Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cheopspyramide als DNA-Kanone

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cheopspyramide als DNA-Kanone

    Also Diskussionsneueröffnung:

    (Zumindest) die Cheopspyramide ist eine Maschine, die mit Hilfe von Gravitationswellen, das Leben im Weltall "versendet" hat.

    Was spricht dafür, was spricht dagegen!
    (außer dass "wir" es nicht verstehen und schon gar nicht mit unserer höchst modernen Technologie könnten, aber jene mit ihrer auf 4cm genau gebauten Klotzpyramde schon - übrigens selbst die 4cm Abweichung könnte beabsichtigt sein!)

    Habt ihr euch mit den Texten in den Pyramiden beschäftigt?
    Unter anderem stünde dort angeblich, dass die Seele des Pharaos zu den Sternen aufsteigen wird!
    Was ist die Seele des Menschen?
    Wer von euch hat die Pyramiden schon jemals besucht und sie untersuchen DÜRFEN (außer vielleicht die NASA)?
    Wie ist sie gebaut?
    Gewisse "Luftschächte" sind angeblich auf das Sternbild Orion ausgerichtet...
    Was wäre eine Besonderheit des Orions aus heutiger Sicht?
    Was könnten wir somit tatsächlich als Faktum über die Pyramiden wissen?
    (So wie jene "live-Übertragungen" aus den Pyramiden könnte alles genauso gut aus der Konserve stammen!)
    Was war ihr Zweck?
    Was sollte eine Gesellschaft als gemeinsamen Sinn verfolgen - außer dem BIP :P -?




    Was sind Gravitationswellen
    Was wäre ihre Wirkung?
    Fakt Pyramidenform


    =
    Zuletzt geändert von Nic34; 08.11.2011, 10:30.

  • #2
    Ich frage mich immer, wieso Leute, die solches Zeug posten, nichteinmal die fundamentalsten Regeln der optischen Schönheit beachten können. Wusstest du, dass es eine goldene Regel gibt, dass man in einem Text, der ca. 1 DIN A-4 Seite umfasst, nicht mehr als vier Schrift- oder Satzänderungen vornehmen darf, wenn er noch gut aussehen soll?

    Ich zähle 17 Änderungen. Allein dadurch wirkt der Beitrag schonmal hysterisch und wenig ernstzunehmen. Also: weniger ist manchmal mehr. Dann macht dein Beitrag wenigstens optisch einen seriösen Eindruck, was sich freilich ändert, sobald die Leute den Inhalt zur Kenntnis nehmen.

    Ich habe mir ja bei youtube mal die "Doku" Ancient Aliens angesehen. Die ist bestimmt was für dich.
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
      Habt ihr euch mit den Texten in den Pyramiden beschäftigt?
      Unter anderem stünde dort angeblich, dass die Seele des Pharaos zu den Sternen aufsteigen wird!
      Was ist das denn für ein seltsames Argument?

      Das die Seele irgendwohin aufsteigt, wird mit Sicherheit in 95% aller Grabkammern des Planeten stehen. Das gibt es indirekt auch im Christlichen Glauben ("... er sitzt zur rechten Gottes ...").

      Warum muss man hinter jedem Mythos immer gleich wer weiß was für einen außerirdischen Hokuspokus vermuten?

      Es ist doch wohl klar, das die Ägypter nicht jeden Hanswurst in der Pyramide rumstochern lassen wollen. Immerhin besteht ja noch die theoretische (wenn auch geringe) Chance, das da drin doch noch Schätze von Wert gefunden werden.
      Was ist Ironie?
      Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
      endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von caesar_andy Beitrag anzeigen
        Warum muss man hinter jedem Mythos immer gleich wer weiß was für außerirdischen Hokuspokus vermuten?
        Ja, immer wieder ein amüsantes Phänomen. Das Geilste daran ist ja, wenn man alle Pyramiden, alle Bauwerke etc. auf außerirdischen Einfluss zurückführt, dann bleibt für die Kreativität des Menschen gar kein Platz mehr.

