Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elektronische Schaltungen in der Raumfahrt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Elektronische Schaltungen in der Raumfahrt

    Interessant ist, was ich gerade erfahren habe, daß man beim Apollo Programm für Elektronische Schaltungen keine Bauteile auf Platinen verlötet hat, weil das Löten nicht so zuverlässig war, sondern man dazu sogenannte Wickelverbindungen verwendet hat:

    Wickelverbindung ? Wikipedia


    Meine Frage ist aber nun, wie macht man das heute bei Satelitten, der ISS und Co?

    Benutzt man da immer noch Wickelverbindungen oder ist das nicht zu teuer?
    Und wenn nein, was nutzt man dann?

    Platinen mit Durchkontaktierung (also Löcher in denen die Bauteile dann reingesteckt und an der anderen Seite verlötet werden) hat man früher doch sicher auch schon gehabt und SMD Technik (Surface Mountet = Es gibt keine Löcher, sondern die Bauteile werden einfach auf die Platine mit Kleber draufgeklebt) ist wegen dem Kleber sicher auch nicht die ideale Lösung, denn beim Raketenstart gibt es ja starke Erschütterungen und Vibrationen und der Kleber und die Lötstellen könnten sich wieder lösen.

    Wie macht man das also in der Raumfahrt?
    Schweißt man die Verbindungen eventuell?

    Und falls gelötet wird, wird dann bleifreier Lot verwendet oder ist die Raumfahrt eine der berüchtigten Ausnahmen?
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
    Meine Frage ist aber nun, wie macht man das heute bei Satelitten, der ISS und Co?

    Benutzt man da immer noch Wickelverbindungen oder ist das nicht zu teuer?
    Und wenn nein, was nutzt man dann?
    Heutzutage nutzt man SMD-Bauteile die direkt auf die Oberfläche von Leiterplatten aufgelötet werden. Das ist wesentlich kompakter und hat ein niedrigeres Gewicht als die wire-wrap connection. Es gibt spezielle zertifizierte Verfahren (ESA PSS-01-738) zur Herstellung von hochzuverlässigen Lötverbindungen in SMT.
    Um mechanische Belastungen zu minimieren (Vibration/Schock), nutzt man Methoden wie:
    - Die Einbettung in ein dämpfendes elastisches Vergußmaterial (Coating).
    - Federnde oder dämpfende Montageart.
    - Montage auf Schockabsorbern (Shock Mounts).
    - Anbringung von zusätzlichen mechanischen Versteifungen.

    Falls du dich näher für die Techniken und Systeme in der Raumfahrt interessierst, würde ich dir das Buch Handbuch der Raumfahrttechnik empfehlen. Teuer aber jeden Cent wert, und zum Glück auf Deutsch. Das schreibe ich, weil derartige Fachliteratur heutzutage eigentlich nur noch auf Englisch erscheint.
    Zuletzt geändert von Enas Yorl; 13.10.2009, 22:50.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


    • #3
      Danke für die Antwort und den Buchtipp.

      Der Preis des Buches ist ok, das Buch Rocket Propulsion Elements von George Paul Sutton war damals, als ich es mir gekauft habe, auch nicht wesentlich günstiger und dieses Buch war noch in Englisch und ich mußte es damals sogar aus den USA importieren.
      Ein paar praktische Links:
      In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
      Aktuelles Satellitenbild
      Radioaktivitätsmessnetz des BfS

      Kommentar

      Lädt...
      X