Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie wirken (Voll-) Narkosemittel?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie wirken (Voll-) Narkosemittel?

    Narkosemittel werden heutzutage ja in der Chirugie, als Schlafmittel und in den USA zur Einleitung der Todesstrafe durch Giftspritzen eingesetzt.

    Der Bewußtseinsverlußt erfolgt dabei wie z.B. bei Thiopental in ca. 20-50 Sekunden.
    Thiopental ? Wikipedia

    Meine Frage ist nun folgende, was passiert da genau im Körper, also
    wie fällt der Körper schlagartig vom vollen Wachzustand in den Schlafzustand?
    Was passiert da genau auf der Zell- & Molekühlkühlebene, die zu so einem schnell eintretenden Schalfzustand führen?
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Die erste Frage kann ich leider nicht klar beantworten, als ich eine Narkose bekam war ich schon vorher durch ein Sedativum ziemlich weggetreten. Ausserdem ist es fast 20 Jahre her

    Was die zweite betrift: So weit ich weiss blockieren diese Mittel diverse Rezeptoren im Gehirn. Welche genau, kann ich dir aber beim besten Willen nicht sagen.
    Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

    - Florance Ambrose

    Kommentar


    • #3
      Eine Vollnarkose besteht aus drei Teilen: Das Sedativa, also "Schlafmittel", dem Schmerzmittel und dem Muskelrelaxzanz.
      Schlafen muß man, ist klar, trotzdem könnte der Körper Schmerzen empfinden und natürlich müssen die Muskeln entspannt sein, weswegen man ja intubiert wird, da auch das Zwerchfell lahmgelegt wird. Alles ausser dem Herzmuskel.
      Früher waren alle drei Teile ein einziges Mittel, darum waren Narkosen recht riskant, da wenn eine Wirkung nachlies, mußte das komplette Mittel verabreicht werden.
      Heute können die drei Teile nach Bedarf dosiert werden.
      Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
      Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

      Kommentar


      • #4
        Ich hatte bisher Glück und bin ohne Vollnarkose durch's Leben gekommen.
        Nächstes Jahr bin ich allerdings dran wegs Krampfadern.
        Am Anfang war ich etwas beunruhigt wegen der ganzen Gruselgeschichten die man darüber hört, aber es scheint ja durch diese "Drei-Teilung" wesentlich effektiver und risikofreier zu sein als früher.

        Ist man wirklich nach ein paar Minuten weg vom Fenster? Gibt es ausserdem mehrere Schmerz- und Narkosemittel die verwendet werden? Dank langjähriger Migräne habe ich nämlich eine gewisse Resistenz gegen einige Schmerzmittel entwickelt. Paracethamol ist z.b. inzwischen absolut wirkungslos.
        Time... lines??? Time is not made out of lines, it is made out of circles. That is wy Clocks are round

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Larsen Beitrag anzeigen
          Ich hatte bisher Glück und bin ohne Vollnarkose durch's Leben gekommen.
          Nächstes Jahr bin ich allerdings dran wegs Krampfadern.
          Am Anfang war ich etwas beunruhigt wegen der ganzen Gruselgeschichten die man darüber hört, aber es scheint ja durch diese "Drei-Teilung" wesentlich effektiver und risikofreier zu sein als früher.

          Ist man wirklich nach ein paar Minuten weg vom Fenster? Gibt es ausserdem mehrere Schmerz- und Narkosemittel die verwendet werden? Dank langjähriger Migräne habe ich nämlich eine gewisse Resistenz gegen einige Schmerzmittel entwickelt. Paracethamol ist z.b. inzwischen absolut wirkungslos.
          Es gibt sehr unterschiedliche Mittel, da wird der Anästhesist Dich drüber aufklären.
          Man ist ziemlich sofort "weg vom Fenster".
          Ich probierte immer, wenigstens solange wachzubleiben, bis der Kolben der Spritze völlig unten war, das sind so ca zehn Sekunden, gelang mir aber nie
          Keine Sorge, eine Narkose birgt kaum noch Risiken, aber der Arzt wird Dir das ausführlich erklären.
          Paracetamol wirkt im übrigen völlig anders, so ein Mittel kommt bei einer Narkose nicht zum Einsatz.
          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
            Ich probierte immer, wenigstens solange wachzubleiben, bis der Kolben der Spritze völlig unten war, das sind so ca zehn Sekunden, gelang mir aber nie

