Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tote aus der Vergangenheit zurückholen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tote aus der Vergangenheit zurückholen

    Ich habe ein ehrgeiziges Projekt vor:

    Ich möchte Verstorbene aus der Vergangenheit wieder zum Leben zurückholen!

    Ich denke, dass alle Objekte Wellen elektromagnetischer Energie abstrahlen, die sich zwar im Laufe der Zeit immer weiter verdünnen, aber nie verlorengehen. Diese Wellen werden z.B. von Gravitationszentren umgebogen und zur Erde zurückreflektiert. Wenn man diese Wellen - wie Radiowellen - mit einem geeigneten Empfänger einfängt, hat man Abbilder der Strukturen von vergangenen Objekten, auch von Menschen.

    Ich denke, mit so einer Technik kann man Verstorbene wieder zurückholen. Ich möchte mit dieser Technik meine Eltern zurückholen, die leider viel zu früh gestorben sind.

    Was haltet ihr von dieser Idee und könnt ihr euch vorstellen, dass sie realisierbar ist? Wenn ja, wie?


  • #2
    Nicht realisierbar.
    Zerstörtes Organgewebe, gerade Nervengewebe ist nicht wiederherstellbar. Egal ob die Zerstörung nun durch Sauerstoffmangel (Gehirn) oder bakterieller Zersetzung (innere Organe) hervorgerufen wurde.
    Ich habe auch etwas Schwierigkeiten an die Ernsthaftigkeit deiner Frage zu glauben.
    Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
    Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

    Kommentar


    • #3
      Da hat jemand wohl zuviel Resident Evil gesehn bzw gespielt....eine Verwesung ist nicht umkehrbar und die Stimulation von elektrischen Impulsen fragwürdig. Ich glaube kaum das, sollte es tatsächlich wiedererwartend gelingen, der Character noch der selbe wäre, sollte überhaupt noch irgendwas andres über sein als eine leere, nicht denkende Hülle.
      Ihr müsst uns nicht fürchten, es sei denn, Eure Herzen sind nicht rein. Ihr seid Abschaum, der Jagd auf Unschuldige macht.
      Ich verspreche Euch, Ihr könnt euch nicht ewig vor der leeren Dunkelheit verstecken.
      Denn wir werden Euch zur Strecke bringen, wie die räudigen Tiere die Ihr seid.
      und Euch in die tiefsten Abgründe der Hölle verbannen

      Kommentar


      • #4
        Das klingt doch sehr esoterisch. Es tut mir sehr leid für Dich, dass Deine Eltern so früh gestorben sind. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer es ist, ein Elternteil zu verlieren. Ich glaube aber nicht an eine - wie auch immer geartete - Weiterexistenz nach dem Tode. Das was wir gemeinhin als Seele oder Geist bezeichnen, ist nichts weiter als das Ergebnis äußerst komplizierter biochemischer Vorgänge im Gehirn, die mit dem Tode enden.

        Wir leben " nur " weiter in den Erinnerungen unserer Mitmenschen und im Nachwirken unserer Taten im Leben. Das kann eine ganze Menge sein. Behalte Deine Eltern in guter Erinnerung und versuche aus dem, was sie Dir mitgegeben haben, das Beste zu machen. Damit ehrst Du sie am Besten, denke ich

        Kommentar


        • #5
          Bin ich eigentlich der einzige der außer der Überschrift auch den Text des Threadstarters gelesen hat?
          Es geht um Abbildungen der Vergangenheit, nicht um eine Wiederbelebung im Sinne von lebendig machen.



          Zitat von Reanimator Beitrag anzeigen
          Was haltet ihr von dieser Idee und könnt ihr euch vorstellen, dass sie realisierbar ist? Wenn ja, wie?
          Wenn es gehen würde, dann würdest du nur Abbilder aus der Vergangenheit sehen und die hätten auch noch eine sehr schlechte Auflösung und das Ergebnis würde von einem Grundrauschen gestört werden und das Signal wäre mit steigender Entfernung im Quadrat schlechter.

          Daher mein Tipp an dich.
          Nimm nen Videorekorder und schaue dir alte Aufnahmen deiner Eltern an, damit kommst du definitiv schneller ans Ziel und das funktioniert auch ganz sicher um alte Abbildungen zu sehen.
          Ein paar praktische Links:
          In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
          Aktuelles Satellitenbild
          Radioaktivitätsmessnetz des BfS

          Kommentar


          • #6
            Dr. Frankenstein? hier was Nettes für den Beginn... YouTube - Ur-Ur-Enkel von Frankenstein 2006 - Frank Zander

            Ich denke das es nicht unmöglich ist Tote Zellen wieder zu beleben, na ja Theoretisch? aber sicher keine Leichen die seit Jahren vergameln. Klonen geht zwar vieleicht, aber das sind dann Neue Menschen, und das Gehir? wenn das Gehirn zu stark beschädigt ist, bekommt mans nicht zum laufen. So leicht wie mit Computerfestplatten ist das gaze kaum...

