Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beliebig viel Energie aus dem Nichts...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beliebig viel Energie aus dem Nichts...

    Hallo an alle Hobby- und oder Profiphysiker.

    Ich möchte mal nicht fragen, was haltet ihr von der Idee sondern was späche noch alles dagegen?

    Neulich kam mir beim schmökern von Hawkings Version von "Physik für Dummies" eine Idee. Ich habe gelesen, dass auf mikroskopischer Ebene permanent "Zeitreisen" ablaufen könnten. Es ging natürlich um die unmöglichkeit des Zeitreisens für den Menschen wie ihr sicher schon vermutet.
    Aber das habe ich ja auch nicht vor...
    ... Hawking schrieb, sollten makroskopische Objekte auf solchen Bahnen reisen, dann brächten diese ihre Grundzustandsenergie immer wieder und wieder mit und sollte man den Ereignishorizont überqueren, so gäbe es folglich eine große Explosion
    So, nun müsste man ja nur ein Teilchen "im Kreis" fliegen lassen... und früher oder später lasse ich es frei und freue mich über - ich denke mal - massig Gammaquanten.

    So viel zur Idee. Da man im Universum noch keine unerklärbaren Riesenenergieausbrüche beobachtet hat und es um mich rum nicht die ganze Zeit blitzt, komme ich erstmal zu dem Schluss, dass diese Form der Energieerzeugung nicht ohne weiteres möglich ist.

    Was spricht denn alles dagegen?
    ...nach vorn zu stürmen wo Photinovögel einsam kreisen...

  • #2
    Also meines Wissens ist es so, dass jede Bewegung etwas Energie verliert. Die Umsetzung entspricht nie 100% (außer vielleicht auf Ebene der Wirkungsteilchen), was bedeutet, dass ein so durch die Zeit reisendes Teilchen Energie abgeben würde...
    Hier kommt dann der Thermodynamische Zeitpfeil ins Spiel, zumindest nach gängiger Darstellung. Er spricht dagegen.

    Die unendliche Energiemenge ist nur eine absichtliche falsche Annahme zur Widerlegung der Idee von Zeitreisen. So würde ich zumindest nach dem was du geschrieben hast tippen. Ich habe das Buch nicht gelesen und bin auch kein Experte.
    Zuletzt geändert von DragoMuseveni; 16.10.2009, 21:08. Grund: Verständlichkeit...
    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

    Kommentar


    • #3
      Eine wohl anerkannte Wissenschaftlerin hat diese Idee sogar aufgegriffen um GBRs auf diese "Zeitreisen" zurückzuführen...

      also ich halte es auch für Blödsinn, weil es eben der Thermodynamik widerspricht und man GBRs mit den normalen Gesetzmäßigkeiten auch erklären kann. Ich denke, das andere Gesetzmäßigkeiten verhindern, das es überhaupt zu solchen Zeitreisen kommt, in denen sich Energie akkumuliert.
      Danke für den ersten Hinweis

      edit:\ ich habe das Buch zwar gelesen, bin aber dadurch auch kein Experte geworden
      ...nach vorn zu stürmen wo Photinovögel einsam kreisen...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Matze_CGS Beitrag anzeigen
        Eine wohl anerkannte Wissenschaftlerin hat diese Idee sogar aufgegriffen um GBRs auf diese "Zeitreisen" zurückzuführen...
        Great Barrier Reef?
        Sorry, ich kommt grad nicht drauf, was GBRs sind. Sind das Gammabursts (Gamma-ray burst's)?

        Zitat von Matze_CGS Beitrag anzeigen
        also ich halte es auch für Blödsinn, weil es eben der Thermodynamik widerspricht und man GBRs mit den normalen Gesetzmäßigkeiten auch erklären kann. Ich denke, das andere Gesetzmäßigkeiten verhindern, das es überhaupt zu solchen Zeitreisen kommt, in denen sich Energie akkumuliert.
        Danke für den ersten Hinweis
        Bitte, wenn er hilfreich war...
        Vielleicht ist es noch machanisch unmöglich, da müsste man aber ins Detail gehen...

        Edit: Natürlich widerspricht es der Energierhaltung/Materieerhaltung, da durch die Zeitreise kurz etwas mehr Materie existiert (und Impuls). Wurde auch schon oft erwähnt.
        "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

        Kommentar


        • #5
          Jo genau die sind gemeint Ich denke, dass schwarze Löcher und Hypernovae um einiges plausibler sind als Zeitreisen, um die Gammabltize zu erklären. Vorallem tun sie das im Rahmen der Physik
          ...nach vorn zu stürmen wo Photinovögel einsam kreisen...