            Du 'probierst immer'?
            Sind Narkosen dein Hobby, oder was?
            Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

            - Florance Ambrose

            Kommentar


            • #7
              Na dann. Nur her mit euren Spritzen

              Is schon komisch. Hatte mit dieser Vollnarkose echt ein Problem innerlich und in einem Sciene-Fiction Forum wird man ein bissl beruhigt.

              Dankeschön.
              Time... lines??? Time is not made out of lines, it is made out of circles. That is wy Clocks are round

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Larsen Beitrag anzeigen
                Nächstes Jahr bin ich allerdings dran wegs Krampfadern.
                Sind die wirklich so schlimm, dass Du sie operieren lassen musst? Also ich muss gestehen, ich würde mir erstmal Blutegel ansetzen lassen, bevor irgendwer an mir rum schnibbelt.

                Die Adern mit Laser veröden lassen geht auch nicht? Das Rausruppen von Adern ist - soweit ich weiß - auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Bei meiner Mutter kamen die meisten nach kürzester Zeit wieder.
                *Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen.*
                *Alles was einmal war, ist immer noch, nur in einer anderen Form.*
                Indianische Weisheiten
                Ich bin nicht kaffeesüchtig, aber wenn ich irgendwann einmal verbrannt werde, werde ich vermutlich nicht zu Asche zerfallen, sondern zu Kaffeesatz! ;)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von HMS Fearless Beitrag anzeigen
                  Du 'probierst immer'?
                  Sind Narkosen dein Hobby, oder was?
                  ja klar, was hab ich sonst zu tun
                  Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, mich in der Vergangenheit der ein oder anderen OP unterziehen zu müssen.
                  Nicht tragisch, und da ich im ersten Beruf selbst OP Krankenschwester bin , seh ichs locker
                  Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                  Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Larsen Beitrag anzeigen
                    Ist man wirklich nach ein paar Minuten weg vom Fenster?
                    Ich bekam als Kind mal eine Vollnarkose und ich kann dir sagen, daß ich vielleicht bis ca. 16 noch zählen konnte und dann war ich weg.

                    Angst davor hatte ich eigentlich keine, da man als 8 jähriger darüber nicht nachdenkt und einem das auch nicht bewußt ist.
                    Schlimmer war dagegen das aufwachen danach, die Träume die ich nach dem Eingriff hatte, die waren irgendwie keine irdisch normalen Träume wie man sie sonst alltäglich hat.
                    Ein paar praktische Links:
                    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                    Aktuelles Satellitenbild
                    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Noir Beitrag anzeigen
                      Sind die wirklich so schlimm, dass Du sie operieren lassen musst? Also ich muss gestehen, ich würde mir erstmal Blutegel ansetzen lassen, bevor irgendwer an mir rum schnibbelt.

                      Die Adern mit Laser veröden lassen geht auch nicht? Das Rausruppen von Adern ist - soweit ich weiß - auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Bei meiner Mutter kamen die meisten nach kürzester Zeit wieder.
                      Ich bin zwar "erst" 32, aber Krampfadern sind in meiner Familie weit verbreitet und mein Job als Verkäufer tut sein übriges. Meine Mutter war schon mehrfach beim Ziehen.
                      Lasern wäre schon der einfachere und schonende Weg aber auch weit teurer.
                      Wenn ich's noch richtig im Kopf habe, meinte die Ärztin was von zwei- bis dreitausend Euro. Im Moment ein bissl zuviel für mich.
                      Time... lines??? Time is not made out of lines, it is made out of circles. That is wy Clocks are round

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
                        Narkosemittel werden heutzutage ja in der Chirugie, als Schlafmittel und in den USA zur Einleitung der Todesstrafe durch Giftspritzen eingesetzt.

