Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Superstring Theorie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Superstring Theorie

    Hallo, was hält ihr von dieser Theorie? Ich hoffe ihr wisst worum es geht, ich fasse trotzdem nochmal zusammen: Die Superstring Theorie besagt, dass unser ganzes Universum aus unendlich langen Fäden (strings) aufgebaut ist, die sich im Raum erstrecken.
    Wenn (!) diese Theorie richtig ist, dann wird man die Quantenmechanik wohl noch einmal überdenken müssen. Überhaupt, hat diese These enorme Auswirkungen auf die Wissenschaft des Mikrokosmos. Die Frage ist nur: Läßt sich durch diese Theorie das vielzitierte Schlupfloch finden, durch das viele Star Trek Technologien möglich gemacht werden könnten?
    Hat jemand von euch Tipps zu Fachliteratur? Ich finde diese Theorie hochinteressant...
    Live well. It is the greatest revenge.

  • #2
    Viel hab ich davon noch nicht gehört, aber es doch 1999 glaub ich einen Kongress zur Weltformel in Berlin, wo alle weltweit engagierten superstring-Theoretiker anwesend waren.
    Aber es gibt doch noch nicht mal eine konkrete Festlegung auf die Dimension, die diese Strings haben sollen, jedoch kenn ich mich in dieser Theorie viel zu wenig aus.
    Sie soll glaub ich eine Vereinheitlichung der allg. Relativitätstheorie mit der Quantenmechanik liefern, was ja schon seit Jahrzehnten versucht wird und einen wichtigen Schritt zur Weltformel bedeuten würde.
    Aber zuerst müssen sie ja alle bisherigen physikalischen Phänomene mit dieser Theorie erklären, denn erst wenn das damit geht, dann könnte diese Theorie wirklich zum Ziel führen. Jedoch ist das eine v.a. mathematische Fieselei, da nun schon Jahrzehnte dauert.

    Kommentar


    • #3
      der String

      Das Universum besteht aus Energie, die in 24 Dimensionen schwingt.
      Energiewellen breiten sich in jeder Dimension in der für das Medium typischen Wellengeschwindigkeit aus (wie eine Welle auf einer Schnur).
      Ein String ist eine solche 'Schur' - nur nicht in 9, sondern in 24 Dimensionen. Ein String besteht demnach aus aus purer Kausalität.
      -.q;)

      Kommentar


      • #4
        Ein Treat der nach mir benannt ist.

        Wahrscheinlich kennt ihr mich nicht. War mal hier, hatte aber nicht mehr so viel Zeit. Hoffe jetzt habe ich wider mehr Zeit.

        An alle "alten": Hallo! (einmahl mehr...)

        Zum Thema:
        Soweit ich weiss braucht die Superstringtheorie 10-26 Dimensionen. Die Strings selber sind 1 Dimensional und bilden eine Art "Gerüst". Ein Netz auf das die Dimensionen aufgespannt sind. Währe alles im Ruhezustand gäbe es nichts im Universum. Doch sobald ein String zu schwingen beginnt entsteht ein Teilchen. So wie bei einer Gitarrenseite ein Ton entsteht. Dadurch fangen sich die Strings auch an zu bewegen. Und diese Bewegung kann dazu führen das sie sich entweder abstossen oder anziehen. Alles eigenschaften die wir von Teilchen kennen. Wenn sie sich nun sehr nahe kommen können sie sich auch miteinander verbinden und ein neues Teilchen entsteht welche eine kombination der alten beiden ist. Aufgrund der Wellen - Teilchen Dualität lässt sich mit dieser Theorie sowohl Energie wie Materie beschreiben.
        Die Frage ist nun lassen sich wirklich alle Phänomene damit beschreiben oder nicht?
        Ich finde die Theorie sehr interessant (war ja schwer zu erraten ).