        In der oben von mir genannten (wirklich zum Haare raufen miesen!!! aber deshalb sehenswerten) Doku-Reihe werden u.a. die Obelisken als Sendemasten bezeichnet etc.

        Dabei stülpen die Ufo-Gläubigen ja nur ihren eigenen, auch irgendwie religionsähnlichen Glauben, anderen vergangenen Religionen über und benutzen deren Symbole für die eigenen Vorstellungen. Natürlich steht auch hier der Mensch im Mittelpunkt. Ist er doch so wichtig, dass bei jedem Ziegelstein, der auf einen anderen gelegt wurde, drei Außerirische dahinter standen und die Hand lenkten.

        Das funktioniert natürlich nur, weil die von Geschichte und Kunstgeschichte überhaupt gar keine Ahnung haben. Symbolik oder Mentalität kommt bei denen nicht vor, das ganze bewegt sich auf dem geistigen Stand von Leuten, die die Bibel wörtlich nehmen.

        Spacejay, falls den noch jemand kennt, hat auch von Darstellungen von "Greys" in ägyptischen Gräbern fabuliert. Es handelte sich dabei allerdings um Darstellungen von Blumenvasen (mein persönlicher Evergreen).

        Im Visoki Decani Kloster gibt es eine Darstellung der Kreuzigung, in der auch Sonne und Mond dargestellt werden, welche die Ufo-Fans natürlich für Raumfahrer halten. Gleich passiert auch mit Darstellungen von Gottes Auge, der Dreifaltigkeit etc.

        Besagtes findet sich hier neben allerlei anderen grotesken Fehlinterpretationen:
        Bibel-UFOs-Mars

        Besonders albern und irrational finde ich dabei, dass die Ufojünger Fresken, die 1.300 Jahre später entstanden sind, für glaubwürdige Momentaufnahmen halten.

        Bei der vorliegenden "These" muss man sich fragen, wieso Außerirdische, die Leben in den Orion bringen wollen, sich den Umweg und die Mühe machen, hier auf der Erde Pyramiden bauen zu lassen, die dann irgendwas abschießen.
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Das zweite Bild ist echt klasse ...

          Thunderbird 2 als Hyroglyphe in einer altägyptischen Gruft, ich lach mich scheckig

          Also haben wir von den Außerirdischen sogar das Kinder-Programm im Fernsehen, ja? Das ist ja echt der Brüller ...
          Was ist Ironie?
          Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
          endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Also Diskussionsneueröffnung:

            (Zumindest) die Cheopspyramide ist eine Maschine, die mit Hilfe von Gravitationswellen, das Leben im Weltall "versendet" hat.

            Was spricht dafür, was spricht dagegen!
            (außer dass "wir" es nicht verstehen und schon gar nicht mit unserer höchst modernen Technologie könnten, aber jene mit ihrer auf 4cm genau gebauten Klotzpyramde schon - übrigens selbst die 4cm Abweichung könnte beabsichtigt sein!)
            Stuss!

            Die Cheops-Pyramide besteht im Wesendlichen aus Kalksteinblöcken.
            Hier mal ein informativer Link dazu Die Cheops-Pyramide: Informationen und Zahlenmaterial zur Grossen Pyramide und den Nebenpyramiden

            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Unter anderem stünde dort angeblich, dass die Seele des Pharaos zu den Sternen aufsteigen wird!
            Das erzählt uns etwas über die religiösen Vorstellungen der alten Ägypter.

            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Was ist die Seele des Menschen?
            Das Wort Seele (Psyche) ist ein vieldeutiger Begriff. Heute versteht man darunter wohl in erster Linie Bewusstsein (inklusive Unterbewusstein).
            Dann gibt es natürlich noch den traditionellen Begriff der unsterblichen Seele, welche dem Menschen innewohnen soll.
            In der Bibel wird der Begriff Seele auf unterschiedliche Art gebraucht und bezieht sich oftmals auf das Leben an sich, den Menschen (ganzheitlich verstanden) oder sogar auf Tiere.

            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Was wäre eine Besonderheit des Orions aus heutiger Sicht?
            Der Orionnebel ist eine Geburtsstädte von neuen Sternen.

