Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Softwarebug im F-22 Kampfjet!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Softwarebug im F-22 Kampfjet!

    Zitat von Sternshortnews.de
    Kampfjet F-22: Softwarebug verhinderte Überfliegen der Datumsgrenze
    Softwareprobleme beim neuen US-Kampfjet F-22 Raptor. Durch einen Bug, der das Navigationssystem ausschaltete, war es bis vor kurzem nicht möglich, eine Datumsgrenze ohne Probleme zu überfliegen.
    Wenn dies doch geschah, wie im Februar, als die Piloten der US-Air-Force auf dem Weg nach Japan waren, stürzte die gesamte Bordelektronik ab und zwang die Piloten zu einer Notlandung.
    Allerdings soll der Datumsfehler in der Software, ein Kampfjet Lockheed-Martin F-22 Raptor kostet über 300 Millionen US-Dollar, jetzt behoben sein.
    Das ist ja wohl echt die Härte!
    Da basteln die seit Jahrzehnten an diesem Jet rum und dann sowas.
    Zum einen ist ja mal sehr seltsam dass das jetzt erst auffällt!
    Aber ok, kann ja sein dass der Jet ein Patch oder ein Softwareupdate bkommen hat.
    Aber dass sowas bei so einem sauteuren System passiert.... Also ne!
    naja, die Nass hat bei deutlich teureren Systemen auch schon Inch und cm verwechselt.

    Aber das Gesicht des Piloten hätte ich echt gern gesehen als er beim Überfliegen der Datumsgrenze den Bluescreen gezeigt bekam.
    Oder etwa "Schwerer Datumsfehler. Speichern sie ihre Daten und landen sie sofort"
    Das Schicksal beschütz Kinder, Narren und Schiffe namens Enterprise

  • #2
    Hehe, da haben die Entwickler vielleicht einfach nicht mehr so viel Elan reingesteckt, nachdem der F-22 durch den JSF der Rang abgelaufen worden ist. Ist ja die selbe Geschichte, wie beim Eurofighter: wird jahrzehntelang entwickelt, dann endlich eingeführt und schwupps steht schon ein neues Flugzeug vor der Tür (in diesem Fall die F-35 JSF), dass besser und billiger ist. Das Leben als Flugzeug kann schon mies sein.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Steve Coal Beitrag anzeigen
      Das ist ja wohl echt die Härte!
      Ne - Kinderkrankheiten sind bei neuen Waffensystemen ganz normal und absolut keine Katastrophe. Beinnahe alltäglich.
      Es war im übrigen keine Notlandung - die Piloten sind umgekehrt nachdem sie Navigationsprobleme hatten, thats all.
      Softwareupdate und das Problem war erledigt. Mittlerweile sind die Fighter in Japan.
      http://www.defencetalk.com/news/publ...n100010553.php
      Alles schon längst gegessen bis die Deutschen Medien davon Wind kriegen
      Und wie gesagt, absolut nicht ungewöhnlich und total unabhängig von den Entwicklungskosten.
      Wenn man sich anschaut was der Eurofighter alles für Kinderkrankheiten hat (noch hat!) ist die F-22A ein Musterflugzeug dagegen.
      Wenn wir schon dabei sind - die korrekte Bezeichnung ist F-22A Raptor und nicht F-22 Raptor.

      Zitat von Hamarkhis
      Hehe, da haben die Entwickler vielleicht einfach nicht mehr so viel Elan reingesteckt, nachdem der F-22 durch den JSF der Rang abgelaufen worden ist.
      Das ist so falsch das es falscher nicht sein kann
      Die F-35 hat der F-22A den rang nicht abgelaufen, eher das Gegenteil.
      Die Software der F-35 basiert im wesentlichen auf der der F-22.
      Die Entwicklung dieser beiden Muster beieinträchtigt sind ganz sicher nicht gegenseitig.
      Schon garnicht auf diesem Gebiet.

      Und die F-35 soll besser sein als die F-22? Sry, aber hast du von diesem Themenkomplex Ahnung?
      Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Konzepte! Das eine ein Luftüberlegenheitsjäger (der beste der Welt), das andere ein klassischer Bomb Truck mit ein wenig Stealth.
      Das kannst du nicht vergleichen.
      Die F-22A ist in ihrem Gebiet absolute Weltspitze, die F-35 wird das auf ihrem Gebiet nicht werden. Sie wird zwar in der aller ersten Kategorie mitspielen, sich aber nicht von Konkurrenzprodukten absetzen können. Sehr gutes Flugzeug zwar, aber nicht außergewöhnlich und überlegen - im Gegensatz zum Raptor.

