Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mars Science Laboratory - Curiosity

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mars Science Laboratory - Curiosity

    Das Mars Science Laboratory hat jetzt offiziell einen Namen: Curiosity
    Na ja...

    Astronews -- Nächster Marsrover heißt Curiosity
    Ever danced with the devil in the pale moonlight?
    -- Thug --

  • #2
    Curiosity klingt bissel komisch^^

    Und bei bei mehr als 9000 Einsendungen wären doch bestimmt besser Namen dabei gewesen. Naja wir werden es nicht erfahren, aber wenigstens hat die Nasa jetzt paar hundert gute Namen vielleicht für die nächsten Missionen gleich
    "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

    Kommentar


    • #3
      Ich finde 'Curiosity' trifft den Kern der Sache perfekt und reiht sich schön hinter 'Spirit' und 'Opportunity' ein..
      Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

      Kommentar


      • #4
        Jaaaaa, mit einem Hauch von Pathos...
        Ever danced with the devil in the pale moonlight?
        -- Thug --

        Kommentar


        • #5
          Mars Science Laboratory - Curiosity

          In rund 4 1/2 Stunden (MEZ 16:02) soll die bisher größte Mars-Mission für insgesamt 2,5 Mia$ gestartet werden.
          Die Landung des 900kg-Rovers im August 2012 wird wohl einer der spannendsten Momente der unbemannten Raumfahrt werden.

          Neue Mars-Mission der NASA vor dem Start | tagesschau.de

          http://de.wikipedia.org/wiki/Mars_Science_Laboratory

          NASA - Mars Science Laboratory, the Next Mars Rover

          In letzten link kann der Start verfolgt werden!

          www.nasa.gov/multimedia/nasatv/index.html

          Twitter:
          www.ustream.tv/nasajpl 15:22 >2000 online
          Zuletzt geändert von Thomas W. Riker; 26.11.2011, 15:23.
          \\// Dup dor a´az Mubster
          TWR www.labrador-lord.de
          United Federation of Featherless
          SFF The 6th Year - to be continued

          Kommentar


          • #6
            Junge, Junge, ist das ein Teil. Die Ausstattung ist wirklich beeindruckend. Ich hatte bisher nur grob davon gelesen, was das Ding koennen soll, und jetzt erst die Artikel bei NASA und wikipedia mit all den Details gelesen.
            Besonders die ChemCam ist sehr beeindruckend - sofern es funktioniert.
            Ich arbeite selbst an einer aehnlichen Apparatur, ein Experiment um die Bildung von CAIs im solaren Nebel im Labor zu simulieren. Ich nutze einen Laser um das Ca-Al-Gas zu erzeugen, aus dem die Ca-Al-oxide auskristallisieren - und eben LIBS, um das Plasma zu messen. Es dauert ewig, die Laser-Optik und die LIBS-Optik zu kalibrieren und auszurichten. Die Vorstellung, das Teil auf den Mars zu transportieren, wo die Mechanik dann die Linsen so ausrichten muss, dass ein Target in 7 m Entfernung untersucht werden kann, ist echt beeindruckend.
            Aber auch die anderen Geraete: vor allem die Abmessungen! Im Labor sind XRD und XRF doch recht klobige Kisten (dafuer aber wahrscheinlich auch etwas genauer), aber die kompakte Bauweise hier ist schon cool.

            Vor zwei Jahren konnte ich mal mit Leuten reden, die Geraete fuer die Rosetta Mission gebaut hatten (OSIRIS, am MPI fuer Sonnensystemforschung, bei Goettingen). Die haben mir dann von den Qualitaetsanforderungen (Tests zur Ausfallsicherheit unter extremen Bedingungen) erzaehlt. Das ist echt hart. Und ich kann absolut nachvollziehen, warum das alles so schweineteuer ist: weil JEDER noch so kleine Kondensator oder elektrische Widerstand handausgewaehlt ist, nach zahlreichen Tests...
            www.novum-somnium.com
            future • dreams • imagination• science• fiction
            >> blog, essays, short stories, cgi, art <<

            Kommentar


            • #7
              Tja 1,9 der 2,5 Mia$ sind jetzt verbraten!
              Im Chat waren wir beim lift-off 8000 Menschen aus aller Welt, wirklich alle Kontinente incl Antarktis, wenn man das go! go! go! hätte hören können Einer wollte wissen wieviel Lichtjahre es bis zum Mars sind und war dann enttäuscht als er erfuhr dass es maximal 20 Lichtminuten sind.
              Die geplante Missions-Zeit auf dem Mars von 2 Jahren ist beachtlich, aber Oportunity war für 90 Tage geplant und arbeitet > 8 Jahre und 30km.
              Neben obigen links gibt es noch viel mehr aktuelle, aber bei der NASA und dem JPL ist man direkt an der Quelle.
              Das Bild mit dem Größenvergleich der 3 Rover ist stark, auf die Landung bin ich gespannt, da soll es auch eine Livestream geben, in 9 Monaten.
              \\// Dup dor a´az Mubster
              TWR www.labrador-lord.de
              United Federation of Featherless
              SFF The 6th Year - to be continued

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                Tja 1,9 der 2,5 Mia$ sind jetzt verbraten!
                Die Deutsche ESA wird sowas wohl nie hochjagen
                Und dann auch noch die €uro Krise...Aber das ist eine andere Geschichte!