            Viel Glück

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Reanimator Beitrag anzeigen
              Ich habe ein ehrgeiziges Projekt vor:

              Ich möchte Verstorbene aus der Vergangenheit wieder zum Leben zurückholen!

              Ich denke, dass alle Objekte Wellen elektromagnetischer Energie abstrahlen, die sich zwar im Laufe der Zeit immer weiter verdünnen, aber nie verlorengehen. Diese Wellen werden z.B. von Gravitationszentren umgebogen und zur Erde zurückreflektiert. Wenn man diese Wellen - wie Radiowellen - mit einem geeigneten Empfänger einfängt, hat man Abbilder der Strukturen von vergangenen Objekten, auch von Menschen.

              Ich denke, mit so einer Technik kann man Verstorbene wieder zurückholen. Ich möchte mit dieser Technik meine Eltern zurückholen, die leider viel zu früh gestorben sind.

              Was haltet ihr von dieser Idee und könnt ihr euch vorstellen, dass sie realisierbar ist? Wenn ja, wie?


              Worüber reden wir hier eigentlich......mir schein es wäre sinnvoller wenn du dich an einen Psychotherapeuten wendest statt hier ernsthaft daran zu glauben deine verstorbenen Eltern mit Pseudoscifi-technologie wieder zu Leben zu erwecken!!!!

              Der Tot der Eltern ist bestimmt nicht einfach zu verarbeiten,aber sich in eine phantasiewelt flüchten ist wohl auch nicht der richtige Weg!!!

              Rede darüber das hilft,heul dich aus aber schlag dir diese wirren gedanken von Wiederbeleben aus dem Kopf!!!!!!!!
              "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

              Kommentar


              • #8
                An der Wiederbelebung von Lebensformen zu arbeiten ist sicher intressant, jedenfalls cool ich denke aber nur Verrückte Wissenschaftler aus B Movies sollten der Obsesion verfallen irgend wenn aus dem Totereich zurück zu hollen. In der Realen Welt hat kein Mensch für solche Dinge Verständnis.

                Fährt man dann auf den Friedhof? fragt die Friedhofsverwaltung "hey könnt ihr mal Exumieren?" Ne sicher nicht, da müßte man sich erstmal mit Behörde rumschlage, und die sagen dazu sicher nicht ja... es sei denn es gibt ein Patent welches wirklich Totenerweckung beweist.

                Also mit Toten Ratten kann man sicher über Jahre experementiere, und Froschschenkeel zum tanzen bringen. Bis man dann soweit ist es am Menschen zu probieren ist man selbst ne Leiche, denn erstmal ist sowas mit den Heutigen Mitteln nicht möglich und selbst wenn... hat man nicht das Geld um solche Experimente am Menschen zu finanzieren. kei Farma Kozern würde solche Dinge Finanzieren (Im Kino schon)

                Ansonsten stimme ich Kosmoaffe zu, es ist besser es auf Andere Art zu überwinden als sich in Hoffnungen zu verzetteln.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                  Ansonsten stimme ich Kosmoaffe zu, es ist besser es auf Andere Art zu überwinden als sich in Hoffnungen zu verzetteln.
                  Erstens das, und zweitens müsste man bei der Frage der Realisierbarkeit eher mit Experten sprechen, als in einem Forum die Frage zu posten. Und was deine Idee angeht, Reanimator, machen Filme, in denen deine Eltern zu sehen sind, mehr Sinn. Erstens glaube ich persönlich nicht, das soetwas möglich ist, und zweitens, falls es tatsächlich möglich sein sollte, kann man die Personen kaum, oder höchstwahrscheinlich gar nicht wieder erkennen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Serano Beitrag anzeigen
                    Erstens das, und zweitens müsste man bei der Frage der Realisierbarkeit eher mit Experten sprechen, als in einem Forum die Frage zu posten. Und was deine Idee angeht, Reanimator, machen Filme, in denen deine Eltern zu sehen sind, mehr Sinn. Erstens glaube ich persönlich nicht, das soetwas möglich ist, und zweitens, falls es tatsächlich möglich sein sollte, kann man die Personen kaum, oder höchstwahrscheinlich gar nicht wieder erkennen.
                    Stimmt jede Menge Wiedersprüche. Ach ja wenn man sich de Eingagspost durchliest, dann steht da was von Elektromagnetischen Wellen usw. Also ist das sowas wie bei Star Trek wo O´Brian Jemand aus dem Musterspeicher des Beamers wieder rekonstruiert? Da gabs ja dann auch die Voyagerfolge mit Neelix und Tuvok? sowas halte ich absulut für Fantasie. Da kann selbst der Beste Experte nicht helfen.

