Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brauche Erklärung zum Thema Wellenlängen !

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brauche Erklärung zum Thema Wellenlängen !

    Hallo zusammen.
    Ich muss ein Referat über Uv-Strahlung demnächst halten , jedoch frage ich mich die ganze Zeit schon : Wieso sieht man Uv- und Infrarotstrahlen nicht ? Ja weil Uv Strahlen zu kurzwellig und die Infrarot Strahlen zu langwellig sind , aber ich kapiere nicht wieso man z.B kurzwellige Strahlen nicht sieht?
    Bitte sehr um Hilfe :/

    Danke im Vorraus

  • #2
    Zitat von AlfiHartkor Beitrag anzeigen
    Ich muss ein Referat über Uv-Strahlung demnächst halten , jedoch frage ich mich die ganze Zeit schon : Wieso sieht man Uv- und Infrarotstrahlen nicht ? Ja weil Uv Strahlen zu kurzwellig und die Infrarot Strahlen zu langwellig sind , aber ich kapiere nicht wieso man z.B kurzwellige Strahlen nicht sieht?
    Farbwahrnehmung ? Wikipedia
    Das Rhodopsin der menschlichen Stäbchen hat zwei Absorptionsmaxima. Im sichtbaren Bereich bei 500 nm (türkis) reagiert der Rezeptor auf „Hell“, hinzu kommt ein Nebenmaximum im UV-Bereich bei 350 nm. Das gesunde menschliche Auge verhindert einen Reiz durch die Absorption von UV-Licht in der Augenlinse. Dies ist auch Schutzfunktion für die Netzhaut, die durch die energiereiche UV-Strahlung geschädigt wird. Menschen, denen die Linse entfernt wurde (Grauer Star) können allerdings UV-Licht wahrnehmen, ohne dies als Farbe zu sehen.[
    Viele Vögel und Insekten können UV-Licht sehen und wohl auch als Farbe erkennen:
    Auf Grund des vierten Zapfentyps, der im Ultraviolett (UV) sein Absorptionsmaximum hat, können tetrachromatische Tiere wie einige Insekten, nahezu alle Fische (Goldfisch), Reptilien, die Ursäuger Australiens und Vögel mehr Farben unterscheiden als der Mensch. Untersuchungen am Wellensittich (Melapsittacus undulatus) ergaben, dass der Vogel nicht nur die Farben, die auch der Mensch unterscheidet, wahrnehmen kann, sondern darüber hinaus auch Mischungen mit unterschiedlichem UV-Anteil. So unterscheidet ein Vogel je nach UV-Anteil zum Beispiel bei einem bestimmten Blau verschiedene Farben, wo der Mensch nur eine einzige wahrnehmen kann.
    Wenn du es ganz genau wissen willst, wird das Thema recht kompliziert und geht wohl auch tief in die Biochemie bzw. Biophysik hinein, siehe z.B. auch http://de.wikipedia.org/wiki/Zapfen_%28Auge%29 und http://de.wikipedia.org/wiki/Rhodopsin

    Kommentar


    • #3
      Vor ein paar Jahren gab es mal im WellensittichPapageien-Magazin (WPM) Simulationen, wie Vögel ihre Umwelt wahrnehmen. Dies wird sicher auch biologische Vorteile haben. Ich könnte mir vorstellen, dass mit diesem Sehvermögen der Reifezustand von Früchten besser erkannt werden kann.
      \\// Dup dor a´az Mubster
      TWR www.labrador-lord.de
      United Federation of Featherless
      SFF The 6th Year - to be continued

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
        Vor ein paar Jahren gab es mal im WellensittichPapageien-Magazin (WPM) Simulationen, wie Vögel ihre Umwelt wahrnehmen. Dies wird sicher auch biologische Vorteile haben. Ich könnte mir vorstellen, dass mit diesem Sehvermögen der Reifezustand von Früchten besser erkannt werden kann.
        Nicht nur das. Ist zwar noch weitgehend Forschung, aber es gibt den Magnetsinn ? Wikipedia
        Der „Sitz“ des Magnetsinns bei Vögeln ist bis heute nicht mit absoluter Sicherheit nachgewiesen. Als geeignete Moleküle werden von den Forschern insbesondere so genannte Cryptochromen genannt, die in hoher Konzentration u.a. in der Ganglienzellschicht und den Fotorezeptoren von Gartengrasmücken nachgewiesen wurden. Demnach wäre die Netzhaut der Sitz des Magnetsinns.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von AlfiHartkor Beitrag anzeigen
          Hallo zusammen.
          Ich muss ein Referat über Uv-Strahlung demnächst halten , jedoch frage ich mich die ganze Zeit schon : Wieso sieht man Uv- und Infrarotstrahlen nicht ? Ja weil Uv Strahlen zu kurzwellig und die Infrarot Strahlen zu langwellig sind , aber ich kapiere nicht wieso man z.B kurzwellige Strahlen nicht sieht?
          Das meiste wurde dazu schon gesagt. Diese Warum-Fragen kann man aber ganz unterschiedlich beantworten. Biochemisch, morphologisch, phylogenetisch etc.

          IR-Strahlung würde für uns kaum Sinn machen, da wir als gleichwarme Tiere uns leicht selbst blenden würden. WIr würden ja zuerst unsere eigene Körperwärme sehen.

          Unser Farbsinn hat etwas mit unserer Evolution zutun. Unsere Säugetiervorfahren hatten als vorwiegend nachtaktive Tiere keinen Bedarf für ausgeprägtes Farbensehen. Primaten als typische Früchefresser haben später einen dritten Farbrezeptor zurück gewonnen, indem einer der beiden ursprünglichen Gene für Farbrezeptoren verdoppelt wurde und die doppelten Gene sich dann auseinander entwickelten.

          Kommentar


          • #6
            Danke für die Antworten (:
            Habt mir echt weitergeholfen

            Kommentar

            Lädt...
            X