Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beamen...[spirituelle/geistige Einschränkungen?]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beamen...[spirituelle/geistige Einschränkungen?]

    Ich hab mir überlegt, nachdem ich gelesen habe dass es erste fortschritte im beamen gibt, dass man das beamen doch eigentlich gar nicht richtig überleben kann. Das "echte" beamen geht so: es wird ja jedes Atom kopiert an einem anderen ort neu aufgebaut und das original gelöscht. (korregiert mich wenn ich flasch liege) Aber kann man auch den "geist" kopieren? Im Gehirn fliessen elektrische Ströme und Strom besteht nicht aus Atomen... Also kann man den auch net kopieren was bedeuten würde das der Mensch nach dem beamen nur Tier mit menschlichem Körper wäre... (also ohne irgentwelche Intelligentz oder erinnerungen)

    Ausserdem würde das Blut in den adern nicht mehr fließen da man ja keine fließbewegungen kopieren kann was bedeuten würde dass das Herz erstmal alles wieder in "schwung" bringen müsste was es vermutlich nicht rechzeitig schaffen würde und der Mensch vorher tot währe...

    Was meint ihr dazu?
    "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

  • #2
    Strom besteht aus Atomen!Genauer gesagt aus Ionen,die geladen sind.Ein Elektron wandert zum positiven Pol und und stösst im Elektronengas(Elektronen die nur schwach an den Atomkern gebunden sind) andwer Elektronen an,dadurch ensteht ein Strom.
    Möp!

    Kommentar


    • #3
      Dieses Thema wurde schon sehr umfassend erörtert, undzwar hier :

      http://www.scifi-forum.de/showthread.php4?threadid=2323

      und hier :

      http://www.scifi-forum.de/showthread...ghlight=beamen


      Thomas "cptza"
      "Wir fahren ja eh nur eine Station oder wir warten bis der Schauer vorbei ist."
      Das 10. TdG hat Hamburg trocken gelegt.

      Kommentar


      • #4
        @ Cu Chulainn

        Im prinziep schon... aber Strom direkt besteht nicht aus atomen... Die Ionen sind mit Strom GELADEN das heisst aber nicht das sie aus Strom BESTEHEN... So gesehen besteht Strom nicht aus Atomen... Das ist aber eigentlich völlig irrelevant für meine Frage...
        "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

        Kommentar


        • #5
          Äh,aber ohne Atome um die Elektronen kreisen gibt es keinen Strom!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Und Ionen können nicht mit Strom geladen sein,denn sind der Strom(Ion von griechische Ionos=der Wanderer)!
          Möp!

          Kommentar


          • #6
            Außerdem arbeiten die Transporter mit Quantenauflösung (so unmöglich dies wiederum auch ist). Es wird also garantiert alles übertragen.

            Kommentar


            • #7
              Also wen man einen Stein kopiert ist dan die Kopie genau das gleiche wie der Kopierte Stein? nö, bei dem mag alles gleich sein aber es ist hald nicht das original
              Das gleiche ist auch mit Beamen, wen man einen menschen kopiert dan mag er wohl die errinerungen und so behalten und er wird wohl denken das er er ist aber die Person die es früher war ist "tot"
              das ist meine meinung zu Beamen...
              Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

              Kommentar


              • #8
                Beim beamen wird doch ein Materiestrom übertragen. Man verwedet also die Originalmaterie und dann ist es doch ein Original. Nur wird die Person/das Objekt auseindargenommen und wieder zusammengesetzt. Aber es ist die selbe Materie.

                Kommentar


                • #9
                  @Hubi
                  So funktioniert es wohl in Star Trek und ist meiner meinung nach "ungefärlich"

                  Aber weiter oben steht wie es in gegenwart "gebeamt" wird, da wird ein Photon z.b einfach kopiert =>mit menschen wäre es in etwa wie Klonen, wen der Original nicht zestört wird existieren dan z.b 2 Personen. in dem Fall wird der Klon auf keinen Fall der Originas sein.
                  Mehr Meinungsfreiheit für die Welt!

                  Kommentar


                  • #10
                    Das mit dem Materiestrom wird wohl auch ein Rätsel bleiben. Ich hab mir heute den Abschnitt in "Die Physik von Star Trek" nochmal durchgelesen, und da steht das es laut offiziellen Angaben halt ein Materiestrom ist, aber wenn das wirklich so wäre, hätte Riker 2=? z.B. nicht passieren können, weil ja nichts kopiert sondern einfach nur übertragen wird. Das heißt das der andere Riker nicht auf dem Planeten geblieben wäre, weil ja immer nur einer existierte.

                    Kommentar


                    • #11
                      @ Andrycha

                      Ja genauso mein ich das...
                      "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Andrycha
                        Aber weiter oben steht wie es in gegenwart "gebeamt" wird, da wird ein Photon z.b einfach kopiert =>mit menschen wäre es in etwa wie Klonen, wen der Original nicht zestört wird existieren dan z.b 2 Personen. in dem Fall wird der Klon auf keinen Fall der Originas sein.
                        Falls es gelingen sollte auf diese Weise komplette Moleküle oder gar Menschen zu kopieren hast du natürlich recht, man würde eine Person umbringen und dann eine neue erschaffen. Das würde garantiert moralische Diskussionen geben. Der Einsatz solcher Technik müsste streng überwacht werden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Was soll eigentlich dieses "geistliche einschränkungen" hinter meinem beitrag
                          "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                          Kommentar


                          • #14
                            @Andrycha: Jenseits des Subatomaren existiert nichts.
                            Und da das menschliche Wesen auch nur aus Materie besteht, wäre eine Kopie auf Quantenebene tatsächlich der selbe Mensch.

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von 3of5
                              @Andrycha: Jenseits des Subatomaren existiert nichts.
                              Und da das menschliche Wesen auch nur aus Materie besteht, wäre eine Kopie auf Quantenebene tatsächlich der selbe Mensch.
                              Dem stimme ich nicht zu und das ist so auch nicht korrekt... Es währe eine perfekte Kopie... aber keinesfalls der gleiche Mensch. Man würde sämtliche Atome nur kopieren d.h. zwar dass der "Gebeamte" denken würde er währe weiterhin der Mensch aber das Original nicht mehr existieren würde... Ich denke das man auf diese weise nie lebende dinge beamen würde. Ich denke dass man nur durch tempöräre verzerrungen oder etwas in der art Menschen bzw. Lebende Objekte beamen kann.
                              "Je mehr sich unsere Bekanntschaft mit guten Büchern vergrößert, desto geringer wird der Kreis von Menschen, an deren Umgang wir Geschmack finden." - Ludwig Feuerbach

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X