      Kommentar


      • #4
        Ganz ehrlich: Dieser Bug zeigt mal wieder wie unzulänglich alle derzeitigen Softwareentwicklungsmodelle sind, wenn man keine Praxisnahen Testcases durchprobiert.
        können wir nicht?

        macht nix! wir tun einfach so als ob!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Cmdr. Ch`ReI Beitrag anzeigen
          Die F-22A ist in ihrem Gebiet absolute Weltspitze, die F-35 wird das auf ihrem Gebiet nicht werden. Sie wird zwar in der aller ersten Kategorie mitspielen, sich aber nicht von Konkurrenzprodukten absetzen können. Sehr gutes Flugzeug zwar, aber nicht außergewöhnlich und überlegen - im Gegensatz zum Raptor.
          Also ich finde die F-35 ist ein durchweg innovativeres Flugzeug.
          Und naja, es ist schon so, dass die Bestellungen für F-22 aufgrund der Vielseitigkeit & größeren Wirtschaftlichkeit der F-35 enorm reduziert worden sind. Die F-22A ist ja fast schon pervers teuer, selbst für ein Flugzeug.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            Unzulänglich würde ich es nicht nennen, eher haben die entwickler es wahrscheinlich einfach vergessen.

            Und mal ehrlich, würdet ihr darauf kommen, bei den (sehr teuren) Testläufen einen außerplanmäßigen Datumswechsel zu produzieren?

            Allerdings finde ich es schockierend, dass wegen des Datums die Elektronik ausfällt.. Y2K lässt grüßen^^

            Und zur YF-35:
            Ich bevorzuge die Definition des Mehrzweckflugzeuges. bomb truck stimmt in dem Sinne auch nicht ganz, weil die F-35 durchaus ein sehr guter Jäger sein kann, bzw auch sein soll. Aber Aufgabenverteilungen kennt man ja von der USAF
            (siehe F-15: "Not a pound for air to ground", und die F-15E ist einer der besten Jagdbomber...)
            If there's a God or any kind of justice under the sky
            If there's a point if there's a reason to live or die
            Show yourself - destroy our fears - release your mask

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
              Also ich finde die F-35 ist ein durchweg innovativeres Flugzeug.
              Aha.
              Und was ist den an der F-35 innovativ was die F-22 noch nicht hat?

              Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
              Und naja, es ist schon so, dass die Bestellungen für F-22 aufgrund der Vielseitigkeit & größeren Wirtschaftlichkeit der F-35 enorm reduziert worden sind.
              Nope.
              Die Stückzahlen wurden reduziert weil das Flugzeug recht teuer wurde (und sich die Bedrohungslage geändert hat).
              Natürlich steigen dann die Stückkosten noch weiter - im Ganzen muss man aber weniger zahlen.
              Geschah das zu Gunsten der F-35? Nein, eben gerade nicht. Deren Stückzahlen wurde nauch reduziert.
              Statt eben der F-22A oder der F-35 werden ältere Flugzeugmuster weiter im Dienst behalten. Vor allem die F-15 Eagle, hauptsächlich in der Strike-Ausführung.
              Es existieren sogar Überlegungen eine "Super Eagle" (ähnlich der Super Hornet") einzuführen. Allerdings gibt es auch viele Forderungen die wieder eine Erhöhung der Produktionszahlen des Raptors fordern (was technisch absolut kein Problem wäre). Mal schaun, dahingehend ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen.

              Zitat von Harmakhis Beitrag anzeigen
              Die F-22A ist ja fast schon pervers teuer, selbst für ein Flugzeug.
              Ja leider. Aber dafür ist es das beste was es in dieser Kategorie auf dem Markt gibt.
              Du musst dir auch mal die ursprünglich (noch im Lichte des Kalten Krieges) geplanten Stückzahlen anschauen. Es gibt halt Fixkosten die sich auf das einzelne Muster umlegen - je weniger desto teurer wird das einzelne Flugzeug.
              Das Preis-Problem trifft die F-35 noch viel mehr. Das Teil ist für seine Kapazitäten eigentlich zu teuer (was man bei der F-22 nicht unbedingt sagen muss). Es gibt da billigeres auf dem Markt was fast genauso gut ist.

