Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist die Temperatur bei einem Blitzeinschlag hoch genug um eine Kernfusion einzuleiten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist die Temperatur bei einem Blitzeinschlag hoch genug um eine Kernfusion einzuleiten

    wenn das Target, in den der Blitz einschlägt, zu einem Anteil von > 99 % aus schweren Wasser (D2O ) besteht?
    Oder ist dies praktisch ausgeschlossen aufgrund zu niedriger Temperaturen und weiteren Gründen (welche?), daß 2 Deuteriumkerne während eines Blitzeinschalges spontan miteinander verschmelzen können?


    Und falls das wirklich passieren könnte, wie hoch ist dann dabei die Wahrscheinlichkeit einer D + D => n + ³He Fusion und anschließender Aktivierung eines Deuterium Atoms durch das freie Neutron zu Tritium?



    Dann die nächste Frage, wie würde es aussehen, wenn man den Blitz in eine bainahe Vakuumkammer leitet,
    in dem sich eine ausreichend große, für die Kernfusion begünstigende Menge Deuterium in Gasform befindet?
    Könnte hier eine Kernfusion zweier Deuteriumkerne stattfinden?
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
    wenn das Target, in den der Blitz einschlägt, zu einem Anteil von > 99 % aus schweren Wasser (D2O ) besteht?
    Oder ist dies praktisch ausgeschlossen aufgrund zu niedriger Temperaturen und weiteren Gründen (welche?), daß 2 Deuteriumkerne während eines Blitzeinschalges spontan miteinander verschmelzen können?


    Und falls das wirklich passieren könnte, wie hoch ist dann dabei die Wahrscheinlichkeit einer D + D => n + ³He Fusion und anschließender Aktivierung eines Deuterium Atoms durch das freie Neutron zu Tritium?



    Dann die nächste Frage, wie würde es aussehen, wenn man den Blitz in eine bainahe Vakuumkammer leitet,
    in dem sich eine ausreichend große, für die Kernfusion begünstigende Menge Deuterium in Gasform befindet?
    Könnte hier eine Kernfusion zweier Deuteriumkerne stattfinden?
    Soweit ich weiß erreichen Gewitterblitz an trockener Luft etwa 30.000°C, dass weit unterhalb dessen was man zur Initiierung einer Kernfusion benötigt.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

    Kommentar


    • #3
      1. Es finden Kernfusionsprozesse in Blitzen selbst statt: Neutrons Born In Lightning, insofern ist es gar nicht notwendig, dass ein Blitz in schwerem Wasser einschlägt.

      2. Insgesamt sind Blitze eher ungeeignet auf der Suche nach einer Möglichkeit eine sich selbst erhaltende Reaktion zu erzeugen.

      3. In einem Vakuum kann ein Blitz nicht existieren, da nichts da ist was ionisiert werden kann.
      (ich muss allerdings zugeben, dass ich mir hier nicht so sicher bin, da kein Vakuum perfekt ist, schon gar nicht die, die wir mit unseren technischen Möglichkeiten erzeugen können, trotzdem in einem "beinahe" Vakuum was wohl einem UHV oder XHV entsprechen würde, haben wir eine mittlere freie Weglänge von 10^5 km, das wäre für die Bildung eines Blitzkanals eher hinderlich.)
      Der Kleingeist hält Ordnung
      Das Genie überblickt das Chaos

      Kommentar


      • #4
        Zitat von MoNoSToNe Beitrag anzeigen
        1. Es finden Kernfusionsprozesse in Blitzen selbst statt: Neutrons Born In Lightning, insofern ist es gar nicht notwendig, dass ein Blitz in schwerem Wasser einschlägt.
        Vielen Dank für den Link, also kann das durchaus passieren.


        2. Insgesamt sind Blitze eher ungeeignet auf der Suche nach einer Möglichkeit eine sich selbst erhaltende Reaktion zu erzeugen.
        Ja, das ist mir schon klar, aber sie wären dadurch immerhin eine gute Quelle um freie Neutronen zu erzeugen.

        Und, jetzt kommt die eigentliche Sache, sie würden dabei
        dafür sorgen, daß auf natürliche Weise radioaktives Tritium entsteht.

        Genauso wie beim Neutronenbeschuss von Neutronenkernen durch die Hintergrundstrahlung:
        http://de.wikipedia.org/wiki/Tritium...nd_Herstellung



        3. In einem Vakuum kann ein Blitz nicht existieren, da nichts da ist was ionisiert werden kann.
        (ich muss allerdings zugeben, dass ich mir hier nicht so sicher bin, da kein Vakuum perfekt ist, schon gar nicht die, die wir mit unseren technischen Möglichkeiten erzeugen können, trotzdem in einem "beinahe" Vakuum was wohl einem UHV oder XHV entsprechen würde, haben wir eine mittlere freie Weglänge von 10^5 km, das wäre für die Bildung eines Blitzkanals eher hinderlich.)
        Ok.
        Ein paar praktische Links:
        In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
        Aktuelles Satellitenbild
        Radioaktivitätsmessnetz des BfS

        Kommentar

        Lädt...
        X