Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

HIV geheilt ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HIV geheilt ?

    A Doctor, a Mutation and a Potential Cure for AIDS - WSJ.com

    Mit einer Konchenmarkspende eines immunen Spenders konnte der berliner Arzt einen 42-jährigen HIV-Positiven Leukämiepatienten von HIV heilen.
    Ich denke, ein Schritt in die richtige Richtung.

  • #2
    sollte man besser nicht gleich allzugroß rausposaunen, sonst steigen die Raten gleich wieder noch stärker weil jeder glaubt es ist heilbar,so wie das jetzt einige schon glauben aufgrund der starken Verzögerung des Ausbruchs mit dem Medikamentencocktail
    Homepage

    Kommentar


    • #3
      Also man sollte das aber eigentlich nicht gleich so negativ sehen, ich finde das ist ein riesen Fortschritt und sollte allen infizierten und auch nicht infizierten Hoffnung geben, den diese Krankheit ist wirklich vermeidenswert...
      Also wenn das wirklich so klappen würde wäre das auf jeden Fall ein genialer Erfolg.
      Die 2 Seiten der Medaille
      Alles hat zwei Seiten, wer seine Augen öffnet wird beide sehen, wird die Realität erkennen.
      Doch wer seine Augen verschließt wird nur eine Seite sehen können, wird nur das Schlechte in allem sehen.
      ein netter kleiner Sinnspruch.....

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Leto Beitrag anzeigen
        Mit einer Konchenmarkspende eines immunen Spenders konnte der berliner Arzt einen 42-jährigen HIV-Positiven Leukämiepatienten von HIV heilen.
        Wadde ma... eines Immuen Spenders? O_o
        Gibt es Menschen die gehen HIV immun sind?
        Comics vom feinsten
        http://www.1webspace.biz/hec4you
        Meine Rockband
        http://www.corrosive-rocket.de.vu/

        Kommentar


        • #5
          Ja, die gibt es.

          Es werden genetische Faktoren vermutet, es handelt sich also nicht um Antikörper (die bekommen Erkrankte, nur nutzt es ihnen nichts...), sondern um die "Unfähigkeit", das HIV-Virus andocken zu lassen. Die Rezeptorstruktur der körpereigenen Zellen lässt das irgendwie nicht zu.
          ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

          Kommentar


          • #6
            In der Tat eine positive Nachricht.

            Man müßte nun noch mehr über diese Mutationen wissen, die lt. diesem Bericht bei 1 % der Bevölkerung in Europa vorkommen.

            Bin gespannt, wie sich das fortsetzt.
            "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
            DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
            ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

            Kommentar


            • #7
              Zitat von CaptainKarracho Beitrag anzeigen
              Wadde ma... eines Immuen Spenders? O_o
              Gibt es Menschen die gehen HIV immun sind?
              Irgendwann wurde mal von einem Dorf in Italien glaub ich war es berichtet, wo die Bewohner immun sind gegen AIDS.
              Das Dorf ist relativ abgeschieden und anscheinend sind die meisten Bewohner miteinander verwandt.

              Kommentar


              • #8
                Es gibt gerade eine Pressekonferenz der Charité dazu auf N24.
                "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                Kommentar


                • #9
                  Interessant in der Tat. Für eine Massenhafte Behandlung scheinen aber keinerlei Grundlagen zu bestehen.

                  Eine Knochenmarkspende verläuft offenbar nicht gerade häufig positiv und das Knochenmark wird abgestossen.
                  Zudem hat man unter 84 "Immunen" nur 1 gefunden der kompatibel war.

                  Der Patient muss zudem die furchtbare Thearapie mit Strahlung usw über sich ergehen lassen.