              Zitat von T-X
              Ich bevorzuge die Definition des Mehrzweckflugzeuges. bomb truck stimmt in dem Sinne auch nicht ganz, weil die F-35 durchaus ein sehr guter Jäger sein kann, bzw auch sein soll.
              Stimmt so nicht ganz. Die F-35 ist kein sehr guter Jäger. Sie ist ein Jagdbomber mit im vergleich zu anderen gleichartigen Mustern doch recht ordentlichen Jägerkapazitäten. Aber sie wird gegen ein Flugzeug das als Jäger und nicht als Bombenträger konzipiert wurde nicht sonderlich gut abschneiden können. Nicht gegen Muster der 4. Generation und gegen die F-22A schon garnicht.
              Ihre Primärrolle ist es Bomben ins Zielgebiet zu schleppen. Freilich kann sie AIMs mitschleppen – aber dafür gebaut und optimiert ist sie nicht.

              Und dieser Slogan ist genauso wie die dahinter stehende Philosophie längst Geschichte.

              Kommentar


              • #8
                *gröhl*

                Das ist dann wohl der Millennium-Bug im kleinen

                Find ich irgendwioe witzig, dass das ausgerechnet den Amis bei ihrem hochgelobten Superjet passiert ist
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Die Software heißt nicht zufällig Windows Kampfjet Edition? *gröhl*

                  Typisch, hochmoderne Kampfjets haben sie,die Herren Amerikaner, aber Software ist bei denen für den Hintern^^.
                  Chaos Universum
                  Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                  Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
                    Find ich irgendwioe witzig, dass das ausgerechnet den Amis bei ihrem hochgelobten Superjet passiert ist
                    Wie man sowas irgendwie witzig finden kann nur weils mal den Amis passiert.
                    Das ist so gewöhnlich wie ein Windows-Crash.
                    Kann man kaum verhindern - egal wie viel man testet.
                    Bei solch komplexer Software (die obendrein in weiten Teilen brandneu ist) passieren die tollsten Sache, Dinge mit denen eigentlich keiner gerechnet hat.
                    Das findet sich in der Regeln nur in der Praxis - zum Glück kann man diese Fehler leicht beheben.
                    Wie es auch geschehen ist.
                    Die Fighter waren halt drei Tage später in Japan.
                    Kanns nur sagen, absolut keine große Sache und nichts das den Schluss in Richtung "Ami-Jet-Software is scheise" zulässt oder sowas.
                    Da gibt es ganz andere Fälle.
                    Bei uns, bei den Amis, bei den Russen - überall. Vollkommen normal.

                    Kommentar


                    • #11
                      Das ist so gewöhnlich wie ein Windows-Crash.
                      Kann man kaum verhindern - egal wie viel man testet.
                      Bei solch komplexer Software (die obendrein in weiten Teilen brandneu ist) passieren die tollsten Sache, Dinge mit denen eigentlich keiner gerechnet hat.
                      Nein das ist eben nicht "so gewöhnlich wie ein Windows crash". Für die Software eines Kampfjets wird einiges mehr an Entwicklerzeit aufgeboten, als für ne DOSe.
                      Da geht es um Spezifizieren, Entwerfen, Testen. Typische Ingenieurskunst halt. Und das die Amis da nicht die allerbesten sind, weiss man ja...
                      können wir nicht?

                      macht nix! wir tun einfach so als ob!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von blueflash
                        Nein das ist eben nicht "so gewöhnlich wie ein Windows crash". Für die Software eines Kampfjets wird einiges mehr an Entwicklerzeit aufgeboten, als für ne DOSe.
                        Doch, das ist recht gewöhnlich.
                        Klar, für die Software eines Jets werden andere Ressourcen aufgeboten als für die xte Windows Abart.
                        Aber dafür ist sie auch wesentlich komplexer, muss in ganz anderen Dimensionen funktionieren. Noch dazu ist die Software für den Raptor brandneu. Das ist nicht ne aufgepeppte Version der Eagle oder so – die F-22 steht für eine neuere Generation im Kampfflugzeugbau.
                        Bei vielen Technologien hat man mit der F-22 Neuland betreten. Da ist es bei aller „Ingenieurskunst“ vollkommen normal, das Probleme auftauchen.
                        Das geht nicht nur den Amis so – da sind wir kein Stückchen besser.
                        Im Kampfflugzeugbau sind sie uns im Ganzen betrachtet einiges voraus, auf keinen Feld stehen sie hinter uns.
                        Wie war das denn bei uns? Eurofighter? Wir haben weiß Gott keinen Grund auf die unfähigen Amis zu zeigen.
                        Was nicht heißt, dass der Eurofighter für ein Kampfflugzeug der 4. Generation schlecht wäre.

