Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ist der Effekt Wasser in der Mikrowelle zu kochen mit der Unterkühlung vergleichbar?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist der Effekt Wasser in der Mikrowelle zu kochen mit der Unterkühlung vergleichbar?

    Jeder hat das doch sicher irgendwo schonmal gesehen.
    Der Unterkühlungs bzw, Supercooling Effekt bei dem man Wasser ganz langsam unterhalb des Gefrierpunkts abkühlt und dieses nicht erstarrt.
    Erst wenn man es leicht bewegt fängt es urplötzlich an zu erstarren.
    Siehe auch dieser WP Artikel sowie einige Youtube Videos:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unterk%...(Thermodynamik)


    Nun habe ich heute folgendes entdeckt:
    CICATRIX e.V. [ Prävention » Brandunfall vermeiden » Sicherheitsrisiko Mikrowelle ]

    Hierbei wird erwähnt, daß Wasser in der Mikrowelle zum Kochen gebracht wird aber dabei nicht unbedingt Gasblasen enstehen müssen.
    D.h. das Wasser steigt über den Siedepunkt ohne Gasblasen zu bilden.
    Bewegt man nun das Wasser, dann siedet es urplötzlich was in oben erwähntem Link zu den genannten Verbrennungen führen kann wenn man das nun kochend verdampfende Wasser ins Gesicht bekommt.

    Hat dieser Effekt mit dem Kochen ohne Gasbildung und dem Unterkühlen eine Verwandschaft?
    Zumindest die Wirkungen scheint recht ähnlich zu sein, natürlich in die andere Temerpaturrichtung.
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
    Hat dieser Effekt mit dem Kochen ohne Gasbildung und dem Unterkühlen eine Verwandschaft?
    Das Kochen ohne Gasblasen nennt sich Überhitzung. Überhitzung und Unterkühlung hängen dadurch miteinander, dass Verdampfen und Gefrieren Phasenübergänge sind. Bei so einem Phasenübergang bilden sich Blasen oder Domänen der neuen Phase (z.B. der gasförmigen Phase beim Verdampfen) in der alten Phase. Die Blasen benötigen aber Inhomogenitäten in der alten Phase, um an diesen zu entstehen, quasi als Keime. Beim Kochen im Topf sind das z.B. kleine Unebenheiten auf der Oberfläche des Topfmaterials. Sind keine solchen Inhomogenitäten vorhanden, können sich keine Blasen der neuen Phase bilden, das System verbleibt daher in der alten Phase (z.B. im flüssigen Zustand).

    Kommentar


    • #3
      @Cordess
      Analog zur Unterkühlung habe ich das hier gefunden. Habe den Text nur überflogen, aber das müsste eig das sein, was du meintest.

      MfG Marpfel
      "<Wretched> Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen, bei denen es darum geht, wer den cooleren, imaginaeren Freund hat"
      "Ich habe es schon häufig als bedauerlich empfunden, dass Noah und seine Sippe das Boot nicht verpasst haben." - Mark Twain

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Marpfel Beitrag anzeigen
        @Cordess
        Analog zur Unterkühlung habe ich das hier gefunden. Habe den Text nur überflogen, aber das müsste eig das sein, was du meintest.

        MfG Marpfel
        Ja, daß paßt genau.

        Danke für die Antworten.
        Ein paar praktische Links:
        In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
        Aktuelles Satellitenbild
        Radioaktivitätsmessnetz des BfS

        Kommentar

        Lädt...
        X