich wie die nächste Stufe unseres derzeitigen Handy-Systems. Da hat auch jeder seinen "Kommunikator" und ist eben mit einer Station verbunden. Und Mobilfunksysteme, die in Kleidung eingebunden ist, wurde ja schon entwickelt. Ich kann mich zumindest an Ski-Funktionskleidung mit diesen System erinnern, zumindest als Prototyp.

                            Einen einzelnen Anbieter wird es in den nächsten Jahren dafür eher nicht geben, da in sämtlichen Bereichen der Wirtschaft auf einen funktionierenden Wettbewerb geschaut wird und ein Monopol nicht erwünscht ist. Kostenlos kann das ja nicht werden, denn ein Staat wird das sicher nicht finanzieren können/wollen.

                            Wieweit sich die KOmmunikationstechnik in den nächsten Jahren entwickeln wird, muß die Zukunft entscheiden. Auf alle Fälle geht ja der Trend in mehr Funktionen und schnellere/bessere Verbindungen. Am sinnvollsten erscheint mir in meinen Augen ein kleiner Knopf im Ohr und das Bedienfeld samt Display am Handgelenk - zumindest kurzfristig. Wie klein alles mal wird, wird man sehen.
                            It is the heart that gives - the fingers just let go. (Nigerianisches Sprichwort)

                            Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (A. Einstein)

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Liska Beitrag anzeigen
                              Also wenn ich das hier so lese, so wirkt das alles für mich wie die nächste Stufe unseres derzeitigen Handy-Systems. Da hat auch jeder seinen "Kommunikator" und ist eben mit einer Station verbunden. Und Mobilfunksysteme, die in Kleidung eingebunden ist, wurde ja schon entwickelt. Ich kann mich zumindest an Ski-Funktionskleidung mit diesen System erinnern, zumindest als Prototyp.

                              Einen einzelnen Anbieter wird es in den nächsten Jahren dafür eher nicht geben, da in sämtlichen Bereichen der Wirtschaft auf einen funktionierenden Wettbewerb geschaut wird und ein Monopol nicht erwünscht ist. Kostenlos kann das ja nicht werden, denn ein Staat wird das sicher nicht finanzieren können/wollen.

                              Wieweit sich die KOmmunikationstechnik in den nächsten Jahren entwickeln wird, muß die Zukunft entscheiden. Auf alle Fälle geht ja der Trend in mehr Funktionen und schnellere/bessere Verbindungen. Am sinnvollsten erscheint mir in meinen Augen ein kleiner Knopf im Ohr und das Bedienfeld samt Display am Handgelenk - zumindest kurzfristig. Wie klein alles mal wird, wird man sehen.
                              Hallo Liska!

                              Wir beide treffen uns ja recht häufig momentan, das ist doch ganz schön, oder?

                              Ich finde Deine Überlegungen sehr gut. Das mit dem kleinen Knopf im Ohr, davon bin ich auch überzeugt, und wenn die Technik es schafft eine Festplatte oder eine Kombi aus Festplatte,
                              Prozessor und Geschwindigkeitsmodul zu produzieren, die so klein und winzig ist und dennoch
                              eine extrem hohe Speicher- sowie Geschwindigkeitsleistung aufbringen kann, dann werden wir
                              der Sache schon ziemlich nahe kommen, einen modernen Kommunikator zu erhalten.

                              Vielleicht erweist sich ja urplötzlich ein in der Nanotechnik gefundenes Nanoteilchen oder eine Nanoteilchen-zusammensetzung als enorm speicherfähig oder Geschwindigkeits leitend.

                              Was aber nicht ausser Acht gelassen werden kann und muss ist die Reichweite der Sende- und Empfangseinheit.

                              Ach ja und bezüglich Deines Punktes Finanzierung glaube ich, dass das entweder von einer privaten Firma unterstützt wird, die vielleicht irgendwann dann sogar staatlichen Charakter erwerben wird. Vielleicht wird sich dafür sogar eine global agierende Firma einsetzen und ihren Einfluß nehmen. Natürlich werden andere Firmen das gleiche tun, das ist ja immer so und läßt sich auch nicht vermeiden. Höchstwarscheinlich könnte das eine Firma bzw. mehrere Firmen, die im Filmbereich schon viel Geld erworben haben, tun. Womöglich sogar Science Fiction Produzenten. Die Telekommunikations-bzw. Handy-Firmen könnten evtl. auch eine Rolle dabei spielen.
                              Zuletzt geändert von DON'TYOUFORGETME; 09.12.2006, 01:06.
                              Beim Träumen geht es hin und wieder zu wie auf einer Achterbahn. Im RL auch! Und wenn Dir dann
                              noch nicht schlecht davon geworden ist, dann bist Du echt
                              SUPERSTARK!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X