Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freier Zugriff auf Forschungsarbeiten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Freier Zugriff auf Forschungsarbeiten

    Anlässlich einer zurzeit laufenden Petition, die sich an die EU Kommission richtet, wollte ich auf selbige aufmerksam machen.

    Wie aus dem Titel zu entnehmen geht es grundsätzlich darum, dass alle veröffentlichten Forschungsarbeiten nach einer Frist von sechs Monaten, nach Veröffentlichung in einer Wissenschafts-Journal, der Öffentlichkeit frei verfügbar gemacht werden sollten.
    In der USA gibt es dies schon als Initiative durch das NIH u.a. und hat unter anderem zu z.B. PLOS geführt - sozusagen eine Gegenaktion zu den etablierten Magazinen, wie z.B. nature, die sich geweigert haben Beiträge nach sechs Monaten zugänglich zu machen. In den USA fasst das langsam Fuß und soll dort auch zwingend für Forschungsarbeiten werden, die durch öffentliche Gelder mitfinanziert worden sind.

    Selbiges wurde nun u.a. durch die DFG für die EU angeregt und darum dreht sich die Petition: http://www.ec-petition.eu

    Ich fände es toll, wenn ihr - vor allem diejenigen die selber an Hochschulen tätig sind - euch das mal anschauen könntet. In meinen Augen ist die freie Verfügbarkeit von wissenschaftlichen Arbeiten wichtig für den wissenschaftlichen Fortschritt und die Unabhängigkeit der Forschung und Lehre. Wenn die Öffentlichkeit Forschungsarbeiten mitfinanziert hat, hat sie auch ein Recht darauf diese frei zur Verfügung zu haben.
    Auch für Forscher in Schwellenländern ist dies sehr wichtig, da sich solche Forscher und/oder Institute selten die exorbitant teuren Abos der etablierten Magazine leisten können. Zugriff auf aktuelle Forschungsarbeiten ist aber ganz offensichtlich enorm wichtig für den wissenschaftlichen Fortschritt.

    EDIT: Hierzu (in Bezug auf die USA) auch ein guter Artikel http://biology.plosjournals.org/arch....0050048-L.pdf
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

  • #2
    Find ich ne sehr gute Sache und habe ich gleich unterschrieben.

    Ich finde das Tolle an der Forschung ist gerade das Gefühl, dass man etwas für die Allgemeinheit tut, die Menschheit (wenn auch nur zu einem kleinen Teil) voranbringt und daher sollten auch die Forschungsergebnisse für jedermann zugänglich sein.
    Zuletzt geändert von Phoenow; 15.02.2007, 19:56.
    "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
    No hell below us - Above us only sky
    Imagine all the people Living for today...
    "

    Kommentar


    • #3
      Die Auffassung von Phoenow bezüglich Wissenschaft kann ich nur begeistert teilen und unterstützen.
      Natürlich habe auch ich sogleich die Petition unterschrieben. Hoffentlich wird auch etwas daraus!

      Kommentar


      • #4
        Bewegung

        Hallo!

        Schön, dass ich diesen Thread gefunden habe!

        Ja ich glaube es ist wirklich gut, solche Forschungen nicht zu lange unter Verschluss zu halten. Natürlich ist es aber auch wichtig, bahnbrechenden Forschungen die Möglichkeit zu geben, ihren Weg zu gehen um Profit zu machen. ABER wie immer: Es muss der ethischen und gesundheitlichen Förderung echten Nutzen bringen.

        Desweiteren ist zu beachten:

        Inwieweit dient eine Forschung einer individuellen Person, oder der Allgemeinheit einer spezifischen Gruppe?

        Wenn Forschungen zu eigennützig werden, müssen diese schnell gestoppt werden können. Das ist wichtig, sonst driftet die Gruppe ab.

        Das heisst, dass die integrierten Personen sowohl Forscher als auch Teilnehmer ihren freien Willen ausüben können müssen.

        Wenn Teilnehmer oder Forscher aussteigen wollen, dann müssen sie das können und das ist ja ein Grundgesetz. Keiner Forschung dient es etwas, wenn sie an unpassenden "Puzzleteilen" forscht.

        Das sollte eigentlich jeder wissen, aber, die Wiederholung ist die Königin der Wissenschaft.

        MFG
        DON'TYOUFORGETME
        Beim Träumen geht es hin und wieder zu wie auf einer Achterbahn. Im RL auch! Und wenn Dir dann
        noch nicht schlecht davon geworden ist, dann bist Du echt
        SUPERSTARK!

        Kommentar

        Lädt...
        X