Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage: Welches Wissenschaftsmagazin (Print) ist das informativste und aktuellste.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umfrage: Welches Wissenschaftsmagazin (Print) ist das informativste und aktuellste.

    Ich würde von euch gerne wissen was, eurer Meinung nach, das informativste und aktuellste Wissenschaftsmagazin ist!

    @Mods:

    Zur Auswahl stehen:

    P.M.
    Spektrum der Wissenschaft
    Star Observer
    GEO
    Das Universum-Magazin (weiß nicht ob es jenes Magazin auch in Deutschland gibt!)


    Mir fallen jetzt keine weiteren Wissenschaftsmagazine ein, nur wer noch eines weiß soll die Liste erweitern!
    19
    P.M.
    26.32%
    5
    Spektrum der Wissenschaft
    42.11%
    8
    Star Observer
    15.79%
    3
    GEO
    15.79%
    3
    Das Universum-Magazin
    0.00%
    0
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

  • #2
    Also ich hab früher sehr oft die PM gelesen. Ich halte sie auch heute noch für ein sehr informatives Magazin. Viele der Beiträge habe ich immer mit großem Interesse gelesen!
    Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

    Kommentar


    • #3
      @Peter R.: du kennst ja meine Einstellung zu P.M...

      PM ist ein schreierisches Möchtegern-Wissenschaftsblatt, das die kühnsten Ideen und Fantasien vor allem schön Farbig präsentiert. Scheinbar funktioniert das Konzept, das "Wissenschaft" und "Boulevard" miteinander vermischt. Für mich ist es jedoch kein Wissenschaftsheft.

      GEO ist sehr lesenswert, weil es eben nicht ein Wissenschaftsheft ist, sondern ein Heft über die Erde mit all ihren Aspekten, soziale Probleme, Geschichten, fremde Kulturen, neue Entdeckungen usw. Kein Wissenschaftsheft, aber ein gutes lesenswertes Heft.

      Der Star Observer ist ein sehr teures Heft mit verhältnismässig wenig Inhalt (man kürze mal all die Werbung weg) und schrecklichen Grafiken. Es ist eine Art Wiederkäuen der Artikel aus den aktuellen Astronomiezeitschriften fürs breite Volk.

      Spektrum der Wissenschaft ist ein sehr interessantes und informatives Heft. Es ist das einzige reine "Wissenschaftsheft" aus deiner Liste. (das Universumsmagazin kenne ich nicht)

      Zu erwähnen wären da noch "Nature", das aber in Deutschland kaum verbreitet ist, "Sterne & Weltraum" ein sehr gutes, aber leider auch sehr teures Astronomieheft, "National Geographic", das ähnlich wie das GEO ist. Ich weiss nicht, ob "Bild der Wissenschaft" eher in die Sparte "Spektrum" oder doch eher "PM" gehört.

      "PM" ist wenigstens nicht so ein Esoterik-Schrott wie "Raum & Zeit" und ähnlichen.
      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

      Kommentar


      • #4
        @Bynaus: Ja das hatten wir ja alles schon in einem anderen Thread!

        Ich finde das Spektrum der Wissenschaft für jemanden der nicht Physik Chemie etc. studiert hat einfach zu schwer. Für jene Leute ist P.M. sicher sehr geeignet. Und da ich sowohl P.M. als auch das Spektrum der Wissenschaft lese muß ich sagen dass die P.M. manchmal die selben Themen einfach leichter, für Laien(zu denen ich mich genauso zähle!), erklärt! Dennoch bleibt die P.M. auf fundierten Tatsachen.

        Und die große Leserschaft von P.M. zeigt das die Methode Wirkung zeigt!

        Klar ein (Uni-)Professor, oder jener der es werden will, wird mit der P.M. nicht viel anfangen können. Das verbietet ihm schon sein Uni-Abschluss.
        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
        (René Wehle)

        Kommentar


        • #5
          Also ich finde PM sehr gut und lese es auch sehr gerne, wenn ich zu einem komme.
          "You don't burn out from going too fast, you burn out from going too slow and getting bored"
          Cliff Burton (1962-1986)
          DVD-Collection | Update 30.01.2007

          Kommentar


          • #6
            Also ich weiß nicht woran das liegt aber die früher ca.5jahren hat mir die PM besser gefallen. Ist zwar noch immer interessant aber irgendwie ist es heute nicht mehr so mitreißend wie damals als ich mich auf jede PM gestürzt habe
            Star Trekking on a starship Enterprise under Captain Kirk!

            Kommentar


            • #7
              @Peter R. Wie wahr... das war damals ausführlich genug.

              Du schreibst, PM bleibe bei den fundierten Tatsachen.
              Andererseits schreibst du, dass ein Uni-Abschluss (also eingehende Fachkenntniss mit der Materie) das Lesen von PM verbietet. Ist das nicht ein Wiederspruch?

              Es gibt auch in PM viele Artikel, die gut geschrieben sind, andererseits gibt es da gewisse Autoren wie ein gewisser Peter R. (:-) weisst du noch??) deren Geschreibsel Lichtjahre von den "fundierten Tatsachen" entfernt ist, ja die sogar die Wahrheit verdrehen, damit sie besser in ihre abstrusen Theorien hineinpasst.
              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

              Kommentar


              • #8
                Ich lese GEO, PM und manchmal auch Spektrum der Wissenschaft.