        Was Star Trek betrifft, so ändert diese Theorie nicht viel an den Möglichkeiten. Sie beschreibt zwar den Aubau des Universums aber nur wenige Theorien sind direkt davon abhängig. Die Naturkonstanten bleiben die gleichen egal duch was sie nun geschaffen/beschrieben werden. So ist es auch mit den Theorien von ST, sie funktionieren mit diesen Konstanten oder eben nicht, wenn nicht ist sollte man sich eh was anderes überlegen.
        Nur auf etwas ist ST angewiesen. Das es mehr als 3 Raumdimensionen gibt. Aber das wird ja heute von verschiedensten Theorien vorhergesagt. Also käme ST auch mit einer anderen aus.
        Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

        Live long and Prosper

        Kommentar


        • #5
          Die Superstring-Theorie sagt AFAIR eigentlich aus,dass die virtuelle Quantenmasse vor dem Urknall aus Strings bestand,die sich zu Quarkplasmen verbunden haben und damit eine Kettenreaktion verursachten die zum Urknall führte!
          Möp!

          Kommentar


          • #6
            Superstringtheorie

            Was ist eigentlich das Ziel das mit der Superstringtheorie erreicht werden will? Lichtgeschwindigkeit?
            T R A N C E - More than music !

            Kommentar


            • #7
              @Cu Das währe mir neu.

              @Bluewolf Nein, es geht nicht immer darum. Die Superstringtheorie ist ein Versuch unser bekanntes Universum anders zu erklähren. Die Hoffnung ist daraus sowohl die Konstanten und Formeln der Relativitätstheorie wie auch der Quantenpysik ableiten zu können wodurch sie dann die grosse vereinheitlichte Theorie währe aus der sich das ganze Universum beschreiben liese. (Im Moment widersprechen sich ja manche Aspekte der Relativitätstheorie und der Quantenpysik.)
              Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

              Live long and Prosper

              Kommentar


              • #8
                Erstmal: hallo zurück Superstring! Nun zu dir, also ja, ich meine, zu den Superstrings:

                Das Problem mit der Theorie ist, dass sie im Prinzip "imaginäre" Wissenschaft ist, denn sie ist aus bestimmten Gründen nicht beweisbar bzw. wiederlegbar und stellt daher keine "echte" wissenschaftliche Theorie dar. Die Strukturen, die sie vorhersagt, sind kleiner als die Plancklänge, wodurch es unmöglich wird, sie jemals zu "fotographieren". Wenn die Theorie als Modell für das Universum aber gültige Resultate hervorbringt, kann sie als allgemeines Modell akzeptiert werden - da bisher noch keine vorhergesagten Resultate erzielt wurden, bleibt sie diesen "Nützlichkeitsbeweis" noch schuldig. Bis dahin ist es bloss eine interessante Theorie.

                @Cu Chulainn: Die Theorie sagt etwas über die Beschaffenheit der Materie aus: Jedes Teilchen ist ein String, der in 26 Dimensionen schwingt. Ich kenne mich mit der Theorie nicht perfekt aus, daher weiss ich nicht, ob sie das impliziert, was du in deinem Post erwähnt hast, aber ich habe jedenfalls noch nie davon gehört.
                Zuletzt geändert von Bynaus; 05.09.2001, 17:40.
                Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                Kommentar


                • #9
                  Was bedeutet das, wenn ein Teilchen in 26 Dimensionen schwingt? Was können wir uns darunter vorstellen?

                  Ich kenn 4! Raum: Länge, Breite, Tiefe und die Zeit.

                  Bewegt sich ein Elektron zb. auch in einer Dimension? Weil es negativ geladen ist? Oder wie ist das alles? Ist der rest der 22 Dimensionen auf den Microkosmos beschränkt?
                  "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                  Kommentar


                  • #10
                    @bynarus
                    Ich wollte eben genau jenes implizieren.Mein Wissen über die Superstring-Theorie endet mit dem Urknall.Strings sind die Grundlage der Materie.Sie existierten vor dem Urknall laut Theorie als virtuelle Quantenmasse.Meine Informationen stammen aus einem Buch,das ich vor langer Zeit mal gelesen habe,deswegen ist meine Aussage etwas ungenau.Tut mir Leid.
                    Möp!

