Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vorteil von Monozellen gegenüber Mignonzellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorteil von Monozellen gegenüber Mignonzellen

    Hey @ all.

    Hoffe mal hier kann mir jemand weiter helfen, unsere Hasuaufgabe (zu Montag) ist herauszufinde, was der Vorteil einer einfachen Monozelkle gegenüber einer Mignonzelle ist. Kann mir i wer helfen???
    mein Nachbar arbeitet bei Beckhoff, hat also einiges mit Technik zutun, aber selbst der hat kp. wenn es umgekehrt wäre also was ist der Vorteil einer Mignonzelle gegenüber einer Monozelle wäre es ja noch plausibel, da eine Mignonzelle kleiner ist und somit Platz spart.....und die chemische zusammensetzung wie Volt bzw Ampère sind auch gleich...Hier noch schnell 2 links falls wer was mit den begriffen net anfangen kann. Bitte um shcnelle antwort, da ich das wie gesgat bis Montag wissen müsste... Danke schonmal
    Link Mignonzelle:
    Mignon (Batterie) - Wikipedia

    Link Monozelle:
    Mono (Batterie) - Wikipedia
    Zuletzt geändert von THEMASTERGAMER; 06.12.2007, 17:01.
    Lego-Raumschiff.bau-Wettberwerb!!!
    http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1524930
    Suchen noch Teilnehmer

  • #2
    Hmm, ich würde jetzt einfach mal in die Runde werfen das die Monozellen länger halten, ich bin mir allerdings nicht sicher.
    "Eine Gesellschaft, die ihre Freiheit zugunsten von Sicherheit opfert, hat beides nicht verdient." - Benjamin Franklin
    "Wenn Tyrannei und Unterdrückung in dieses Land kommen, so wird es in der Verkleidung des Kampfes gegen einen äußeren Feind sein." -John Adams

    Kommentar


    • #3
      Zitat von alanos Beitrag anzeigen
      Hmm, ich würde jetzt einfach mal in die Runde werfen das die Monozellen länger halten, ich bin mir allerdings nicht sicher.


      Möglich. Aber das sthet weder in dem zu der Aufgabe gehörigen Text noch sonst iwo... udn ich frage micha uch wiso sie soillte? Vielleicht weil der Minus Pol größer ist udn dort mher negativ geladene Teilchen sind, und somit mehr Teilchen zum Pluspol "gehen" können bis die Pole beide augeglichen sind??? Das wäre meine Theorie.....aber so Handfest ist des jetz net.....
      Lego-Raumschiff.bau-Wettberwerb!!!
      http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1524930
      Suchen noch Teilnehmer

      Kommentar


      • #4
        Zitat von THEMASTERGAMER Beitrag anzeigen
        Möglich. Aber das sthet weder in dem zu der Aufgabe gehörigen Text noch sonst iwo... udn ich frage micha uch wiso sie soillte?
        Naja, ich denke einfach, weil die Monozell i.a. größer ist und damit im Vergleich zur Mignonzelle bei gleicher chemischer Zusammensetzung entsprechend mehr chemische Energie speichern kann (aufgrund der höheren Masse der Stoffe).
        "Imagine there's no heaven - It's easy if you try
        No hell below us - Above us only sky
        Imagine all the people Living for today...
        "

        Kommentar


        • #5
          im prinzip sind beide die selben da die standartisiert sind bis auf 2 eigenschaften... erstens wie bereits erwähnt die größe und zweitens bedingt durch die größe logischerweise die ladung...

          ich hab mich vor kurzem mal mit akkus beschäftigt.. haben zwar eine etwas andere zusammensetzung lässt sich aber übertragen...

          bei denen hab ich zum beispiel für die kleinsten (AAA) 800mAh gesehen und wenn man mal als gegensatz die monozellen (das sind die dicken runden kullern ) nimmt, die konnten bis 6.000 mAh speichern.. ich nehme also mal an das das mit den baterien ähnlich sein wird...

          durchaus möglich das die werte bei baterien nach oben verschoben sind, ansonsten würden sie ihren einzigsten vortei gegenüber akkus "verlieren"

          Kommentar


          • #6
            Durch das größere Volumen hat die Monozelle eine größere Kapazität als die Mignon.
            Eine Mono liegt ungefähr bei 19.000mAh
            eine Mignon bei ca. 2.800mAh, meist weniger.

            Heist bei 0,5A Belastung hält die Mono 38h (ohne Berücksichtigung der Entladekurve) und die Mignon 5,6h.

            Ein Weiters Kriterium ist noch ob es sich um Alkaline oder Zink-Kohle handelt.
            Alkaline ist höher belastbar während Zink-Kohle die niedrigere Selbstendladung hat.
            Weshalb Norfallleuchten z.B. in Flugzeugen und in Rettungsinseln mit Zink-Kohle bestückt sind.

            @La-Forge
            Da Accus wider aufladbar sind, ist die Chemische Zusammensetzung so das der Energie erzeugende Chemische Prozess reversiebel ist. Bei Batterien geht mann den weg der geringsten Kosten.
            Je billiger um so besser. Da wiederaufladbarkeit nicht gefordert ist, kann also ein von den Rohstoffen und den Fertigungsprozessen möglichst günstiges Design gewählt werden.
            Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
            Ein umtausch eines Fehlers impliziert kein allgemeines Umtauschrecht.
            Wem auffällt das Posts von mir noch nachträglich editiert werden: Fehler die ich finde, tausche ich unaufgefordert um.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Phoenow Beitrag anzeigen
              Naja, ich denke einfach, weil die Monozell i.a. größer ist und damit im Vergleich zur Mignonzelle bei gleicher chemischer Zusammensetzung entsprechend mehr chemische Energie speichern kann (aufgrund der höheren Masse der Stoffe).
              Jo genau, du hast recht, zumindest nach der Erklärung meines lehrers, thx... hatte es mehr doer wneiger richtig^^
              Lego-Raumschiff.bau-Wettberwerb!!!
              http://www.scifi-forum.de/science-fi...ml#post1524930
              Suchen noch Teilnehmer

              Kommentar

              Lädt...
              X