Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Durchbruch verlängert Durchhaltevermögen von Akkus um die 10-fache Zeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Durchbruch verlängert Durchhaltevermögen von Akkus um die 10-fache Zeit

    Source
    Stanford's nanowire battery holds 10 times the charge of existing ones
    BY DAN STOBER

    Stanford researchers have found a way to use silicon nanowires to reinvent the rechargeable lithium-ion batteries that power laptops, iPods, video cameras, cell phones, and countless other devices.

    The new version, developed through research led by Yi Cui, assistant professor of materials science and engineering, produces 10 times the amount of electricity of existing lithium-ion, known as Li-ion, batteries. A laptop that now runs on battery for two hours could operate for 20 hours, a boon to ocean-hopping business travelers.
    Wow.. das is mal eine interessante Entwicklung
    Meinungen?
    Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

  • #2
    Wirklich Wow. Wenn das zu konkurrenzfähigen Preisen auf den Markt kommt ist das schon fast eine kleine Revolution.

    Handys mit einem Monat Akkulaufzeit, Elektroautos mit >1000km Reichweite, Pufferbatterien für Windräder und Solarzellen, etc...
    "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
    (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

    Kommentar


    • #3
      Das ist mal etwas das man wirklich gebrauchen kann, wenn ich daran denke das ich mein Handy alle 3 Tage aufladen muß oder mein Laptop nur1,5 Stunden mit Aku funktioniert. Bin schon gespannt wan die Ersten geräte mit solchen Neuartigen Akus auf denn Markt kommen.

      Kommentar


      • #4
        GGG: 3 Tage? :-/ Mein Akku hält in aller Regel 10, selbst wenn ich mal mehr telefoniere..
        Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

        Kommentar


        • #5
          Angenommen die Produktionskosten stiegen mit dem Faktor 2-5 pro Volumeneinheit, dann könnte man immer noch mit entsprechend kleineren Akkus gute Fortschritte erziehlen. Wirklich geil

          Die ganze Energiespeicherung ist ja auch so ein Paradefeld der Materialwissenschaftler, ich denke mal, dass da in den nächsten 10 Jahren eine riesige Menge an Innovationen auf uns zu kommen wird.
          können wir nicht?

          macht nix! wir tun einfach so als ob!

          Kommentar


          • #6
            Ich glaub in 10Jahren werden wir uns mit einem breiten Grinsen an heute zurückerinnern wo wir noch Netzteile brauchten für unsere Handys und Notebooks.

            Kommentar


            • #7
              Also ich habe versucht, meine Akkus durchzubrechen. Das ging aber nicht, die sind einfach zu fest. Geht das auch mit Zersägen? So eine längere Laufdauer wäre schon toll.
              Republicans hate ducklings!

              Kommentar


              • #8
                Das ging aber nicht, die sind einfach zu fest. Geht das auch mit Zersägen?
                Das ist ganz einfach: du musst einfach zuerst deinen Computer "tiefer legen" (oder dein Handy).

                Im Ernst: eine tolle Entdeckung, vor allem, weil die kommerzielle Anwendung grösstenteils mit der bestehenden Infrastruktur zu bewältigen sein dürfte.

                Ich glaub in 10Jahren werden wir uns mit einem breiten Grinsen an heute zurückerinnern wo wir noch Netzteile brauchten für unsere Handys und Notebooks.
                Warum? Weil dann alle Geräte eine "lebenslange" Batterie haben? Das glaube ich eher nicht... Naja, ausser, man macht auf dem Gebiet der Antimateriespeicherung grosse Fortschritte...
                Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Atahualpa Beitrag anzeigen
                  Ich glaub in 10Jahren werden wir uns mit einem breiten Grinsen an heute zurückerinnern wo wir noch Netzteile brauchten für unsere Handys und Notebooks.
                  Auch Akkus, die tagelang halten, müssen irgendwann aufgeladen werden. Auch wenn die Entdeckung in der Tat äußerst vielversprechend ist, das Perpetum Mobile ist es jetzt nicht unbedingt.




                  mfg
                  Dalek
                  "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                  -Konstantin Tsiolkovsky

                  Kommentar


                  • #10
                    Warum? Weil dann alle Geräte eine "lebenslange" Batterie haben? Das glaube ich eher nicht... Naja, ausser, man macht auf dem Gebiet der Antimateriespeicherung grosse Fortschritte...
                    Alle Geräte sicher nicht, gibt da aber durchaus ein paar wo man das realisieren könnte, Armbanduhren zum Beispiel (natürlich nur wenn sich eine solche Batterie nicht auch entsprechend schnell entlädt) oder Rauchmelder, etc...
                    "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
                    (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

                    Kommentar


                    • #11
                      das is ja echt nicht schlecht...mal gucken wie lange das dauert, bis das in serienreife gebaut werden kann.

                      Bisjetzt sind Akkus ja sehr oft der Flaschenhals der Miniaturisierung gewesen...die Kleinteile für die schicken handys und Co konnte man immer kleiner bauen, nur bei den Akkus war der Fortschritt eher gering, insofern wirklich ein Riesendurchbruch.
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo, ich frage mich, was sich hier mittlerweile getan hat? Gibt es schon die ersten Akkus dieses Typs zu kaufen oder was?
                        Sie werden Shakespeare erst geniessen können, wenn Sie es im klingonischen Original gelesen haben, Captain.
                        General Chang.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von rr8601 Beitrag anzeigen
                          Hallo, ich frage mich, was sich hier mittlerweile getan hat? Gibt es schon die ersten Akkus dieses Typs zu kaufen oder was?
                          Ich habe irgendwo mal ein Interview mit dem Erfinder gelesen und diesem konnte man entnehmen, daß das noch 5 Jahre dauern wird, bis daraus etwas wird.
                          Außerdem kommen dann ja noch die langzeittests der Akkus dazu, um zu sehen, ob die überhaupt das erfüllen, was sie versprechen.

                          Im großen und ganzen ist das momentan also noch kein Thema.
                          Ein paar praktische Links:
                          In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                          Aktuelles Satellitenbild
                          Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                            Auch Akkus, die tagelang halten, müssen irgendwann aufgeladen werden. Auch wenn die Entdeckung in der Tat äußerst vielversprechend ist, das Perpetum Mobile ist es jetzt nicht unbedingt.
                            Tage sind trotzdem was anderes als Stunden. Wenn ich meinen Laptop irgendwohin mitnehme, dann heißt das heutzutage immer, das Netzteil zur Sicherheit mitzuschleppen, immer ein Auge auf den Ladezustand zu haben und immer zu wissen, wo die nächste Steckdose ist.

                            Das Teil einfach nur abziehen, in dem Wissen, daß der Akku noch mindestens drei Tage hält, das wäre wirklich ein Segen.

                            Kommentar


                            • #15
                              oh ja.

                              das problem dabei könnte sien das der akku heiß läuft, da er z9emlich lange belastet wird
                              Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                              Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                              Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                              Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X