                        Kommentar


                        • #13
                          Doch, das ist recht gewöhnlich.
                          Klar, für die Software eines Jets werden andere Ressourcen aufgeboten als für die xte Windows Abart.
                          Aber dafür ist sie auch wesentlich komplexer, muss in ganz anderen Dimensionen funktionieren. Noch dazu ist die Software für den Raptor brandneu. Das ist nicht ne aufgepeppte Version der Eagle oder so – die F-22 steht für eine neuere Generation im Kampfflugzeugbau.
                          Ach? Hast du Softwaretechnik studiert? Weisst du, was ein Entwurf ist? Kannst du eine verifiziertes Echtzeitsystem von einem ganz handelsüblichen OS unterscheiden? Wohl kaum. Also hör bitte auf hier unbegründete Behauptungen von dir zu geben.
                          Um dir mal zu beweisen, dass das nicht gewöhnlich ist: Wie viele Autos kennst du, bei denen der Airbag ausgelöst wurde, weil sie den Landkreis verlassen haben? Das sind ähnliche Systeme mit ganz ähnlichen Anforderungen, die werden aber viel härter auf die Alltagstauglichkeit geprüft.
                          können wir nicht?

                          macht nix! wir tun einfach so als ob!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von blueflash Beitrag anzeigen
                            Ach? Hast du Softwaretechnik studiert?
                            Nein. Aber ich weiß wahrlich genug von Kampfflugzeugen um diesen einfachen und generellen Vergleiche zu bringen.
                            Mal davon abgesehen machst du genau das selbe.

                            Zitat von blueflash Beitrag anzeigen
                            Um dir mal zu beweisen, dass das nicht gewöhnlich ist: Wie viele Autos kennst du, bei denen der Airbag ausgelöst wurde, weil sie den Landkreis verlassen haben? Das sind ähnliche Systeme mit ganz ähnlichen Anforderungen, die werden aber viel härter auf die Alltagstauglichkeit geprüft.
                            Dieses Beispiel ist doch komplett absurd. Die Auslösmechanismen eines Airbags haben absolut nichts mit der Software eines Kampfflugzeuges der 5. Generation zu tun. Da gibt es praktisch keine Parallelen. Mal davon abgesehen - so sicher sind Airbags auch nicht.

                            Wie gesagt, Bugs sind in jeder Software vollkommen normal und werden es immer sein. Je komplexer desto anfälliger das System.
                            Solche Kinderkrankheiten sind bei neuen Jets nicht außergewöhnlich. Die wirds immer geben - egal wie toll du rumtestest.
                            Verglichen mit anderen Mustern steht die F-22 bisher noch recht gut da.
                            Sollen wir mal dne EF als vergleich heranziehen?
                            Die Geschwindigkeits- und Höhenbeschränklungen?
                            Mangelhafte Allwettertauglichkeit?
                            Die Probleme mit der Borkanone?
                            Die Liste kann man nocht lange fortsetzen.
                            Aber wie gesagt, der Eurofighter ist deswegen nicht schlecht, Kinderkrankheiten sind normal.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von blueflash Beitrag anzeigen
                              Wie viele Autos kennst du, bei denen der Airbag ausgelöst wurde, weil sie den Landkreis verlassen haben? Das sind ähnliche Systeme mit ganz ähnlichen Anforderungen, die werden aber viel härter auf die Alltagstauglichkeit geprüft.
                              Nur mal am Rande: Einer meiner Bekannter schreibt Software für PKW-Hersteller, insbesondere die Airbagsteuerung. Er meinte, er würde sich nicht ohne Bedenken bei bestimmte Baureihen bestimmter Hersteller vor den Airbag setzen, weil dort teilweise sog. "Bananensoftware" eingesetzt würde - sie reife beim Kunden.
                              Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                              -Peter Ustinov

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X