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Matze_CGS Beitrag anzeigen
            Hallo an alle Hobby- und oder Profiphysiker.

            Ich möchte mal nicht fragen, was haltet ihr von der Idee sondern was späche noch alles dagegen?

            Neulich kam mir beim schmökern von Hawkings Version von "Physik für Dummies" eine Idee. Ich habe gelesen, dass auf mikroskopischer Ebene permanent "Zeitreisen" ablaufen könnten. Es ging natürlich um die unmöglichkeit des Zeitreisens für den Menschen wie ihr sicher schon vermutet.
            Aber das habe ich ja auch nicht vor...
            ... Hawking schrieb, sollten makroskopische Objekte auf solchen Bahnen reisen, dann brächten diese ihre Grundzustandsenergie immer wieder und wieder mit und sollte man den Ereignishorizont überqueren, so gäbe es folglich eine große Explosion
            was ist mit "solchen Bahnen" gemeint? Geschlossene zeitartige Kurven?
            Und wo kommt da jetzt plötzlich ein Ereignishorizont her?


            .
            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

            Agent Scullie schrieb nach 4 Minuten und 29 Sekunden:

            Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
            Also meines Wissens ist es so, dass jede Bewegung etwas Energie verliert.
            wie kommst du denn darauf? Ein mit konstanter Geschwindigkeit fliegendes Teilchen behält seine Energie bei, da geht nichts verloren.

            Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
            Die Umsetzung entspricht nie 100% (außer vielleicht auf Ebene der Wirkungsteilchen), was bedeutet, dass ein so durch die Zeit reisendes Teilchen Energie abgeben würde...
            was meinst du mit Wirkungsteilchen? Und was für eine Umsetzung? Redest du von der Zunahme der Entropie?

            Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
            Die unendliche Energiemenge ist nur eine absichtliche falsche Annahme zur Widerlegung der Idee von Zeitreisen.
            Welche unendliche Energiemenge?
            Zuletzt geändert von Agent Scullie; 17.10.2009, 19:13. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
              wie kommst du denn darauf? Ein mit konstanter Geschwindigkeit fliegendes Teilchen behält seine Energie bei, da geht nichts verloren.

              was meinst du mit Wirkungsteilchen? Und was für eine Umsetzung? Redest du von der Zunahme der Entropie?
              Ja, ich meinte das. Sorry, falls das falsch war.
              Stimmt bei einzelnen Teilchen bleibt der Impuls wegen der Trägheit natürlich erhalten, das meinte ich. Ich dachte in dem Moment wohl an Luftwiderstand...


              .
              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

              DragoMuseveni schrieb nach 1 Minute und 35 Sekunden:

              Zitat von Agent Scullie Beitrag anzeigen
              Welche unendliche Energiemenge?

              Die, von der hier die Rede war.

              3000 Beitrag.
              Zuletzt geändert von DragoMuseveni; 17.10.2009, 19:19. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
              "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

              Kommentar


              • #8
                geschlossene zeitartige Kurven, ich glaube das war der Wotlaut.
                Erst wurde über "Teilchen" gesprochen, die nicht näher klassifiziert wurden. Es drehte sich um Feynmansche "Summe über die Geschichten". Dazu wurde der Casimir Effekt uminterpretiert.

                Weiterhin ging es in dem Kapitel um den Bau einer makroskopischen Zeitmaschine. Hawking spekulierte, das der Horizont einer solchen aus Lichtstrahlen bestünde, die sich immer wieder umlaufen. Ein Teilchen auf einer solchen Bahn brächt dann seine Grundzustandsenergie immer wieder mit. Wirklich schlau wird man aus dem Kapitel nicht, da es an Hintergrundinformationen zu dem Thema mangelt.

                edit:\ wenn ich mal zeit habe fasse ich mal die wichtigstens zeilen zusammen - vielleicht kommt dann ja licht ins dunkel.
                ...nach vorn zu stürmen wo Photinovögel einsam kreisen...

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Matze_CGS Beitrag anzeigen
                  Wirklich schlau wird man aus dem Kapitel nicht
                  ja, das ist bei populärwissenschaftlicher Literatur von Hawking nicht ungewöhnlich. Das ist mir auch in "Eine kurze Geschichte der Zeit" aufgefallen, da präsentiert er z.T. Gedankengänge, die jemand anders als er selber kaum nachzuvollziehen vermag

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X