                Ich muss sagen, dass PM bei weitem das schlechteste Magazin ist. Oft sind irgendwelche nichtssagenden Grafiken auf eineinhalb Seiten abgebildet mit nur einer Spalte Text, der auch recht wenig aussagt. Es kommt auch vor, dass wissenschaftliche Fakten einfach falsch dargestellt oder irgendwie mysteriös angehaucht beschrieben werden, als ob irgendwelche Geister am Werk wären. Wie Bynaus schon sagt, PM ist ein "schreierisches Möchtegern-Wissenschaftsblatt".

                GEO finde ich vor allem wegen der eindrucksvollen Fotografien interessant und wegen der gut geschriebenen Berichte. GEO ist kein Wissenschaftsmagazin, auch wenn manchmal wissenschaftliche Themen aufgegriffen werden, die dann auch für Laien verständlich dargestellt werden.

                Wer sich für die reine Wissenschaft interessiert, ist IMO mit Spektrum der Wissenschaft sehr gut bedient. Die Artikel sind üblicherweise recht ausgereift, aber es ist Vorwissen erforderlich, um sie zu verstehen - für den Laien ungeeignet. Aber ich denke nicht, dass ein UNI-Abschluss erforderlich ist, um Spektrum der Wissenschaft zu begreifen: Ich selbst studiere noch nicht, aber interessiere mich sehr für Physik und andere Naturwissenschaften und halte Spektrum der Wissenschaft für eine gute Quelle von wissenschaftlichen Informationen.
                "Es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." (Zitat Sarek, Star Trek IV)

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von Bynaus
                  @Peter R. Wie wahr... das war damals ausführlich genug.

                  Du schreibst, PM bleibe bei den fundierten Tatsachen.
                  Andererseits schreibst du, dass ein Uni-Abschluss (also eingehende Fachkenntniss mit der Materie) das Lesen von PM verbietet. Ist das nicht ein Wiederspruch?
                  Ich meinte damit dass es zwar auf fundiertem Wissen basiert aber für Nicht-Professoren verständlich gemacht wird.


                  Es gibt auch in PM viele Artikel, die gut geschrieben sind, andererseits gibt es da gewisse Autoren wie ein gewisser Peter R. (:-) weisst du noch??) deren Geschreibsel Lichtjahre von den "fundierten Tatsachen" entfernt ist, ja die sogar die Wahrheit verdrehen, damit sie besser in ihre abstrusen Theorien hineinpasst.
                  Ich möchte mich nochmals von diesem Peter R. distanzieren. Jener hat mit meiner Wenigkeit nichts zutun.

                  KLar gibt es immer wieder solche Pseudo-Redakteure aber genauso gibt es auch Pseudo-Professoren!
                  <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                  Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                  (René Wehle)

                  Kommentar


                  • #10
                    Gelesen habe ich bis jetzt PM und Bild der Wissenschaft (nicht in der Liste).
                    PM ist wie schon gesagt sehr einfach zu lesen und stark bebildert - was kein Nachteil sein soll. Ich habe es mir schon oft gekauft (sonst nur geliehen) und bin eigentlich zufrieden damit. Da es viel mehr als Naturwissenschaften enthält, ist es eigentlich nicht mit den anderen zu vergleichen.
                    Bild der Wissenschaft ist auch sehr infomativ, aber ein bischen mehr auf Naturwissenschaften bezogen, wo hingegen in PM noch ein bischen was anderes drin ist (Archäologie, usw.). Es ist ein bischen schwerer zu lesen, dadurch aber IMO interessanter.
                    Aus Spektrum habe ich bis jetzt nur zwei Artikel gelesen (vom Bio-Lehrer bekommen) und die waren für die meisten in meiner Klasse nicht zu verstehen. Ich habe sie aber verstanden, was für mich ein Anzeichen (das Nichtverstehen) ist, dass es sehr gut sein muss.
                    GEO habe ich bis jetzt noch nicht gelesen, aber ich könnte es mir ja mal antuen, obwohl ich eigentlich mehr auf Physik und Astronomie aus bin, was IMO eher in Bild der Wissenschaften zu finden ist.
                    Den Rest habe ich schon mal im Handel gesehen, die sind mir aber zu teuer.
                    Infinitus est numerus stultorum.

                    Kommentar


                    • #11
                      Umfrage hinzugefügt



                      Ich selber favorisieren Spektrum der Wissenschaft... unter anderem, weil ich das fast immer gratis bei einem meiner Lehrer kriegen kann.
                      Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                      Makes perfect sense.

                      Kommentar


                      • #12
                        @Captain Proton: Kann man bei der Umfrage nicht noch die Auswahlmöglichkeit "Ein Anderes" hinzufügen. Ginge das vielleicht noch, wäre sehr lieb.
                        Infinitus est numerus stultorum.

                        Kommentar


                        • #13
                          @Cpt. Proton: Bitte füge Bild der Wissenschaft der Umfrage hinzu! Danke sehr!

                          Also ich habe nichtsdestotrotz für P.M. gestimmt da es, IMHO, die beste Zeitschrift für Laien ist.
                          <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                          Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                          (René Wehle)

                          Kommentar


                          • #14
                            Man sollte auch das Science-Magazine hinzufügen(ist zwar auf Englisch),ich lese das immer in der Bibliothek.Es ist die meiner Meinung nach seriöseste Zeitschrift auf dem Markt.
                            Möp!

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von Cu Chulainn
                              Man sollte auch das Science-Magazine hinzufügen(ist zwar auf Englisch),ich lese das immer in der Bibliothek.Es ist die meiner Meinung nach seriöseste Zeitschrift auf dem Markt.
                              Was ich weiß ist das Spektrum der Wissenschaft die deutsche Ausgabe des Science-Magazins!?!
                              <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                              Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                              (René Wehle)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X