Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planetenringe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Planetenringe

    Mir ist aufgefallen das Planetenringe immer sehr Synchron gleich verteilt sind um ein Planet der ein Plantenringsystem hat wie der bekannteste Planet unser Saturn, wie kommt es das genau auf einer hauchdünnen Linie diese sich so gebildet haben und sich so halten?
    "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

  • #2
    Ringe sind nichts ungewöhnliches, unter anderem hat der Asteroid Chariklo auch Ringe. Was meinst Du mit "sehr synchron gleich vereilt"? Wenn man sich Fotos der Sonde Cassini (z.B. in unterem link) ansieht, dann sind da auch Anomalien durch sog. Schäferhundmonde, die einzelne Ringe stabilisieren, aber auch sog. Propeller erzeugen. Dass die Ringe "hauchdünn" sind, liegt an der enormen Gravitatioswirkung der vier großen Gasplanet und die schnelle Rotation. Unordnung entsteht auch durch Vulkanismus einiger Monde. Die Ringe werden sich aber in astronomischen Maßstäben nicht lange halten. Afair "nur" noch einige Dutzend Millionen Jahre. Ihnen droht ein ähnliches "Schicksal" wie den beiden kleinen Monden des Mars Phobos und Deimos, die irgendwann zerbröseln und auf den Mars stürzrn werden.

    raumfahrer.net/forum/
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

    Kommentar


    • #3
      Zur Ergänzung.
      Wenn du einen RIng hast, dann zieht dieser Brocken, die sich oberhalb oder unterhalb befinden, an und zwingt sie so sich wieder in die Ebene einzugliedern. Das Ergebnis ist ein dünner Ring.
      Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
      Ihnen droht ein ähnliches "Schicksal" wie den beiden kleinen Monden des Mars Phobos und Deimos, die irgendwann zerbröseln und auf den Mars stürzrn werden.
      Laut meines Wissens und Wikipedia entfernt sich Deimos immer weiter vom Mars.
      https://en.wikipedia.org/wiki/Deimos_(moon)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
        Mir ist aufgefallen das Planetenringe immer sehr Synchron gleich verteilt sind um ein Planet der ein Plantenringsystem hat wie der bekannteste Planet unser Saturn, wie kommt es das genau auf einer hauchdünnen Linie diese sich so gebildet haben und sich so halten?

        Gravitation und Bewegungsenergie sorgen für dieses "Einsortieren" auf einer Ebene.
        Du findest das gleichfalls - in größerem Maßstab - bei Akrketionsscheiben um einen Stern herum, aus der sich im Laufe der Zeit Planeten formen. Wobei die Umlaufbahnen von Planeten schon eher mal extrem werden können, z.B. durch Beinahekollisionen mit anderen Planeten. Ein planetares Ringsystem ist da (durchschnittlich) stabiler. Allerdings sorgen Monde in einem Planetenring wiederum für Verdrehungen und Dellen in den Ringen.

        Nach dem Impakt eines Protoplaneten mit der Erde bildete die Erde ebenfalls für gewisse Zeit einen Ring, bis sich aus diesen Trümmern, rund um die Erde herum letztlich der Mond (zuerst wohl zwei, die sich später dann vereinten) formte. Auch dieser Ring kreiste um den Äquator der Erde, so wie die Saturnringe um den Äquator des Saturn kreisen (wobei es da bei ausgedehnten Mondsystemen, wie beim Jupiter oder Saturn auch schon mal größere Ausreißer bei einzelnen Monden gibt.
        Deutsches BABYLON5 Forum || STAR TREK - ICICLE || STAR TREK - BREAKABLE
        Mein Fan-Fiction und Original-Fiction WIKI

        STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || FAN-FICTION TOTAL || SPACE 2063 WIKI

        Kommentar

        Lädt...
        X