                Aber echt, Das Teil hat villeicht ne´ Austattung...
                "Zukunft, Vergangenheit, Gegenwart, Ich bekomme davon Kopfschmerzen!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Deepspace98 Beitrag anzeigen
                  Die Deutsche ESA wird sowas wohl nie hochjagen
                  Und dann auch noch die €uro Krise...Aber das ist eine andere Geschichte!

                  Aber echt, Das Teil hat villeicht ne´ Austattung...
                  Deutschland ist wenigstens mit einem Instrument für die Strahlungsmessung am Boden beteiligt (im Wiki link: RAD).
                  Bisher gab es nur Messwerte vor dem Eintritt in die Atmosphäre. Dies dient der Vorbereitung für bemannte Missionen.
                  ESA: European Space Agency
                  Deutsch ist die DLR!
                  \\// Dup dor a´az Mubster
                  TWR www.labrador-lord.de
                  United Federation of Featherless
                  SFF The 6th Year - to be continued

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                    Deutschland ist wenigstens mit einem Instrument für die Strahlungsmessung am Boden beteiligt (im Wiki link: RAD).
                    Bisher gab es nur Messwerte vor dem Eintritt in die Atmosphäre. Dies dient der Vorbereitung für bemannte Missionen.
                    ESA: European Space Agency
                    Deutsch ist die DLR!
                    Und schon wieder habe ich einiges Gelernt

                    Also ist Deutschland doch beteiligt...*schnauf*

                    DLR = Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
                    "Zukunft, Vergangenheit, Gegenwart, Ich bekomme davon Kopfschmerzen!

                    Kommentar


                    • #11
                      Gerade läuft die NASA Pressekonferenz

                      -> die beiden ersten links im Eröffnungs-Beitrag
                      \\// Dup dor a´az Mubster
                      TWR www.labrador-lord.de
                      United Federation of Featherless
                      SFF The 6th Year - to be continued

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich hoffe echt diese ambitionierte Mission läuft so ab wie geplant, wäre eine tolle Sache.
                        Denn wenn sowas scheitert dann ist erstmal Essig mit solchen großen Missionen.
                        Kennt man ja dann wird ja gleich alles in Frage gestellt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Atahualpa Beitrag anzeigen
                          Denn wenn sowas scheitert dann ist erstmal Essig mit solchen großen Missionen.
                          Kennt man ja dann wird ja gleich alles in Frage gestellt.
                          Ja, ich habe gerade mal die Kommentarseiten von den grossen Online-Medien durchgesehen (ARD, SPON, Zeit...). Das sind schon wieder die ganzen Spezialisten am Start, die denken, wenn man die Forschungsetats streicht, kann man die Welt retten. Frueher schrieb ich manchmal noch Contra dazu inzwischen hab ich es aufgegeben.
                          www.novum-somnium.com
                          future • dreams • imagination• science• fiction
                          >> blog, essays, short stories, cgi, art <<

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von xanrof Beitrag anzeigen
                            Ja, ich habe gerade mal die Kommentarseiten von den grossen Online-Medien durchgesehen (ARD, SPON, Zeit...). Das sind schon wieder die ganzen Spezialisten am Start, die denken, wenn man die Forschungsetats streicht, kann man die Welt retten. Frueher schrieb ich manchmal noch Contra dazu inzwischen hab ich es aufgegeben.
                            Wenn der Mensch jedesmal zurückgezuckt hätte weil etwas gefährlich oder schwierig ist dann würden wir noch immer in Höhlen sitzen womöglich sogar ohne Feuer weil sich einer mal beim Versuch Feuer zu machen die Finger verbrannt hat

                            Aber Schiefgehen kann ja schon noch genug bis das Teil auf dem Mars ist.
                            Vor allem die Landung dürfte auch den Verantwortlichen einige schlaflose Nächte bereiten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wer sich nicht gut mit Raumflügen auskennt wundert sich wahrscheinlich, warum die Flugstrecke 570 Miokm beträgt, obwohl die Oppositionsentfernung Anfang März "nur" 101 Miokm beträgt. Bei der Fluggeschwindigkeit von ca 2,3 Miokm/d wären es nur 44 d auf direkter Linie. Selbst wenn man berücksichtigt, dass sich beide Planeten in dieser Zeit weiterbewegen, wäre der direkte Weg etwa 150 Miokm lang, was ca 70 Tage Flugzeit bedeuten würde.
                              Tatsächlich befindet sich der Mars vom Startpunkt Erde zum Zeitpunkt der Landung fast genau hinter der Sonne: in Luftlinie ca 380 Miokm vom Startpunkt Erde entfernt. Die Annäherung auf einer eliptischen Bahn ist aus energetischen Gründen am günstigsten. Nach der Trennung von der Startrakete, wenige Minuten nach dem Start erfolgt der Weiterflug ohne Antrieb, es erfolgen lediglich Kurskorrekturen und das Abbremsen in Marsnähe. Trotzdem ist die Durchschnittsgeschwindigkeit ca 3 1/2 mal schneller als die der ISS um die Erde (~7,8 km/s).
                              \\// Dup dor a´az Mubster
                              TWR www.labrador-lord.de
                              United Federation of Featherless
                              SFF The 6th Year - to be continued

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X