                        Der Bewußtseinsverlußt erfolgt dabei wie z.B. bei Thiopental in ca. 20-50 Sekunden.
                        Thiopental ? Wikipedia

                        Meine Frage ist nun folgende, was passiert da genau im Körper, also
                        wie fällt der Körper schlagartig vom vollen Wachzustand in den Schlafzustand?
                        Was passiert da genau auf der Zell- & Molekühlkühlebene, die zu so einem schnell eintretenden Schalfzustand führen?
                        Frage 1 kann ich dir beantworten, bei Frage 2 sollte Wikipedia oder ein pharmazeutisches Fachbuch aus der Bibliothek weiterhelfen.

                        Frage1:

                        Ich hatte vor etwas mehr als 2 Jahren Blinddarmentzündung und daher wurde der Wurmfortsatz unter Vollnarkose entfernt. Die Einleitung der Narkose dauerte bei mir gefühlte 5 Sekunden. Es kommt schlagartig ein Müdigkeitsgefühl und Desorientierung, dannach sieht man lustige bunte Muster oder Bildreste des letzten Seheindruck. Das nächste woran ich mich erinnere, dass ich in meinem Zimmer wieder aufgewacht bin.
                        Narkose ist wie Einschlafen, nur 10 mal schneller und intensiver.
                        Mein Profil bei Memory Alpha
                        Treknology-Wiki

                        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von McWire Beitrag anzeigen

                          Ich hatte vor etwas mehr als 2 Jahren Blinddarmentzündung und daher wurde der Wurmfortsatz unter Vollnarkose entfernt. Die Einleitung der Narkose dauerte bei mir gefühlte 5 Sekunden. Es kommt schlagartig ein Müdigkeitsgefühl und Desorientierung, dannach sieht man lustige bunte Muster oder Bildreste des letzten Seheindruck. Das nächste woran ich mich erinnere, dass ich in meinem Zimmer wieder aufgewacht bin.
                          Narkose ist wie Einschlafen, nur 10 mal schneller und intensiver.
                          ja klasse erklärt!
                          ich erinner mich auch noch an einmal, da sah ich die Lampe über mir und die fing plötzlich an zu schaukeln..ich hatte Sorge, die fällt gleich runter, für den Bruchteil einer Sekunde.
                          Das Aufwachen ist Spannender als das Einschlafen. Meistens fiel es mir unglaublich schwer, mich zu orientieren, aber einmal hörte ich noch vor dem wirklichen wachwerden den Ruf meines Namens, und war dann kurz drauf hellwach.
                          Ich rate nur jedem, dem das bevorsteht: keine Aufregung, einfach abwarten, ist nicht so schlimm, aber ne neue Erfahrung
                          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                            Frage 1 kann ich dir beantworten, bei Frage 2 sollte Wikipedia oder ein pharmazeutisches Fachbuch aus der Bibliothek weiterhelfen.
                            Naja, eigentlich war beides als eine Frage anzusehen, ich bin im 2. Fragesatz nur etwas konkreter geworden.
                            Es ist eventuell etwas ungünstig ausgedrückt von mir, aber mich interessiert wirklich nur wie das chemisch abläuft und nicht wie man sich dabei fühlt.
                            Ein paar praktische Links:
                            In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
                            Aktuelles Satellitenbild
                            Radioaktivitätsmessnetz des BfS

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mal im Internet geguckt:
                              Es ist anscheinend noch nicht richtig geklärt, aber ein Ansatz ist, dass Narkotika die Zellatmung von Mitochondrie bremsen, oder eine andere, dass sie die Rezeptoren der Nerven blockieren.
                              Allerdings gebe ich keine Gewähr auf beide Antworten, sind wie gesagt beides Erklärungsansätze .
                              68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X