                  Es ist genau genommen nicht mal ein "Bodensatz". Eine Hoffnung daraus eine Therapie zu entwickeln - ja.
                  Einige Reiche werden sich es auf jeden Fall einiges kosten lassen wenn sie HIV haben.
                  Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                  Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                  Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Leto Beitrag anzeigen
                    A Doctor, a Mutation and a Potential Cure for AIDS - WSJ.com

                    Mit einer Konchenmarkspende eines immunen Spenders konnte der berliner Arzt einen 42-jährigen HIV-Positiven Leukämiepatienten von HIV heilen.
                    Ich denke, ein Schritt in die richtige Richtung.
                    Er wurde nicht geheit, sondern die Anzahl der HIV Viren wurde auf unter die Nachweisbarkeitsgrenze reduziert.

                    Der Patient könnte also nach wie vor noch HIV Viren in sich tragen, nur kann man die kaum nachweisen, weil es zu wenige davon sind.
                    Ein paar praktische Links:
                    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                    Aktuelles Satellitenbild
                    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                      Er wurde nicht geheit, sondern die Anzahl der HIV Viren wurde auf unter die Nachweisbarkeitsgrenze reduziert.

                      Der Patient könnte also nach wie vor noch HIV Viren in sich tragen, nur kann man die kaum nachweisen, weil es zu wenige davon sind.
                      Wenn man Besserwisserei betreibt, sollte man Konstruktionen wie "Virus Viren" vermeiden.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Leto Beitrag anzeigen
                        Wenn man Besserwisserei betreibt, sollte man Konstruktionen wie "Virus Viren" vermeiden.
                        Nunmal nicht gleich angegriffen fühlen. Ich finde das ein nicht unwichtiges Detail. Die Berliner Ärzte sagen ja selber, dass sie selbst nach 5 Jahren ohne Nachweis von HIV noch nicht von "Heilung" sprechen würden. Das Virus könnte sich auch einfach nur "trickreich verstecken". Man weiß es eben nicht.
                        "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Das führt dann aber zu dem Punkt, dass eine Heilung grundsätzlich nicht möglich ist - vor allem weil die Infektion AFAIK ja am Vorhandensein von Antikörpern gemessen wird und die sollten im Idealfall auch nach einer Heilung vorhanden sein.
                          können wir nicht?

                          macht nix! wir tun einfach so als ob!

                          Kommentar


                          • #14
                            So oder so ist Gentechnik eine mögliche Antwort auf HIV. Aber jemanden genetisch so zu manipulieren, dass er HIV-immun wird, wäre genauso Zukunftsmusik, wie dass Erbkrankheiten geheilt werden können.

                            Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                            Er wurde nicht geheit, sondern die Anzahl der HIV Viren wurde auf unter die Nachweisbarkeitsgrenze reduziert.

                            Der Patient könnte also nach wie vor noch HIV Viren in sich tragen, nur kann man die kaum nachweisen, weil es zu wenige davon sind.
                            Es wäre doch schonmal ein durchschlagender Erfolg: Man selber stirbt nicht an den Folgen des HIV, aber ist eben noch Überträger.
                            Gruss, Marvek
                            Chemieonline

                            Kommentar


                            • #15
                              Naja wenn sich die HI Viren wirklich nicht mehr vermehren können werden früher oder später alle absterben und der Patient ist geheilt. Ich denke also man kann hier schon mit 90% Sicherheit von einer Heilung sprechen.
                              Wenn ich das richtig verstanden habe läuft es ja so: HIV vermehrt sich in T-Zellen und zerstört sie dabei. Bei imunen Menschen können die Viren aus irgend einem Grund nicht in die T-Zellen eindringen. Da T-Zellen vom Knochenmark produziert werden, wird man selbst imun wenn man das Knochenmark von einer imunen Person bekommt. Weil sich die HI Viren nciht mehr vermehren können sollten sie eigentlich nach und nach vom Imunsystem beseitigt werden. Ist wohl eher unwahrscheinlich, dass man danach noch ansteckend ist...
                              Leider ist das nun wirklich nicht massentauglich. Da bräuchten wir wohl wirklich Gen-Therapie für...

                              Nebenbei ist der Threadtitel ja schon etwas sehr irreführend, ne?
                              Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                              "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                              "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X