            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Was war ihr Zweck?
            Was sollte eine Gesellschaft als gemeinsamen Sinn verfolgen - außer dem BIP :P -?
            Die Pyramide ist ein gigantisches Grabmahl, womit sich der Pharao Cheops (Chufu) gewissermaßen "unsterblich" machte. Dies war damit ja auch beabsichtigt.

            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Was sind Gravitationswellen
            Diese Frage steht in keinerlei sachlichem Zusammenhang zur Cheops-Pyramide. Geht es hier nun um Geometrodynamik oder um Archäologie?

            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Was wäre ihre Wirkung?
            Veränderliche geometrische Krümmung der Raumzeit.
            Hier habe ich mal einen Link zur Frage rausgesucht LIGO ? Wikipedia

            Zitat von Nic34 Beitrag anzeigen
            Fakt Pyramidenform
            Ja, dieses Fakt macht die Steinkonstruktion zur Pyramide.

            Kommentar


            • #7
              @ endar
              You made my day

              @ Halman

              Da werde ich in meinem hohen Alter noch richtig schockiert:
              Die äqyptischen Pyramiden sind pyramidenförmig

              Mhm, wenn die Pyramiden in den Nil fallen würden, dann gäbe es zumindest Wasserwellen.
              \\// Dup dor a´az Mubster
              TWR www.labrador-lord.de
              United Federation of Featherless
              SFF The 6th Year - to be continued

              Kommentar


              • #8
                Wusstet ihr, dass auch das World Trade Center eigentlich ein außerirdischer Obelisk war und zerstört werden musste, weil versehentlich geheime außerirdische Nachrichten empfangen wurden, die der USA weit überlegene Technologie in die Hände gespielt hätte.

                Und wenn man mir nicht glaubt, dann schreibe ich ab sofort nur noch in Großbuchstaben.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von newman Beitrag anzeigen
                  Wusstet ihr, dass auch das World Trade Center eigentlich ein außerirdischer Obelisk war und zerstört werden musste, weil versehentlich geheime außerirdische Nachrichten empfangen wurden, die der USA weit überlegene Technologie in die Hände gespielt hätte.

                  Und wenn man mir nicht glaubt, dann schreibe ich ab sofort nur noch in Großbuchstaben.
                  Ich dachte, die USA hätte diese Technologie schon längst von den Greys bekomen, die unter der Erdoberfläche leben

                  Ohne diese AUßerirdische High-Tech hätten die Menschen das WTC doch niemals bauen können ...
                  Was ist Ironie?
                  Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
                  endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie wäre es, wenn wir diesen Thread in die Community verschieben? Dort wäre er mMn besser aufgehoben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von endar Beitrag anzeigen
                      Ich habe mir ja bei youtube mal die "Doku" Ancient Aliens angesehen. Die ist bestimmt was für dich.
                      Also ich finde diese Doku-Serie interessant

                      Ich gebe zwar auch zu den Vorstellungen nicht abgeneigt zu sein das irgendwann mal Aliens auf der Erde waren in der Frühzeit.
                      Aber man sollte auch den Menschen von damals gewisse Fähigkeiten zugestehen und nicht alles auf Aliens zurückführen.
                      Ich meine in 1000 Jahren werden sich die Menschen vielleicht auch fragen wie wir heute mit solchen Sardinenbüchsen in den Weltraum fliegen konnten.
                      Wir konnten es einfach.

                      Der Weltraum die Sterne, Planeten usw... haben die Menschen schon immer Fasziniert und warum sollten sie nicht einfach aus diesem Grund Bauwerke danach ausgerichtet haben.
                      Einfach weil es ihnen gefiel und nicht weil von dort Aliens kamen.

                      Auch heute sind wir Menschen doch immer noch fasziniert wenn wir am Abend zu den Sternen blicken, trotz unseres Wissens darüber.