                    Kommentar


                    • #11
                      JA ich halte dies auch für Fantasie obwohl diese und schon sehr viele umsetzbare Ideen geliefert hat. Ich denke das dies eher etwas mit der Raumzeit zutun hat. Eine Zeitlinie die sich abseits der Zeitlinie bewegt die wir als Realität ansehen.Also die Vergangenheit. Ich halte es schon für wahrscheinlicher das wir die Zeitliene beeinflussen können noch bevor wir Tote (die über einen längeren Zeitraum gestorben sind)zum Leben erwecken können. Sollte dies überhaupt möglich sein. Es ist genau so wahrscheinlich ist das das Leben wir wir es kennen nur eine evolotionäre Stufe ist in der wir uns lediglich entwicklen..... etc Du siehst es gibt sehr viele Phantastische Möglichkeiten und Inspirationen die aber momentan keinerlei reellen wissenschaftlichen wert haben.
                      Zumindest ist es nicht verkehrt das du keine Angst vor dem Unbekannten zu haben scheinst
                      Zuletzt geändert von Infinitas; 26.12.2009, 16:13.
                      █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                        Fährt man dann auf den Friedhof? fragt die Friedhofsverwaltung "hey könnt ihr mal Exumieren?" Ne sicher nicht, da müßte man sich erstmal mit Behörde rumschlage, und die sagen dazu sicher nicht ja... es sei denn es gibt ein Patent welches wirklich Totenerweckung beweist.

                        Also mit Toten Ratten kann man sicher über Jahre experementiere, und Froschschenkeel zum tanzen bringen. Bis man dann soweit ist es am Menschen zu probieren ist man selbst ne Leiche, denn erstmal ist sowas mit den Heutigen Mitteln nicht möglich und selbst wenn... hat man nicht das Geld um solche Experimente am Menschen zu finanzieren. kei Farma Kozern würde solche Dinge Finanzieren (Im Kino schon)
                        Wenn das mit den Tierbeispielen nicht gekommen wäre, würde ich sagen, wäre es ein einfacher Zirkelschluss gewesen, aber selbst dadurch ist es nicht klar, ob es doch trotzdem noch einer ist.
                        Die menschliche Natur sieht nicht umsonst einen klaren Unterschied zwischen einem Menschen und jedem anderen Lebewesen.
                        Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                        Stimmt jede Menge Wiedersprüche. Ach ja wenn man sich de Eingagspost durchliest, dann steht da was von Elektromagnetischen Wellen usw. Also ist das sowas wie bei Star Trek wo O´Brian Jemand aus dem Musterspeicher des Beamers wieder rekonstruiert? Da gabs ja dann auch die Voyagerfolge mit Neelix und Tuvok? sowas halte ich absulut für Fantasie. Da kann selbst der Beste Experte nicht helfen.
                        Eigentlich gab es das auch in TNG, wo Scotty im Transporterpuffer an der Außenhülle der Dyson-Sphäre gefangen war.

                        Natürlich tritt eigentlich schon von Beginn des Lebens eine fortschreitende Zellteilung, ja sogar Zellverfall ein, welcher nach dem Tod entsprechend stärker in Form der Verwesung ausartet, ganz zu schweigen von dem Verfall durch ausbleibende Versorgung und verstärkt eintretenden Parasitenbefall, aber letztlich sind es in der Tat grundlegende Gesetze der Physik, dass Materie und Energie in der Gesamtheit ebenso wenig verloren gehen können, wie Informationen, nur sorgt die Enthropie dafür, dass diese Informationen immer mehr verstreut und ungeordnet werden.
                        Allerdings wenn man ausreichend Energe aufwendet, welche aber in der Regel soviel Arbeit beansprucht, dass das daraus resultierende Chaos die widerhergestellte Ordnung zusätzlich zur aus der Enthropie ohnehin entstehenden Unordnung, sollte eine gewisse Wiederherstellung von Informationen nicht unmöglich, sondern lediglich unwirtschaftlich sein.

                        Vielleicht gibt es aber auch noch andere Optionen und nur um einen Ansatzpunkt in den Raum zu werfen:
                        Zeit ist relativ
                        Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                        Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                        Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich finde, dass diese Theorie schon etwas hat.

                          Jedes Objekt und somit auch jedes Lebewesen verändert durch seine Interaktionen ständig die direkte Umwelt und strahlt elektromagnetische Strahlung ab (Reflexionen von Licht oder Körperwärme).

                          Falls es im Universum so etwas wie eine Informationserhaltung gibt, wobei schwarze Löcher und die Entropie da etwas dagegen sprechen, sollte man durch Einfang dieser elektromagnetischen Wellen die strukturellen Informationen über das Ursprungsobjekt gewinnen können.

                          Ob das allerdings ausreicht um ein Lebewesen zu rekonstruieren, da habe ich so meine Zweifel, da es ja rein oberflächliche Informationen sind, die man dann sinngemäß ergänzen müsste, was bei fühlenden und denkenden Objekten durchaus problematisch ist.
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Vielleicht bedarf es ja auch die Erkenntnisse der Physik dafür, die man erst in 200 oder 300 Jahren machen wird.
                            Leider.
                            Doch wie komm ich ins Jahr 2200 oder 2300?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ganz fest die Augen schließen und wieder aufmachen. Vielleicht klappts ja.
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X