Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chemie OMG

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chemie OMG

    Äm ja des thema heist nur so damit ihr mich beachtetXD

    ok zu allererst wenn das des falsche Forum für diese art von frage ist dann bitte ich es mir zu sagen dann schliese ich es wider!

    ok ich brauche hilfe und da ich hier angemeldet bin dachte ich vielleicht kann mir jemand helfen

    also 2 Fragen
    1. Reaktionsgleichung ist im grunde einfach kann ich au alles mit wertigkeit und stoffausgleich usw aber meine frage wäre
    2KBr+Cl2------>2KCl+Br2
    woher weis ich dass mehrere stoffe als produkte entstehen und welche das sind ich meine wieso kommt da nicht 2KBr+Cl2------->2KBrCl oder sowas raus?

    und die zweite frage ist etwas komplizierter weil sie mit einer aufgabe zusammenhängt die ich einfach nicht rausbekomme

    und zwar Leitet man Chlorgas in eine KBr-Lösung tritt Braunfärbung auf. Die Konzentration der Edukte beträgt 0,1mol/l; die Gleichgewichtskonzentration von KBr beträgt 0,0005mol/l. Berechnen sie K(Gleichgewichtskonstante)

    ja ich hab des so gedacht
    die Reaktionsgleichung ist die selbe wie oben
    2HBR+CL2<---------->2KCl+Br2
    jezt ist die konzentration der beiden edukte ja jeweils 0,1mol/l
    nun benötige ich die molare masse n welche ich mit der formel C=N/V--->c*v=n also da keine angabe ist V=1l
    also 0,1*1=0,1mol
    das selbe mache ich mit 0,0005mol/l=0,0005mol
    dann ziehe ich die gleichgewichtskonzentratioon von der mol zahl der edukte ab
    0,1mol-0,0005mol=0,0995mol

    so da die Produkte die selbe anzahl haben oder das selbe verhältnis sind beide 0,0995mol nun rechne ich alles wider in die stoffkonzentration um aber da ich alles nur durch 1 teilen muss kann ich auch gleich mol/l hinschreiben

    und nun setze ich dies in die formel für die Gleichgewichtskonstante ein

    c²(KCl)*c(Br2)/c²(KBr)*c(Cl2)
    das heist (0,0995)²*(0,0995)/(0,1)²*(0,1)=0,00985

    nur glaube ich das dieses Ergebnis falsch ist
    und eigendlich sollte ich das schon lange können und will mich net vor meinem lehrer blamieren

    könnte mir jemand vielleicht das richtige ergebnis sagen so das ich noch bissle rumprobieren kann oder vielleicht mir lieber erklären was ich falsch gemacht hab das wäre mir wirklich eine extrem große hilfe und ich wäre sehr dankbar

    by Tobi
    ,,Jener Tag, vor dem dir als dem letzten graut, ist der Geburtstag der Ewigkeit.’’Lucius Annaeus Seneca

  • #2
    Zitat von cyberloki Beitrag anzeigen

    also 2 Fragen
    1. Reaktionsgleichung ist im grunde einfach kann ich au alles mit wertigkeit und stoffausgleich usw aber meine frage wäre
    2KBr+Cl2------>2KCl+Br2
    Wenn es sich um Kaliumbromid-Lösungen handelt, dann solltest du nicht KBr in die Reaktionsgleichung schreiben.
    Korrekter wäre es, die dissoziierten Ionen in der Reaktionsgleichung zu verwenden.



    woher weis ich dass mehrere stoffe als produkte entstehen und welche das sind ich meine wieso kommt da nicht 2KBr+Cl2------->2KBrCl oder sowas raus?
    Das weißt du, wenn du die Reaktionsgleichung korrekt aufschreibst und die Redoxreaktion mit beachtest. Bei den Edukten hast du Bromid-Ionen und neutrale Chlormoleküle. Bei den Produkten stehen bei dir plötzlich nur noch Ionen. Woher bekommt das Chlor sein Elektron, um zum Chlorid reduziert zu werden?


    und zwar Leitet man Chlorgas in eine KBr-Lösung tritt Braunfärbung auf. Die Konzentration der Edukte beträgt 0,1mol/l; die Gleichgewichtskonzentration von KBr beträgt 0,0005mol/l. Berechnen sie K(Gleichgewichtskonstante)

    ja ich hab des so gedacht
    die Reaktionsgleichung ist die selbe wie oben
    2HBR+CL2<---------->2KCl+Br2
    Ich nehme mal an, du meinst KBr und nicht HBr. Besser wäre es natürlich, von Bromid-Ionen auszugehen.

    jezt ist die konzentration der beiden edukte ja jeweils 0,1mol/l
    nun benötige ich die molare masse n
    n ist die Stoffmenge, nicht die molare Masse (das wäre M).

    Aber du benötigst die Stoffmenge hier nicht. Du kannst direkt mit den Konzentrationen c rechnen.



    so da die Produkte die selbe anzahl haben oder das selbe verhältnis sind beide 0,0995mol nun rechne ich alles wider in die stoffkonzentration um aber da ich alles nur durch 1 teilen muss kann ich auch gleich mol/l hinschreiben
    Der letzte Satz ist allerdings wahr. Du benötigst den Umweg über die Stoffmenge hier nicht.


    und nun setze ich dies in die formel für die Gleichgewichtskonstante ein

    c²(KCl)*c(Br2)/c²(KBr)*c(Cl2)
    das heist (0,0995)²*(0,0995)/(0,1)²*(0,1)=0,00985

    nur glaube ich das dieses Ergebnis falsch ist
    und eigendlich sollte ich das schon lange können und will mich net vor meinem lehrer blamieren
    Im Nenner sind die Gleichgewichtskonzentrationen der Edukte einzusetzen, nicht die Ausgangskonzentrationen.

    könnte mir jemand vielleicht das richtige ergebnis sagen so das ich noch bissle rumprobieren kann oder vielleicht mir lieber erklären was ich falsch gemacht hab das wäre mir wirklich eine extrem große hilfe und ich wäre sehr dankbar

    by Tobi[/QUOTE]

    Kommentar


    • #3
      poa Danke!!

      dann is also die gleichgeichtskonstante = 39601
      weil 0,0995²*0,0995/0,0005²*0,0995=39601

      ich glaub des stimmt ich hab noch in erinnerung das des ergebniss irgendwas mit 30000 war ich wusste es nur net mehr genau
      und des mit der Reaktionsgleichung hast du au einleuchtend erklärt danke!!!
      ,,Jener Tag, vor dem dir als dem letzten graut, ist der Geburtstag der Ewigkeit.’’Lucius Annaeus Seneca

      Kommentar

      Lädt...
      X