                      Kommentar


                      • #12
                        Vor allem: warum sollten die Aliens vor noch mehr tausenden von Jahren eher allein auf all die Errungenschaften und Architekturen usw kommen sollen, aber Menschen nicht?
                        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Hades Beitrag anzeigen
                          Vor allem: warum sollten die Aliens vor noch mehr tausenden von Jahren eher allein auf all die Errungenschaften und Architekturen usw kommen sollen, aber Menschen nicht?
                          Ja gute Frage, Aliens entwickeln alles und die Menschen selbst sind zu blöd dazu.
                          Unsere Vorfahren haben bemerkenswerte Bauwerke errichtet, mit eigener Kraft und eigenem Verstand auch wenn wir die richtigen Zwecke der Bauwerke vielleicht nie wirklich entschlüsseln werden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Atahualpa Beitrag anzeigen
                            Der Weltraum die Sterne, Planeten usw... haben die Menschen schon immer Fasziniert und warum sollten sie nicht einfach aus diesem Grund Bauwerke danach ausgerichtet haben.
                            Einfach weil es ihnen gefiel und nicht weil von dort Aliens kamen.

                            Auch heute sind wir Menschen doch immer noch fasziniert wenn wir am Abend zu den Sternen blicken, trotz unseres Wissens darüber.
                            Nicht "trotz" sondern "wegen" unseres Wissens erst recht:
                            Es ist geradezu eine Gnade, dass wir hochauflösende Astrofotografien genießen können.

                            Ich gebe gerne zu, dass ich bei "Sterne und Weltraum" zuerst die Astrofotografien genieße und in meinem Schlafzimmer hängen ein paar Kalenderblätter mit Galaxien-Fotos.
                            \\// Dup dor a´az Mubster
                            TWR www.labrador-lord.de
                            United Federation of Featherless
                            SFF The 6th Year - to be continued

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Atahualpa Beitrag anzeigen
                              Ja gute Frage, Aliens entwickeln alles und die Menschen selbst sind zu blöd dazu.
                              Unsere Vorfahren haben bemerkenswerte Bauwerke errichtet, mit eigener Kraft und eigenem Verstand auch wenn wir die richtigen Zwecke der Bauwerke vielleicht nie wirklich entschlüsseln werden.
                              Ich würde mal spekulieren, dass genau DAS fette in dem Zitat einer der Gründe für diesen Alien-Wahn ist. Es geht nicht darum, uns Menschen einer hypothetischen, ausserirdischen Macht unterzuordnen, sondern unsere intellektuelle Stellung in der irdischen Historie zu festigen und zu untermauern.

                              Ich kann natürlich sagen: Es ist ein Rätsel, wozu die Pyramide da war.
                              Damit impliziere ich aber, das unsere Vorväter Wissen besaßen, dass wir heute nicht mehr besitzen. Ich nehme damit in Kauf, dass es auf der erde von Menschen geschaffene Mysterien gibt, die für uns vielleicht niemals lösbar sind.

                              Durch die Verlagerung der Schaffung solcher Mythen auf Aliens & Co. entschuldigt man diesen Umstand dadurch, dass die zugrundeliegende Mechanik - und der zugrunde liegende Zweck - von uns gar nicht verstanden werden KANN, weil wir - noch - nicht so weit entwickelt sind, wie die Aliens.
                              Beispiel Pyramiden: Wir wissen, das wir die Dinger heute bauen können: Mit Kränen und GPS. Wir wissen aber nicht genau, wie man die Dinger OHNE diese Werkzeuge bauen würde. Wenn man also nicht davon ausgehen will, das die Ägypter in gewissen Dingen mehr wusste, als wir heute, bleibt nur die ausweichlösung, dass dieses Wissen woander her kam.

                              Indirekt besteht die Aussage also darin, dass wir heute die klügsten menschen der Erdgeschichte sind, denn jedes Element der Erdgeschichte, dass zu verstehen wir nicht fähig sind, kann mit dem Eingreifen von Außerirdischen erklärt werden.
                              Was ist Ironie?
                              Nachdem Kirks Leben 30 Jahre lang bestimmt wurde von "Captain auf der Brücke"
                              endete es schließlich mit einer Brücke auf dem Captain.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X