Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum Kohlensäure schmerzt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum Kohlensäure schmerzt

    Getränke mit Kohlensäure sind erfrischend und verursachen ein Prickeln in der Kehle und dieses, obwohl diese die Schmerzrezeptoren reizt. Dieses haben Forscher herausgefunden, ein Gen soll für diese Wahrnehmung veranwortlich sein.

    Also scharfe Speisen wie Chillischoten oder Senf nehme ich nicht zu mir. Eine Frage die ich mir stelle und auch die Forscher: Warum nehmen Menschen trotz dieses Schmerzreizes kohlensäurehaltige Getränke zu sich und die schmecken und erfrischen auch noch?!
    Zuletzt geändert von antivirus; 11.10.2010, 15:44.
    und bedenket / für das verstehen benötigt man antworten auf seine fragen.

  • #2
    Habe gerade Apfelschorle getrunken und auf etwaige Schmerzen geachtet. Nichts.
    Würde ich Schmerzen empfinden, würde nichts kohlensäurehaltiges mehr trinken.
    Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von bozano Beitrag anzeigen
      Habe gerade Apfelschorle getrunken und auf etwaige Schmerzen geachtet. Nichts.
      Würde ich Schmerzen empfinden, würde nichts kohlensäurehaltiges mehr trinken.
      Richtig! Bei mir ist es unterschiedlich, manchmal tut es doch a bisserl weh, dann hilft nur langsam trinken. Warum nicht immer der Reiz da ist, keine Ahnung! Aber wenn man lange nichts getrunken hat und richtig durstig ist, da schmerzt selbst der erste Schluck stilles Wasser.
      und bedenket / für das verstehen benötigt man antworten auf seine fragen.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von antivirus
        Richtig! Bei mir ist es unterschiedlich, manchmal tut es doch a bisserl weh, dann hilft nur langsam trinken. Warum nicht immer der Reiz da ist, keine Ahnung! Aber wenn man lange nichts getrunken hat und richtig durstig ist, da schmerzt selbst der erste Schluck stilles Wasser.
        Dabei ist ja im stillen Wasser gar keine oder sehr wenig Kohlensäure.
        Morgen kaufe ich mir eine Flasche Cola und trinke es so schnell, bis es weh tut
        Dann kann ich mehr dazu schreiben.
        Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

        Kommentar


        • #5
          Es ist eben Kohlensäure. Das Prickeln kommt daher dass die Zunge geringfügig angeätzt wird. Wenn man etwas mit viel Kohlensäure lange im Mund behält, wird das Prickeln unangenehm. Aber so stark, dass es weh tut wird es eigentlich nicht. Einige haben im Mund eben empfindlichere Schmerzrezeptoren als andere. Je nachdem was man gewöhnt ist, ist die Schmerzgrenze, also die Stärke des Reizes ab dem er weh tut, höher oder niedriger. Deshalb verträgt jemand der häufig scharfes isst, auch schärfere Speißen wie jemand der es nicht tut.

          Wenn man einem bestimmten Reiz lange nicht mehr ausgesetzt ist, sinkt die Schmerzgrenze auch wieder. Wenn man also nachdem man immer sehr scharf gegessen hat, ein Jahr lang gar nicht mehr scharf ist, verträgt man nicht so viel wie vorher.

          Es ist interpretationssache des Gehirns ob man einen Reiz als angenehm oder als unangenehm empfindet. Schärfe und das Prickeln der Kohlensäure sind solange sie unter der Schmerzgrenze bleiben durchaus angenehm. Wobei bei Schärfe teilweise der Schmerz auch bewusst bis knapp unter das erträgliche geschoben wird. Frei nach dem Motto: Ich schaffe schärferes Essen als du.
          Und saures wird eben als erfrischend wahrgenommen.
          Ich möchte im Schlaf sterben wie mein Großvater, nicht schreiend und heulend wie sein Beifahrer im Wagen. - Will Shriner

          Kommentar


          • #6
            Naja, auch scharfe Speisen und Gewürze reizen nicht, wie viele glauben, die Geschmacksnerven sondern unser Schmerzempfinden. somit kann man sich, wie häufig fälschlicher Weise angenommen wird, mit scharfen Speisen auch nicht die Geschmacksnerven beschädigen!
            Grüße,
            Peter H

            Kommentar


            • #7
              Zitat von bozano Beitrag anzeigen
              Dabei ist ja im stillen Wasser gar keine oder sehr wenig Kohlensäure.
              Morgen kaufe ich mir eine Flasche Cola und trinke es so schnell, bis es weh tut
              Dann kann ich mehr dazu schreiben.
              In Wasser ist immer etwas Kohlensäure. Es gibt das Kohlensäure-Gleichgewicht.
              H2O + CO2 <--> H2CO3, dort gibt es einen ständigen Austausch.
              Bei Halsentzündungen oder anderen Verletzungen im Mund-/Rachenraum schmerzt Kohlensäure im Gegensatz zu Tees ohne Säuren oder Wasser mit wenig Kohlensäure.
              Ich denke aber auch, es gibt eine leicht individuelle Schwankungsbreite eines angenehmen pH-Wertes, die auch antrainiert werden kann.
              \\// Dup dor a´az Mubster
              TWR www.labrador-lord.de
              United Federation of Featherless
              SFF The 6th Year - to be continued

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Thomas W. Riker
                In Wasser ist immer etwas Kohlensäure.
                Ja, eigentlich logisch.

                Habe mal das Experiment gewagt und konnte nichts unangenehmes verspüren
                Loriot: Kraweel, kraweel. Taub-trüber Ginst am Musenhain, trüb-tauber Hain am Musenginst. Kraweel, kraweel.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von bozano Beitrag anzeigen
                  Ja, eigentlich logisch.

                  Habe mal das Experiment gewagt und konnte nichts unangenehmes verspüren
                  Verantwortlich für die Wahrnehmung der Empfindung ist ein TRPA1 genanntes Gen. Die Forscher aus Los Angeles haben den Studienbericht in der Fachzeitschrift „Journal of Neuroscience „ veröffentlicht.
                  und bedenket / für das verstehen benötigt man antworten auf seine fragen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also das höchste der Gefühle war ein leicht unbehagliches Kratzen bei extrem schnellen trinken von stark Kohlensäure haltigem Mineralwasser.
                    Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                    Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                    Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                    Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X