Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Komet McNaught - der hellste Komet seit 30 Jahren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komet McNaught - der hellste Komet seit 30 Jahren

    Der zur Zeit - und noch bis 15. Februar - beobachtbare Komet McNaught ist der hellste Komet seit 30 Jahren. Er ist etwa 100 mal heller, als sein berühmter Vetter, der Halley'sche Komet.

    Möglicherweise ist das sogar der hellste Komet, der je von der Erde aus zu sehen war.

    http://www.rp-online.de/public/artic...eltraum/395902
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Nur dumm, dass das Teil so einen kleinen Winkelabstand von der Sonne hat. In Horizontnähe war bisher bei uns hier immer Bewölkerung oder einfach komplett beschissenes Wetter. Hoffentlich krieg ich den nochmal zu Gesicht.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Hm, komische Zeiten sind da angegeben 07.00 und 17.00 Uhr. Da ist es ja schon relativ hell draussen. Gibt es eigentlich ein erkennbares Zeichen, damit ich ihn auch sehen kann? Ich kenn mich am Sternenhimmel ja überhaupt nicht aus. Worauf muss ich da Ausschau halten?
      Textemitter, powered by C8H10N4O2

      It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

      Kommentar


      • #4
        @ ayin: Da es um die Uhrzeit noch oder schon so hell ist, wirst du nicht viele Sterne sehen. Menn du nun etwas in Horizontnähe am Himmel entdeckst, das einen Schweif hat, dann ist das der Komet.

        Ich hatte einmal kurz das Glück ihn zu sehen, als ich letzten Sonnteg am späten Nachmittag im auto unterwegs war.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Ich hab den Kometen leider noch nicht gesehen. Aber ich hab auch noch nicht danach Ausschau gehalten, weil ich von diesem Kometen noch gar nix gehört habe
          Aber wenn ich jetzt mal schau, hab ich eine gute Chance, ihn auch zu Gesicht zu bekommen, trotz des schlechten Wetters kann man ihn ja immerhin noch bis zum 15.Februar sehen. Und vor allem, wenn er wirklich der hellste Komet seit 30 Jahren ist, oder der hellste Komet in der Geschichte der Astronomie
          Wirklich sehr interessant. In zwei Stunden werd ich mich dann mal nach draußen stellen und den Himmel beobachten
          "We must question the story logic of having an all-knowing all-powerful god, who creates faulty humans, and then blames them for his own mistakes."
          Gene Roddenberry

          Kommentar


          • #6
            Ich hab ihn gesehen! - Damals, in Chile. Er war mit Abstand das beeindruckendste Himmelsschauspiel, das ich je gesehen habe, ohne Übertreibung.

            In der Gegend um La Serena, Chile, stehen viele Teleskope, unter anderem auch das La Silla Teleskop der ESO (European Southern Observatory), sowie ein kleines Teleskop, das der Öffentlichkeit offen steht. An einem Abend sind meine Freundin und ich für eine Führung dorthin gefahren. Plötzlich sahen wir ihn, aus dem Autofenster, über dem Horizont. Man muss sich den Schweif wie eine gewaltige Lichtsäule vorstellen (ähnlich einem Disco-Scheinwerfer), der praktisch senkrecht über dem Horizont aufsteigt, mindestens vier Handbreit (bei ausgestrecktem Arm). Der Schweif war zudem etwas "verweht", es sah deshalb ein bisschen aus wie ein Polarlicht. Den Kopf des Kometen konnte man zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr sehen, aber den konnten wir am Abend darauf von blossem Auge in der Dämmerung (!) sehen.

            Ein Bild habe ich leider keines, da wir "bloss" eine Digitalkamera ohne besondere optische Fähigkeiten dabei hatten. Auf der "biologischen" Festplatte wird dieses Himmelsschauspiel aber bestimmt nicht verloren gehen...
            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

            Kommentar


            • #7
              Echt Schade... ich habe ihn verpasst, als ich es gelesen hatte im Inet, war gerade der letzte Tag der Sichtbarkeit in Deutschland

              Naja da statistisch alle 15 Jahre in Komet heller als 3 mag von der Erde aus zu sehen ist, habe ich in meinem Leben noch gute Chance nach Hale-Bobb noch einen zu Gesicht zu bekommen...

              Was mich mal als Hobby-Astronom interessieren würde, wäre eine Kollision zwischen Mond und einem Asteroiden. *fg*
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                Und ist das Schauspiel praktisch gänzlich verwehrt geblieben, da der Komet leider nur sehr flach am Horizont stand und es schon bei uns in der Gegend nicht mehr flach genug ist, als dass mal zum richtigen Zeitpunkt sowohl ein freier Himmel, als auch eine genügend flache Ebene zur Verfügung gestanden hätte
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Hab leider auch zu spät davon erfahren. Sonst hätte ich mich wie damals bei Hale Bopp auf das Land begeben, um eine Nacht-Observationssession einzulegen.

                  Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                  Was mich mal als Hobby-Astronom interessieren würde, wäre eine Kollision zwischen Mond und einem Asteroiden. *fg*
                  Als Astronom vielleicht - als Erdenbürger kann ich da gut drauf verzichten... Ist mir halt zu nah - jaja, bin halt ein Weichei...
                  Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X