Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Metamaterialien

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metamaterialien

    Das Theme hört sich ziemlich interessant an:

    Technology Review | 28.12.09 | Magie im Material


    Aber in dem Artikel steht auch:
    Strahlung besteht aus elektromagnetischen Wellen, in denen gleichzeitig ein elektrisches und ein magnetisches Feld schwingen. Trifft sie auf ein Material, versetzen die Felder dessen Elektronen in Schwingungen. Die wirken wiederum auf die Felder zurück und beeinflussen dadurch, in welcher Richtung und mit welcher Geschwindigkeit sich die Strahlung in dem Material ausbreitet, wie sich ihre Wellenlänge verändert und ob ein Teil reflektiert wird.
    Nun ist meine Frage folgende.
    Ein Elektron ist ja elektrisch negativ geladen, wesshalb es auch von elektormagnetischen Wellen gut beeinflußt werden kann.
    Aber ein Proton ist ja auch elektrisch geladen und zwar positiv, trifft dann nicht auch das selbe auf ein Proton in einem Atom zu wie bei einem Elektron oben angegeben?
    Neben der unterschiedlichen Ladung ist doch der einzige wesentliche Unterschied doch nur, daß das Proton deutlich schwerer ist, womit man wohl auch viel mehr Energie benötigen würde um eine dem Elektron vergleichbare Veränderung bemerkbar zu machen.
    Richtig?
    Ein paar praktische Links:
    In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
    Aktuelles Satellitenbild
    Radioaktivitätsmessnetz des BfS

  • #2
    Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
    Nun ist meine Frage folgende.
    Ein Elektron ist ja elektrisch negativ geladen, wesshalb es auch von elektormagnetischen Wellen gut beeinflußt werden kann.
    Aber ein Proton ist ja auch elektrisch geladen und zwar positiv, trifft dann nicht auch das selbe auf ein Proton in einem Atom zu wie bei einem Elektron oben angegeben?
    Klar lassen sich einzelne Protonen mittels elektromagnetischer Felder beeinflussen. Allerdings verstehe ich nicht ganz, warum du bei einem Atom die elektromag. Eigenschaften für Elektronen und Protonen getrennt betrachten willst? Schließlich hängen die elektromag. Eigenschaften eines Atoms von der Protonenzahl und der Elektronenhülle ab.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Enas Yorl Beitrag anzeigen
      Allerdings verstehe ich nicht ganz, warum du bei einem Atom die elektromag. Eigenschaften für Elektronen und Protonen getrennt betrachten willst?
      Das will ich ja nicht, sondern ich habe mich beim verlinkten Artikel gewundert, weil der ja nur auf die Elektronen eingeht.
      Ein paar praktische Links:
      In Deutschland empfangbare FreeTV Programme und die jeweiligen Satellitenpositionen
      Aktuelles Satellitenbild
      Radioaktivitätsmessnetz des BfS

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Cordess Beitrag anzeigen
        Das will ich ja nicht, sondern ich habe mich beim verlinkten Artikel gewundert, weil der ja nur auf die Elektronen eingeht.
        Nun es sind ja auch die Elektronen des Atoms welche durch die elektromagnetischen Wellen angeregt werden. Die Protonen im Kern sind durch die Neutronen gebunden. Und ein Energieniveau das ausreicht um einen Kernphotoeffekt auszulösen, dürfte bei den Anwendungen die man für Metamaterialien so im Auge hat, wohl nicht erreicht werden.
        Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
        Dr. Sheldon Lee Cooper

        Kommentar

        Lädt...
        X