                    Kommentar


                    • #11
                      in dem Spiel Outcast hat ein Wissenschaftler diese Theorie Bestätigt - aber es gab keine Energiequelle welche Stark genug gewesen wäre um sie Zu beweisen - dann später hat ein Wissenschaftler einen Antrieb mit dem nötigen Energieausstoß entwickelt - daduch könnten sie nach er Superstring Theorie in eine parrallelwelt reisen...
                      Alles rein fiktiv - aber ... nicht unmöglich!

                      der Warpantrieb selbst wiederspricht ja auch Einsteins Theorien! - welche basagen das man Lichtgeschwindigkeit nicht überschreiten kann - kann mal einer den Tread in welchem das Diskutiert hierhin linken - wenn es einen gibt
                      »Ich bin Hunger! Ich bin Durst!
                      Ich kann hundert Jahre fasten, ohne zu sterben.
                      Ich kann hundert Nächte auf dem Eis liegen, ohne zu erfrieren.
                      Ich kann einen Strom von Blut trinken, ohne zu bersten. Sagt mir, wer Eure Feinde sind!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Dunkelwolf

                        der Warpantrieb selbst wiederspricht ja auch Einsteins Theorien! - welche basagen das man Lichtgeschwindigkeit nicht überschreiten kann - kann mal einer den Tread in welchem das Diskutiert hierhin linken - wenn es einen gibt
                        STOP! Ich denke der Warpantrieb bringt ein Raumschiff nur theoretisch auf Überlichgeschwindigkeit?!?! Weil der Raum doch gedehnt wird und damit auch die Strecke. Das Schiff selbst fliegt unter c. Oder hab ich was falsch verstanden jetzt?
                        "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                        Kommentar


                        • #13
                          @ The Guardian
                          Du hast das schon richtig verstanden, das Schiff bewegt sich rein theoretisch nicht schneller als das Licht, der Raum vor dem Schiff wird gestaucht und dahinter gedehnt... dadurch wird geschickt Einsteins Relativitätstheorie umgangen !!!
                          Der Tod ist näher als du denkst!!!
                          :vamp:

                          Kommentar


                          • #14
                            @Guardian Wir kennen nur 3 Raumdimensionen weil nur 3 aufgrollt sind, also eine offene Grösse haben. Dazu ist jedoch eine Menge Energie nötig. Und die Energie beim Urknall reichte nicht aus um die anderen Dimensionen aus zu rollen. Diese haben deshalb Planktische Länge und somit die kleinste nachweisbahre Grösse. Sie sind jedoch normal mit unserem Raum verbunden. Von aussen gesehen ist ja grösse vollkommen relativ da dort keine Dimensionen existieren in denen man es messen könnte.
                            Die Strings bewegen sich nun in allen diesen Dimensionen. Das hat jedoch nicht weiter Einfluss auf irgendwass. Wenn sie die richtige Schwingung haben nehmen wir das bei uns einfach als Teilchen wahr, welches jedoch auch Energie darstellen kann (Wellen-Teilchen Dualität). Um alle Schwingungen zu beschreiben sind einfach mindestens 10 Dimensionen nötig. Oder 26 nach einem etwas anderen Modell. (Wichtig, nicht von bis, sondern entweder 10 oder 26.)
                            Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                            Live long and Prosper

                            Kommentar


                            • #15
                              @Superstring
                              Da du ja etwas Ahnung von dieser String-Theorie zu haben scheinst, würde mich mal interessieren, was man denn so an mathematischen Kenntnissen mitbringen muss um einen Einblick in die Theorie zu gewinnen, denn an Physik sollte man denk ich eh alles wissen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X