Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie kommt es, daß ich innerhalb eines Tages 2 kg schwerer werde?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie kommt es, daß ich innerhalb eines Tages 2 kg schwerer werde?

    Bezügl. meines letzten Threads:
    http://www.scifi-forum.de/off-topic/...-menschen.html


    frage ich mich, woran das liegt, wenn man am Morgen z.b. um ca. 10:00 Uhr noch ca. 82 kg wiegt und dann am Nachmittag gegen 16:00 Uhr schon 83,5 kg?

    Dies ist mir letzten aufgefallen, als ich mein Gewicht um diese Zeiten gemessen habe.
    Das wichtige dabei ist, daß ich zwischen diesen zwei Zeiten weder etwas gegessen noch getrunken habe, alles was ich tat ist vielleicht höchstens leicht geschwitzt (es war heiß),
    aber das hätte dann einen Gewichtsverlust und keinen Gewichtszuwachs ergeben dürfen.
    Der Mond scheint hier, wie man aus unserem letzten Thread entnehmen kann, auch eine vernachlässigbare Größe zu sein.
    Die Waage mit der ich die Messung durchgeführt habe ist übrigens eine digitale Waage.


    Also, von wo kommt der Gewichtszuwachs her?
    Sind es vielleicht Temperaturdifferenzen die sich auf die Elektronischen Bauteile der Waage auswirken?
    Könnten Druckunterschiede eine Rolle gespielt haben, eigentlich doch nicht, oder, zumindest nicht in dem Ausmaß, das ganze wurde bei Normaldruck in ca. 300 m Höhe über dem Meer gemessen?


    Wie kommt es also, das ein Mensch Gewichstschwankungen unterliegt und dabei nichts gegessen oder getrunken hat die so etwas ja ansonsten erklären könnten?

    PS: Selbstverständlich habe ich mich um diese Zeiten mehrmals gemessen um Meßfehler auszuschließen.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Da fällt mir nur noch deine Kleidung ein. Wenn die sich auch nicht geändert hat, dann hättest du auf jeden Fall weniger wiegen müssen.
    An der thermischen Ausdehnung der Materialien könnte zwar auch liegen aber zwei Kilogramm ist dann doch zuviel.
    Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von bozano Beitrag anzeigen
      Da fällt mir nur noch deine Kleidung ein. Wenn die sich auch nicht geändert hat, dann hättest du auf jeden Fall weniger wiegen müssen.
      An der thermischen Ausdehnung der Materialien könnte zwar auch liegen aber zwei Kilogramm ist dann doch zuviel.
      Absolut... mh...klingt merkwürdig, die ganze Geschichte. Vielleicht à la Bridget Jones... entschuldigung, das passt dann irgendwie auch wieder nicht hier rein. Und dennoch... logisch kann ich mir das Ereignis bei dir nicht vorstellen. Und mit deiner Waage ist alles in Ordnung?
      Bajoranische Ohrringe ^^
      lol
      ---- Werbung für Starbase8 ----
      Besucht mich mal in Köln! ;)

      Kommentar


      • #4
        Zum einen könnten es trotz Digitalwaage und mehreren Messungen noch Messfehler sein, die meisten Waagen sind eher Billigprodukte nicht so toll geeicht. Wir haben bei uns im Haus z.B. 2 Waagen, bei denen es nicht ungewöhnlich ist, das die eine mal 2 Kilo mehr oder weniger anzeigt als die andere.
        Zum anderen Laufen im Körper ziemlich viele biologische Prozesse ab. Fett wird eingelagert, Kohlenhydrate umgewandelt, Muskelmasse gebildet oder abgebaut usw.
        Ohne dass ich jetzt Biologe bin kann ich mir durchaus vorstellen, dass das auch zur Änderung der Gesamtmasse führt.
        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013

        Das offizielle "Wer ist Wes" im SciFi-Forum!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Wes Jansen
          Zum einen könnten es trotz Digitalwaage und mehreren Messungen noch Messfehler sein, die meisten Waagen sind eher Billigprodukte nicht so toll geeicht. Wir haben bei uns im Haus z.B. 2 Waagen, bei denen es nicht ungewöhnlich ist, das die eine mal 2 Kilo mehr oder weniger anzeigt als die andere.
          Das ist ja noch normal aber der Unterschied dürfte bei ein und dem selben Gerät nicht so drastisch sein.
          Zum anderen Laufen im Körper ziemlich viele biologische Prozesse ab. Fett wird eingelagert, Kohlenhydrate umgewandelt, Muskelmasse gebildet oder abgebaut usw.
          Ohne dass ich jetzt Biologe bin kann ich mir durchaus vorstellen, dass das auch zur Änderung der Gesamtmasse führt.
          Das stimmt zwar alles aber die Änderung ist, bei dem was du beschreibst, eine Abnahme und keine Zunahme der Masse.
          Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

