Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wieviel PS (KW) hat die Erde?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wieviel PS (KW) hat die Erde?

    Tja, wieviel PS hat sie denn nun?
    Dumme Frage? Eigentlich nicht!

    Wenn ich ein Raumschiff auf eine Bahn bringe, in der es mittels der Erdanziehung Beschleunigt wird und dann die Umlaufbahn verlässt, dann "nimmt" dieses Schiff einen gewissen Anteil der für den Drehimpuls der Erde Verantwotlichen "PS-Leistung" mit, die Erde dreht sich langsammer! (Energieerhaltunggesetz)

    Dies ist zwar nahezu nicht Messbar, aber es stimmt.
    Nun also wieder zu meiner Frage, wieviel Energie müßte ich der Drehimpulsenergie abziehen, um die Erde zum Stillstand zu bringen?


    Lebt lange und in Frieden
    Kuno
    O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
    ----------------------------------------
    Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

  • #2
    Wird dort wirklich die Erddrehung verlangsamt, oder wird die Beschleunigungsenergie von der Erdanziehung gewonnen ??????
    Also wenn du wissen willst wieviel Energie man benötigt um die Erddregbewegung zu stoppen, dann brauchst du doch zuerst mal die Masse....wegen der Massenträgheit... dann mußt du die genaue Drehgeschwindigkeit wissen... und dann kannst du das eigentlich schon ausrechnen... rein auf der mechanischen Ebene... ich weiß aber nicht was da noch alles mit reinspielt !!!!!!!
    Der Tod ist näher als du denkst!!!
    :vamp:

    Kommentar


    • #3
      Doch doch, die Erdrehung wird wirklich Verlangsammt, ist kein Fake!

      Wir haben also schon unsere Spuren im System hinterlassen, allein die Voyagersonden (und Pioneer) haben ja dieses Flugmanöver, zumindest bei einigen Planeten unseres System gemacht!

      Und unser Mond wirkt ähnlich, durch sein bestreben eine immer höhere Umlaufbahn zu gewinnen (und uns schlussendlich irgendwann zu verlassen), hat er schon erheblich dazu beigetragen die Erdumdrehung zu Verlangsammen. Ohne ihn hätten wir Tage von ca. 4Std (oder so ähnlich), jedefalls wesentlich kürzer.

      Aber wieviel "Leistung" steckt denn jetzt in der Drehbewegung?

      Lebt lange und in Frieden
      Kuno
      O' mein Gott!....es ist voller Sterne.
      ----------------------------------------
      Streite nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab, dann machen sie dich mit ihrer Erfahrung nieder!

      Kommentar


      • #4
        lol?

        Warum zum Teufel willst du die Erde zum Stillstand bringen?
        Ich weiß gar nicht ob das überhaupt geht, es ist nämlich folgendes: Wenn eine Sonde (wie die Voyager, die du eben erwähnt hast) durch die Gravitation eines Planeten beschleunigt wird, dann wird sie sozusagen wenn zum richtigen Zeitpunkt die Triebwerke gezündet werden durch die Zentrifugalkraft wegkatapultiert. Jetzt zum Punkt: Das geht nur weil die Sonde so eine geringe Masse hat. Hätte die Sonde eine größere Masse, dann würden sich die Gravitationskräfte und auch das Zentrum verschieben. Nehmen wir mal an die Sonde hätte die gleiche Masse wie die Erde - dann würde sich die Erde nicht aufhören zu drehen, nein, sie würde sich mit der Sonde um einen gemeinsamen Punkt drehen, denke ich. D.h. so wie du es dir überlegst geht das nicht, glaube ich.

        Gruesze
        Live well. It is the greatest revenge.

        Kommentar


        • #5
          nur so am rande was kuno sagt stimmt tatsaechlich
          auch gezeitenkraftwerke verlangsamen die drehung der erde
          aber wie schon gesagt eigentlich nicht messbar,ich hoffe
          doch schwer das es hier physiker gibt die die frage beantworten
          koennen, ich wuessts naemlich auch gern

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von mialm
            nur so am rande was kuno sagt stimmt tatsaechlich
            auch gezeitenkraftwerke verlangsamen die drehung der erde
            Die Gezeiten exestieren ja nur wegen dem Mond und soweit ich weis verlangsamt der Mond die Drehung nicht (er stabilisiert nur die Erdachse) sondern die Meere die wirken wie Bremsbacken an dem äußeren Teil der Erde und wenn man diesen Teil abrupt abbremst würde sich der Kern aber immer noch weiter drehen.

            Kommentar


            • #7
              Also soweit ich weiss beeinflusst der Mond in der Tat die Eigendrehung der Erde, da ich schon oft gehört habe, dass zur Geburtsstunde der Erde, die Drehung viel schneller war als heute.

              Zur Berechnung der Leistung schaue ich grad in meinem Physik-Taschenbuch nach Drehbewegung, ah da ist es

              Leistung P = M * w (omega)
              wobei w = Winkelgeschwindigkeit und M = Betrag des Drehmoments

              und M = J*alpha , wobei alpha = Winkelbeschleunigung und J = Trägheitsmoment mit J = Integral von r^2 über dm

              Merke gerade, dass Leistung der Erde = 0 sein muss, da ja ihre Winkelbeschleunigung im Normalfall bei 0 liegt (Mond vernachlässigt), d.h. man kann hier eigentlich nicht von Leistung = Arbeit pro Zeit sprechen, da ja keine Arbeit verrichtet wird. Arbeit wird nur verrichtet, indem der Mond oder eine Sonde die Erde abbremst, denn dann verliert die Erde ja an Rotationsenergie.

              Rotationsenergie = J/2*(w^2)

              eingesetzt ergibt sich(setze beim Integral mal konstante Massenverteilung voraus, was sicher nicht der Fall ist!):
              Außerdem verwende ich J = 2/5*m*(r^2) für das Trägheitsmoment einer Kugel. Zudem nehme ich 24h pro Tag an.

              E(rot) = 1/8*m*(r^2)*(w^2) = 4*10^22 Joule (ungefähr )

              Kommentar


              • #8
                @cy-borg da muss ich dich leider enttaeuschen, der anteil des mondes
                an den gezeiten betraegt nicht mehr als 1 meter. es existieren auf
                der erde aber 2 flutberge und der zum mond hin ist etwas hoeher
                (der andere ist genau auf der gegenueberliegenden seite).da die
                erde impulsenergie ihrer gesamtenergie auf das wasser uebertraegt
                ,das wasser dreht sich ja schliesslich mit,wird diese energie
                dem (dreh-)impuls enzogen wenn diese in strom umgewandelt wird.
                ergo verlangsamen gezeitenkraftwerke den drehimpuls der erde aber
                wie gesagt, in sehr sehr geringem maße.
                ich hoffe die erklaerung war ausfuehrlich genug

                Kommentar

                Lädt...
                X