Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was passiert wenn ein SL mit einem Anti SL kollidiert?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was passiert wenn ein SL mit einem Anti SL kollidiert?

    Hi!
    Ich hab mich grad mit einem Freund über den LHC unterhalten und über die Möglichkeit eines "Weltvernichtenden" Schwarzen Loches. Ich vertrete ja die Meinung das das SL zerstrahlt, seine Meinung ist, das die Strahlung für sehr kleine SL nicht gültig ist. Naja, wie auch immer. Jedenfalls kam uns dann die Idee wie man das vernichten könnte.

    Im LHC werden ja SL's mittels Protonenkollisionen möglicherweise erstellt. Nun hat man da angenommen ein schwarzes loch, sozusagen bestehend aus zwei Protonen. Was passiert nun eigentlich, wenn man ein SL mittels Anti-Protonen erstellt, und diese beiden SL kollidieren lässt?

    Wurde das mal theoretisch ergründet? Gibts überhaupt ein Anti-Proton? Ich weiss ja bislang eigentlich nur vom Positron.
    "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

  • #2
    Für jedes Materieteilchen gibt ein entsprechendes Antiteilchen. Also auch für Protonen. Allerdings sind Protonen viel schwerer als Elektronen, weshalb natürlich viel mehr Energie nötig wäre, um diese "herzustellen".

    "Anti-SL" aber gibt es nicht. Die einzige Information, die ein SL noch besitzt, ist die Masse. Ob die Masse einst aus AM oder aus M herrührte - ist erstens irrelevant und zweitens nicht mehr feststellbar.
    ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von LuckyGuy Beitrag anzeigen
      Für jedes Materieteilchen gibt ein entsprechendes Antiteilchen. Also auch für Protonen. Allerdings sind Protonen viel schwerer als Elektronen, weshalb natürlich viel mehr Energie nötig wäre, um diese "herzustellen".

      "Anti-SL" aber gibt es nicht. Die einzige Information, die ein SL noch besitzt, ist die Masse. Ob die Masse einst aus AM oder aus M herrührte - ist erstens irrelevant und zweitens nicht mehr feststellbar.
      Ein schwarzes Loch könnte aber intern eine elektrische und auch andere Quantenladungen besitzen, selbst wenn diese Informationen nicht direkt durch den Ereignishorizont an die Umgebung übertragen werden können.

      Da jedoch Energie und Masse äquivalent sind und Energie, welche durch Materie/Antimaterie-Annihilation entsteht auch an die c-Grenze gebunden ist, spielt es keine Rolle ob ich ein SL mit MA oder AM "füttere", da die Masse des Loches so oder so ansteigt, da weder Materie noch Annihiliationsenergie entkommen kann.
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Zitat von FirstBorg Beitrag anzeigen
        Hi!
        ... seine Meinung ist, das die Strahlung für sehr kleine SL nicht gültig ist.
        Wieso sollte das so sein?

        Und ja, Anti-Protonen existieren. Sie wurden bereits 1955 das erste Mal erzeugt.
        Auch ein Anti-Wasserstoff-Atom wurde bereits hergestellt.
        Ever danced with the devil in the pale moonlight?
        -- Thug --

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HiroP Beitrag anzeigen
          Wieso sollte das so sein?

          Und ja, Anti-Protonen existieren. Sie wurden bereits 1955 das erste Mal erzeugt.
          Auch ein Anti-Wasserstoff-Atom wurde bereits hergestellt.
          Und nur zum Nachtrag: Anti-Elektronen (Positronen) kennt man auch schon ewig, dass sie ein Nebenprodukt von einem Beta-Zerfall sind und auch bei der Kernfusion in der Sonne entstehen.
          Die Positron-Elektron-Annihiliationen dürfte wohl eine der Hauptquellen für die Gamma-Strahlung darstellen, die im Sonnenkerngebiet entsteht.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Zitat von HiroP Beitrag anzeigen
            Wieso sollte das so sein?

            Und ja, Anti-Protonen existieren. Sie wurden bereits 1955 das erste Mal erzeugt.
            Auch ein Anti-Wasserstoff-Atom wurde bereits hergestellt.
            Ich habs noch nicht selbst gelesen, aber er meint, die Hawking Strahlung wurde für unter der Annahme eines sehr großen SL hergeleitet.