          Kommentar


          • #6
            Hm... irgendwelche Medikamente hattest du auch nicht genommen, oder Cordess? Keine Nahrungsmittel, keine Getränke. Da dürfte sich normalerweise wahrlich nichts verändert haben. Beobachte das am besten noch einmal... führ doch gleich eine Testreihe durch. Schließlich hast du einmal angefangen. Da kannst du es aus ein paar Tage lang durchziehen. Mach es am besten zur selben zeit, bzw. jeden Monat einmal zu der Zeit. Vielleicht schaffst du es so, mögliche Faktoren, die dein Gewicht beeinflussten, auszuschließen!
            Bajoranische Ohrringe ^^
            lol
            ---- Werbung für Starbase8 ----
            Besucht mich mal in Köln! ;)

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
              Die Waage mit der ich die Messung durchgeführt habe ist übrigens eine digitale Waage.


              Also, von wo kommt der Gewichtszuwachs her?
              Sind es vielleicht Temperaturdifferenzen die sich auf die Elektronischen Bauteile der Waage auswirken?

              PS: Selbstverständlich habe ich mich um diese Zeiten mehrmals gemessen um Meßfehler auszuschließen.
              Eigentlich kann es nur an der Waage liegen. Möglicherweise ist einer der Drucksensoren defekt oder nicht richtig montiert. Temperaturdifferenzen sollten eigentlich keine so große Messabweichung produzieren, aber das gilt nur wenn die Waage korrekt funktioniert. Um sicher zu gehen solltest du einen schweren Gegenstand (>20kg) zu verschiedenen Zeiten wiegen. Dabei sollte die Waage dann bis auf 200g Toleranz, immer das gleiche Gewicht anzeigen.
              Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
              Dr. Sheldon Lee Cooper

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
                Eigentlich kann es nur an der Waage liegen. Möglicherweise ist einer der Drucksensoren defekt oder nicht richtig montiert. Temperaturdifferenzen sollten eigentlich keine so große Messabweichung produzieren, aber das gilt nur wenn die Waage korrekt funktioniert. Um sicher zu gehen solltest du einen schweren Gegenstand (>20kg) zu verschiedenen Zeiten wiegen. Dabei sollte die Waage dann bis auf 200g Toleranz, immer das gleiche Gewicht anzeigen.
                Ich werde das mal testen.

                Ich habe hier 2 Handelset herumliegen, damit sollte das gehen.
                Ein paar praktische Links:
                In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                Aktuelles Satellitenbild
                Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                Kommentar


                • #9
                  Mhh dann scheint das allerdings ein allgemeines Problem zu sein, den meine Waage macht genau das selbe..... es ist immer ein Unterschied von 2 Kilo da....das hängt aber nicht mit den Tageszeiten zusammen, seltsamer Weise ist es egal....ich werde das mit den hanteln auch mal versuchen.....
                  Aber ansonsten...vielleicht liegt es auch am Untergrund, je nachdem wo die Waage steht, ob auf Teppich oder Holz ist das Gewicht unterschiedlich(ich hoff das hat noch niemand geschrieben )
                  Die 2 Seiten der Medaille
                  Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
                  Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
                  ein netter kleiner Sinnspruch.....

                  Kommentar


                  • #10
                    Mal etwas von einer anderen Internetseite (Gewichtsschwankungen sind ganz normal | Dicke Deutsche | Ernährung & Diät
                    Es gibt für die Gewichtsschwankungen verschiedene Ursachen, zum Beispiel:

                    * Bei Frauen kann es vor/nach der Periode passieren (bedingt durch die Hormone) Schwankungen zwischen 1-2 Kilogramm passieren schnell.

                    * Wenn am Abend zwar gesund aber mit viel Salz gegessen wurde, Salz speichert Wasser welches sich dann am nächsten Tag bemerkbar macht.

                    * Auch eine Lactoseintoleranz kann vorliegen, das sollte man beim Arzt abklären.

                    * Die Waage steht auf anderem Untergrund, bei Digitalwaagen sehr schlecht.

                    * Durch Sport wurde Muskelmasse aufgebaut (unwahrscheinlich, 2-3 Kg benötigen bis zu einem Jahr).

                    * Viel Getrunken , oder doch viel Gegessen .. auch die Nahrung im Darm wiegt mit!

                    Am besten ist es man wiegt sich maximal 2x die Woche , wenn möglich zu der selben Uhrzeit. Zu beachten ist auch weiterhin das man Morgens tendenziell weniger wiegt (kein Wasser bzw. wenig Wasser im Körper). Also keine Panik und durchhalten.
                    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013

                    Das offizielle "Wer ist Wes" im SciFi-Forum!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X