Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mikrowellen-Froster

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mikrowellen-Froster

    Ich habe mal etwas nachgeschlagen, wie eine Mikrowelle funktioniert:
    Es wird ein elektrisches Feld erzeugt, an dem sich die Wassermoleküle ausrichten, aufgrund ihres Dipolmoments. Dieses Feld wird nun ständig umgepolt und die Wassermoleküle geraten in Rotation, wobei sie andere Moleküle berühren und sich somit die innere Energie erhöht, was sich durch Erhitzen äußert.
    So weit richtig?

    Meine Frage ist nun, ob man nicht einfach ein statisches Feld erzeugen kann, wodurch die Wassermoleküle in gewisser Weise "fixiert" werden und die Energie von Berührungen mit anderen Molekülen absobieren können, sodass die innere Energie sinkt und sich das Ganze abkühlt.

    MfG
    omegalala
    Zuletzt geändert von omegalala; 07.01.2010, 23:19.

  • #2
    Nun, in einer Mikrowelle wird Energie zugeführt, damit sich die darin befindlichen Speisen erwärmen. Da du aber Energie entziehen willst, musst du etwas schaffen, dass deutlich kälter ist die sich darin befindlichen Speisen. Das geht aber nicht so im Handumdrehen denn der Kälteprozess benötigt Zeit. Also innerhalb von ein paar Minuten etwas einzufrieren geht nicht, da du niemals so schnell soviel Kälte erzeugen kannst.
    Textemitter, powered by C8H10N4O2

    It takes the Power of a Pentium to run Windows, but it took the Power of 3 C-64 to fly to the Moon!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von omegalala Beitrag anzeigen
      Ich habe mal etwas nachgeschlagen, wie eine Mikrowelle funktioniert:
      Es wird ein elektrisches Feld erzeugt, an dem sich die Wassermoleküle ausrichten, aufgrund ihres Dipolmoments. Dieses Feld wird nun ständig umgepolt und die Wassermoleküle geraten in Rotation, wobei sie andere Moleküle berühren und sich somit die innere Energie erhöht, was sich durch Erhitzen äußert.
      So weit richtig?

      Meine Frage ist nun, ob man nicht einfach ein statisches Feld erzeugen kann, wodurch die Wassermoleküle in gewisser Weise "fixiert" werden und die Energie von Berührungen mit anderen Molekülen absobieren können, sodass die innere Energie sinkt und sich das Ganze abkühlt.

      MfG
      omegalala
      Grundsätzlich kann man mittels eines magnetischen Feldes sehr wohl kühlen, siehe: Magnetische Kühlung. Allerdings ist der Mikrowellenbereich dafür nicht geeignet. Auch macht das ganze nur Sinn, wenn die thermische Energie des Objektes kleiner ist, als die Wechselwirkungsenergie des magnetischen Moments des Materials das man kühlen will.
      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
      Dr. Sheldon Lee Cooper

      Kommentar

      Lädt...
      X