            Anti Wasserstoff? Cool, hat man das untersucht? Hat es die gleichen Eigenschaften wie Wasserstoff?
            "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

            Kommentar


            • #7
              Zitat von FirstBorg Beitrag anzeigen
              Ich habs noch nicht selbst gelesen, aber er meint, die Hawking Strahlung wurde für unter der Annahme eines sehr großen SL hergeleitet.


              Anti Wasserstoff? Cool, hat man das untersucht? Hat es die gleichen Eigenschaften wie Wasserstoff?
              Man hat es nur atomweise erzeugt. Es hat im Grunde die gleichen chemischen Eigenschaften wie Wasserstoff, allerdings kann man aus Einzelatomen nicht allzusehr viele Dinge herausbekommen. Ist ja auch der Grund, warum man ab OZ ca 105 die chemischen Eigenschaften der Transurane nicht mehr so genau kennt.

              @ SL:

              Die Frage ist ja überhaupt, ob ein Micro-SL bei diesen Kollisionen überhaupt entstehen. Es gibt auch eine Reihe von Physiker, die die Entstehung bezweifeln, da die Energiedichte dafür noch nicht hoch genug ist und auf Ebene der Elementarteilchen und Atome auch nicht erreicht werden kann.
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                War es nicht sogar so, dass Micro-SL nur dann entstehen können, wenn es mehr als drei Raumdimensionen gibt, oder bringe ich da gerade etwas durcheinander...?
                Der Kleingeist hält Ordnung
                Das Genie überblickt das Chaos

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MoNoSToNe Beitrag anzeigen
                  War es nicht sogar so, dass Micro-SL nur dann entstehen können, wenn es mehr als drei Raumdimensionen gibt, oder bringe ich da gerade etwas durcheinander...?
                  Das ist in etwa die grobe Zusammenfassung.
                  Es ist so, dass irgendeine (ich bin auch kein vollwertiger Physiker, daher kann ich es auch nicht genauer sagen) lokale Energiedichte nur dann überschritten werden kann, wenn der Raum mehr als 3 Raumdimensionen besitzt.
                  Im Falle eines vierdimensionalen Raum-Zeit-Kontinuum, welches von SRT und ART vorrausgesetzt wird, kann man mit dem bloßen Aufeinanderprallen von Protonen oder Atomkernen in dem menschlichen Energiemaßstäben kein SL erzeugen.
                  Ich habe mal gehört oder gelesen, dass dafür das LHC die millionenfache Energie in die Kollision stecken müsste, damit sich ein SL bilden kann.
                  Je mehr Dimensionen der Raum hat, desto kleiner wird jedoch theoretisch dieser Mindesenergiebetrag, erst ab einer gewissen Zahl von Dimensionen reicht die Energie des LHC aus.... da jedoch natürliche Prozesse in der Atmosphäre die Energie des LHC in Einzelereignissen bei weitem überschreitet, müsste es ständig SL regnen... nur anscheinend tut es das nicht oder diese Micro-SL habe keine Auswirkungen auf die Sonne oder Erde.
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von FirstBorg Beitrag anzeigen
                    Was passiert nun eigentlich, wenn man ein SL mittels Anti-Protonen erstellt, und diese beiden SL kollidieren lässt?
                    Es ist nicht klar, ob sich ein Mikro-SL aus Anti-Protonen von einem aus Protonen bestehenden überhaupt unterscheiden würde. Bis jetzt ist es vollkommen unbekannt, in welcher Form die Masse im Innern eines Schwarzen Loches weiterbesteht.
                    Demzufolge kann man nach heutigen Kenntnisstand keine Aussage darüber machen, ob die Quantenladungen der Ursprungsmaterie im Innern des SL noch eine Rolle spielen.
                    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                    Dr. Sheldon Lee Cooper

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von FirstBorg Beitrag anzeigen
                      Ich habs noch nicht selbst gelesen, aber er meint, die Hawking Strahlung wurde für unter der Annahme eines sehr großen SL hergeleitet.
                      das wäre mir neu. Aber lies selbst:

                      www.aei-potsdam.mpg.de/~mpoessel/ps/hawking.ps

                      Erfordert gewisse Vorkenntnisse, aber du bist ja Physik-Diplomand
                      Vielleicht ging es ja darum, dass für die Hawking-Strahlung die Dynamik der Bildung des SL wichtig ist, und für Mikro-SLs lange angenommen wurde, die sei bei denen ganz anders als bei SLs mit Sternen- oder größerer Masse.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X